Diebstahl 600 Euro

22. Oktober 2019 Thema abonnieren
 Von 
JenniJen
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl 600 Euro

Hallo ihr lieben,

Ich habe leider einen Fehler begangen und durch einen Betrug mir 600 Euro auszahlen lassen im Betrieb wo ich arbeite .
( arbeite im verkauf)

Mein Betrieb hat mich angezeigt und die Polizisten meinten wenn ich das Geld schnell zurück zahle fällt das ganze nicht zu hart für mich aus.

Was bedeutet das jetzt für mich, mit welcher Strafe muss ich rechnen und vorallem, wird das in meinem Führungszeugnis stehen?

Danke schonmal
Liebe Grüße Jenni

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9527x hilfreich)

Wenn du es mega schnell zurück zahlst und bisher nicht vorbestraft bist, sowie glaubhaft Einsicht und Reue bekundest, könnte das Verfahren eventuell(!) nach 153a StPO (gegen Auflage) eingestellt werden. Die Chance ist aber maximal 50%.

Ansonsten wird es halt eine Geldstrafe. 30-40 Tagessätze, schätzungsweise.

Ins Führungszeugnis kommt beides nicht. Die erste Variante sowieso nicht, und die 2. nicht, wenn Du bisher nicht vorbestraft bist.

-- Editiert von !!Streetworker!! am 23.10.2019 15:04

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JenniJen
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hey, vielen Dank für die super schnelle Antwort!

Das wäre meine erste Straftat, also das ist schon mal sehr beruhigend.

Ich habe auf jeden Fall vor das Geld schon sehr bald zurück zu zahlen. Wie läuft das dann ab, entscheidet das dann die Polizei oder muss mein Betrieb da was sagen damit das ganze fallengelassen wird?

Lg

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33006 Beiträge, 17308x hilfreich)

Wie läuft das dann ab, entscheidet das dann die Polizei oder muss mein Betrieb da was sagen damit das ganze fallengelassen wird? Weder noch - das entscheidet die zuständige Staatsanwaltschaft, die halt entweder das Verfahren einstellt oder beim Gericht einen Strafbefehl beantragt.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1540 Beiträge, 325x hilfreich)

Zitat (von JenniJen):
durch einen Betrug mir 600 Euro auszahlen lassen im Betrieb wo ich arbeite .
( arbeite im verkauf)
Kommt da noch etwas anderes hinzu, z.B. Urkundenfälschung?

Zitat (von JenniJen):
Mein Betrieb hat mich angezeigt und die Polizisten meinten wenn ich das Geld schnell zurück zahle fällt das ganze nicht zu hart für mich aus.
Ja, der Jobverlust dürfte ohnehin das größte Problem darstellen. Was die Polizei "meint" hat regelmäßig selten unmittelbar etwas mit den tatsächlichen Rechtsfolgen zu tun. Das Nachtatverhalten zugunsten des Beschuldigten fällt vor allem dann ins Gewicht, solange dieser noch keine Kenntnis von der Strafverfolgung hat.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9527x hilfreich)

Zitat (von JenniJen):
Ich habe auf jeden Fall vor das Geld schon sehr bald zurück zu zahlen.


Am besten so schnell, dass die Staatsanwaltschaft es bei ihrer Entscheidung, was sie mit dem Verfahren machen will, noch berücksichtigen kann.

Zitat:
oder muss mein Betrieb da was sagen


Der Betrieb sollte sobald das Geld wieder da ist, die Staatsanwaltschaft darüber informieren. Parallel kannst Du das auch selbst tun (natürlich mit Beleg, also Quittung vom Betrieb)

Das ist dann aber noch keine Garantie, dass das Verfahren eingestellt wird. Es vergrößert die Chancen. Entscheiden tut das die Staatsanwaltschaft.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.644 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.983 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen