DRINGEND ! Betrug § 263 StGB

21. August 2017 Thema abonnieren
 Von 
guest-12321.08.2017 13:04:56
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
DRINGEND ! Betrug § 263 StGB

Schönen Guten Abend,

ich bin nervlich am Ende.
Kurz zu meiner Person. Ich bin jung und dynamisch. Mein Leben war immer geprägt von sportlichen Erfolgen. Ich stand oft in der Zeitung. Ich als Person war immer zielstrebig und sehr erfolgsorientiert.
Mein Abitur habe ich bestanden und habe dann studiert, was ich jedoch nicht vollständig abgeschlossen habe, da ich mich immer wieder auf den beruflichen Weg vorbereitet habe. Im Sport habe ich international viel erreicht und bin auch privat sehr weit rumgekommen, Amerika, Asien und von Europa möchte ich gar nicht reden.
Ich bin intelligent und konnte eine gute hohe Erziehung genießen. Privatakademie Malen und Klavierunterricht sowie auch Sprachschulen. Vorbestraft bin ich nicht.
Ich hatte im Alter von 12 oder 13 mal besonders schweren Diebstahl und Einbruch etc. auf mein Konto, was ich aber nach, glaube 10 Sozialstunden erledigt war.
Einträge im Führungszeugnis besitze ich keine.
Ich weiß nicht ob das alles so wichtig ist, aber es gehört halt zu meiner Person.

Selbstständig gemacht habe ich mich vor knapp 2 Jahren mit der Werbung. Gereicht zum Leben - hat es immer, und für meine persönlichen kleinen Wünsche und Ziele wie auch Reisen.
Leider lief es in den letzten 2 Jahren nicht so toll, es kamen knapp 10.000 € an Schulden zusammen, welche nach und nach abbezahlt werden. Bald habe ich auch alles abbezahlt.

Und jetzt zum Eigentlichen.

Im Jahr 2016 habe ich einen Ebay Shop eröffnet, einige kleine Waren verkauft - eingetragen als gewerblicher Anbieter.
Alles erfolgreich und ohne Probleme.

Letzten Sommer von Juli bis August 2016 begann ich den GRÖSSTEN Fehler meines Lebens.
Ich bin ein riskantes Geschäft eingegangen und wollte Handys in großer Stückzahl bestellen. S7 Edge und S7 der Marke Samsung.
Ich hatte klasse Angebote vorliegen von Lieferanten - leider nur mündlich übers Telefon. Ich konnte diese auf Rechnung oder per Anzahlung kaufen.

Diese wollte ich dann bei Ebay weiterverkaufen. Ich stellte die Handys rein von jeder Farbe 1 Stück.
Die Handys gingen über Nacht weg und die nächsten Tage auch. An der Zahl waren es 12 bis 15 Stück.
Das Geld wurde per Überweisung beglichen. Nun wollte ich auf die Angebote von den Lieferanten zurückgreifen, welche mir das Angebot aber nicht mehr vorlegen konnten, entweder weil es nicht mehr lieferbar war oder zu einem ganz anderen Preis.

Ich habe die Leute 2 bis 4 Wochen hingehalten und gesagt, dass ich Lieferschwierigkeiten habe. Ich habe mich aber IMMER bei den Kunden zurückgemeldet. Die Angebote habe ich dann auch rausnehmen lassen.

Ich habe in der Zeit, dass versucht, neue Handys aufzutreiben, was aber vom Preis her unmöglich war.

Nun waren einige Kunden verärgert und sind vom Kaufvertrag zurückgetreten.
2 Kunden habe ich das Geld voll zurückerstattet.
Und nun fängt das Problem an. In der Zeitspannen von 2 bis 6 Wochen ab dem Bestelldatum hatte wohl anscheinend schon jemand Anzeige erstattet. Ich erhielt 1 negative Bewertung und kurz darauf wurde mein Ebay Konto zugemacht.
Mein Email Account mit den Bestellungen und den Daten der Kunden wurde auch zugemacht.
Und zu guter Letzt wurde daraufhin auch mein Bankkonto geschlossen. Meine Vertrauensperson bei der Bank teilte mir mit, dass gegen mich ermittelt wird.

Ich habe versucht, die Daten der Kunden rauszufinden, meine Kontaktnummer habe ich bis heute behalten, und gehofft, dass mich die Kunden wieder anrufen und nach Ihrem Geld fragen. Die geschah so nicht mehr.
Ich hatte keine Möglichkeit mehr den Kunden, das Geld zu erstatten. Also blieb nur noch abwarten.

Im Dezember 2016 ist dann eine Vorladung von der Polizei im Briefkasten gewesen, wegen Warenbetrug in 3 Fällen.
Ich ging nicht zur Polizei sondern zum Anwalt. Dieser bewirkte eine Einstellung unter Auflage.
Rückerstattung ist erfolgt und es wurde FAST eingestellt.
In der Zeit der Rückerstattung kamen noch 2 weitere Vorladungen mit jeweils 2 und 3 Fällen.
Gesamt 8 Fälle. Gesamtschaden - 8 Fälle x ca 600 € => 4800 €.
Wie ich von nun an vom Pech verfolgt wurde, stand ich auch noch an der Tankstelle und meine neue Karte von der neuen Bank ging nicht, und Bargeld hatte ich nicht da.
Polizei kam, vorsätzlicher Tankbetrug. -.- Ich wollte eine Schuldanerkenntnis unterschreiben und in den nächsten 24 Stunden bezahlen. Die dummen Hauptschüler in der Tankstelle haben einfach gesagt, nein hast Du Pech, dass machen wir nicht mit, wir rufen die Polizei. Naja.....
Anwalt Einstellung unter Auflage. Auflagen erfüllt - FAST eingestellt.

Nun kam die Staatsanwaltschaft und hat gegen die Einstellung, nach Zusammenfassung aller Fälle, der Einstellung nicht zugestimmt wegen dem Tankbetrug, 7 Monate nach Ebay Betrug, und das ich daraus ja nichts gelernt habe.

Nun kommt es nächste Woche zur Hauptverhandlung.

Mein Anwalt will auf nicht gewerbsmäßigen Handel gehen und sein Ziel ist - Einstellung.

Mein Ziel ist - Freispruch - sprich unschuldig. Ich hatte immer eine weiße Weste, hatte nie Streit mit jemandem und bis dato war mir mein Name sehr wichtig. Ich habe immer darauf geachtet, dass niemand über mich etwas falsches aussagen konnte. Ich trinke nicht nehme keine Drogen und bin ein vorbildlicher junger Mann. Blond und blauäugig.

Einstellung generell hat ja immer den Nachteil - es wird nicht entschieden Schuldig oder nicht schuldig.
Ich kann aber mit dieser Sache so nicht leben - hat es Nachteile für mich ?
Oder nur Vorteile ? Findet das jemand raus, zum Beispiel Kunden oder private Personen?
Habe ich Chancen auf einen Freispruch? Oder was droht mir genau ?

Mein Anwalt hat mich NICHT aufgeklärt und meldet sich auch nicht zurück. Am 18 Juli habe ich ihn schriftlich um einen Termin gebeten - keine Reaktion. Nach 2 Wochen bin ich hingefahren und habe dann einen Termin bekommen.
Ich habe ihn bombardiert mit Fragen - reden kann er gut - aber aufklären nicht.

Ich fühl mich momentan allein, stehe mitten im Wald ohne ein Licht - im Dunkeln.

Ich habe Angst - kann vor Panik nicht schlafen, so wie jetzt auch. Ich bin mit meinen Nerven am Ende. Liege seit Freitag Abend mit Fieber im Bett. Ich weiß nicht was mir droht.

Ich hoffe hier kann mich jemand ein wenig über das alles aufklären. Ich bete zu Gott, dass ich einen Ausweg finde, und mir durch diesen Fehler nicht mein ganzes Leben und meine ganze Karriere und Zukunft kaputt gemacht habe.

Ich bitte vom ganzen Herzen sehr um Eure Mithilfe.

Ich bin sogar ein sehr guter Mensch - ich mache seit über 10 Jahren Kampfsport - dort wurde mir der Kampf für Gerechtigkeit beigebracht. Für diesen kämpfe ich auch. Allein in den letzten 10 Monaten, war ich in 5 Fällen als Zeuge bei Straftaten dabei und habe dabei 2 x den Täter selbst gestellt.
Meine Werte und Normen sind Liebe Leidenschaft und der Kampf für Gerechtigkeit. Und nun stehe ich selbst vor Gericht als Betrüger dar -.- Wie sieht das denn aus ?! Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll.
Das passt psychisch nicht in meinen Kopf. Bitte helft mir !

Ich verbleibe mit Besten Grüßen!


-- Editier von Alex2477 am 21.08.2017 04:02

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12331.10.2017 22:18:45
Status:
Praktikant
(696 Beiträge, 309x hilfreich)

Die erste Hälfte taugt für einen Roman.

Sozialstunden im Alter von 12 oder 13 = unmöglich.

Intelligent und dynamisch widerspricht sich mit "super Angebot, aber nur mündlich" plus einhergehende Verkäufe von Handys, die überhaupt nicht vorhanden waren. Nur 2 von 8 Kunden das Geld zurück zu erstatten ist schwach. Man hätte allen sofort das Geld zurückerstatten müssen, Plus Gedanken über eventuelle Schadensersatzansprüche machen sollen.

Alternativ befand man sich auch in Verzug. Von sofortiger Kommunikation kann keine Rede sein.

Der Anfang und das Ende der Geschichte wirkt überzeichnet und konstruiert. Jede Menge Angriffsfläche. 10 Jahre Kampf für Gerechtigkeit? Davon hätten die 8 Kunden noch am gleichen Tag was von haben können, nämlich ihr Geld zurück.

Zum Thema: Als Ersttäter (reines BZRG) vermute ich von Einstellung (Nachweis z.B. warum Karte nicht funktionierte, war Geld vorhanden auf dem Konto zu dieser Zeit etc) bis Bewährung/Geldstrafe

-- Editiert von Situla am 21.08.2017 06:34

4x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Zitat (von Situla):
Sozialstunden im Alter von 12 oder 13 = unmöglich.


Richtig. Auch unmöglich ist, dass eine Einstellung gegen Auflage (§153a StPO ) angeblich nachträglich (nachdem die Auflage erfüllt wurde) rückgängig gemacht / "nicht anerkannt" wurde. Beim §153a StPO löst die Erfüllung der Auflage automatisch von Gesetzeswegen Strafklageverbrauch hinsichtlich des Vergehens aus. Ein "Rückgängigmachen" ist also rechtlich völlig unmöglich. Auch von der eBay-Geschichte sind max. 50% des geschilderten Ablaufs glaubhaft.

Daher nur kurz:

Zitat:
Nun kommt es nächste Woche zur Hauptverhandlung.

Mein Anwalt will auf nicht gewerbsmäßigen Handel gehen und sein Ziel ist - Einstellung.


Also ist offenbar Betrug im besonders schweren Fall (wg. Gewerbsmäßigkeit) angeklagt. Die Mindeststrafe dafür sind 6 Monate Freiheitsstrafe (pro Fall). Aus den 8 Fällen wird eine sog. "Tat- und schuldangemessene Gesamtstrafe" gebildet. Die dürfte sich, wenn ein entsprechendes Urteil ergeht, hier im Bereich zwischen 8 und 12 Monaten bewegen und zur Bewährung ausgesetzt werden. Der Tankbetrug wird entweder mit einbezogen, oder -wenn Vorsatz nicht nachweisbar- ggf. nach § 154(2) StPO eingestellt werden.

Sollte man die Gewerbsmäßigkeit vom Tisch bekommen, wird es wohl auf eine Geldstrafe hinauslaufen, die mit sehr viel Glück sehr knapp unter 90 Tagessätzen liegen könnte (somit das Führungszeugnis sauber bliebe), aber wahrscheinlich eher im 3stelligen Tagessatzbereich liegen wird.

Im Übrigen könnte in Folge die Gewerbeerlaubnis entzogen werden.

3x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Drempels
Status:
Schüler
(179 Beiträge, 73x hilfreich)

Zitat (von Alex2477):
. Die dummen Hauptschüler in der Tankstelle haben einfach gesagt, nein hast Du Pech, dass machen wir nicht mit, wir rufen die Polizei.


Der Spruch macht mich etwas rasend vor Wut, jemand der doch so gebildet zu sein scheint sollte sich etwas gewählter ausdrücken.
Ich bin selber mal Hauptschüler gewesen und dennoch nicht dumm........

Auch wenn der Beitrag nichts zur Sache tut, loswerden musste ich das jetzt......sorry

Signatur:

Wer sich zu groß fühlt für kleine Aufgaben ist später zu klein für große !

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Winterschnee
Status:
Beginner
(83 Beiträge, 19x hilfreich)

Dein Schreiben macht mich sauer. Du stellst dich als guter Mensch und erfolgreich hin. Schreibst von dummen Hauptschülern.

An deiner Stelle würde ich mal ganz klein werden. Du hast Ware angeboten, die du nicht hattest, in der Hoffnung, die Lieferung kommt.

So intelligent, wie du dich gibst, kannst du nicht sein, sonst würdest du nicht so etwas schreiben. Achja, Sozialstunden in deinem jungen Alter ist garnicht möglich. Also spare dir diese Geschichte.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3087x hilfreich)

Zitat (von Drempels):
Zitat (von Alex2477):
. Die dummen Hauptschüler in der Tankstelle haben einfach gesagt, nein hast Du Pech, dass machen wir nicht mit, wir rufen die Polizei.


Der Spruch macht mich etwas rasend vor Wut, jemand der doch so gebildet zu sein scheint sollte sich etwas gewählter ausdrücken.
Ich bin selber mal Hauptschüler gewesen und dennoch nicht dumm........

Auch wenn der Beitrag nichts zur Sache tut, loswerden musste ich das jetzt......sorry


Das und "Blond und Blauäugig" . Sie sollten dringend an Ihrer Eigenwahrnehmung arbeiten. So arrogant und doch so erfolglos... Da ist mir jeder dumme Hauptschüler, der sein Leben aber auf die Reihe kriegt, lieber.

Signatur:

"Valar Morghulis"

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38089 Beiträge, 13919x hilfreich)

@ fb ........-2: nu komm mal runter. Natürlich hat sich der Fragesteller die schulischen Abschlußzeugnisse zeigen lassen und dann noch ergänzend einen IQ-Schnelltest durchgezogen. Und erst dann kam er zu dem Schluß, dass die Betroffen nur Hauptschulabschluss haben UND auch noch dumm sind.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5511 Beiträge, 2492x hilfreich)

Das Schöne am Dumm-Sein ist doch, dass man es selber nicht merkt.

Und das sofortige Abmelden durch den TS, nachdem auch nur eine Antwort kam, die nicht seinem Weltbild entspricht, zeigt doch schon, wo der Hund begraben liegt.

Wird dringend Zeit, dass auch psychologische Behandlung als Auflage erteilt werden kann, weil eine so verzerrte Selbstwahrnehmung ist ja wirklich Gemeingefährlich.

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39561x hilfreich)

Zitat (von Alex2477):
Mein Ziel ist - Freispruch - sprich unschuldig.

Da man nicht unschuldig ist, dürfte das mehr als schwierig werden.



Zitat (von Alex2477):
Ich hatte klasse Angebote vorliegen von Lieferanten - leider nur mündlich übers Telefon.

Schlecht.
Zum einen nicht beweisbar.
Zum anderen gilt so was als "Angebot unter Anwesenden", also entweder sofort annehem oder es ist verfallen.



Zitat (von Alex2477):
Ich bin intelligent

Aha.
Man verkauft Sachen die man nicht hat.
Man speichert wichtige Daten wie Kundendaten nicht ab.
Man kommt nicht auf die Idee, die Kundendaten z.B. über die Überweisungen zu ermitteln.

Finde den Widerspruch ...




Als Angeklagter hat man das Recht zu schweigen.
Angesichts der Selbstbeweihräucherung sollte man das Recht ausgibig in Anspruch nehmen und den Anwalt reden lassen. Sonst besteht die Gefahr, das man sich wegen fehlender Einsicht und Reue eine Strafverschärfung einfängt.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Rechtsanwalt Thomas Bohle
Status:
Schüler
(470 Beiträge, 418x hilfreich)

"Ich stand oft in der Zeitung"

Ich denke, das werden Sie auch bald wieder schaffen.


MfG

RA Thomas Bohle

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3087x hilfreich)

Zitat (von Rechtsanwalt Thomas Bohle):
"Ich stand oft in der Zeitung"

Ich denke, das werden Sie auch bald wieder schaffen.


MfG

RA Thomas Bohle


:devil: :grins:

-- Editiert von fb367463-2 am 22.08.2017 12:35

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.363 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen