Diebstahl - Fingerabdrücke

25. März 2012 Thema abonnieren
 Von 
Steve1990
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl - Fingerabdrücke

Hallo zusammen.
Habe ein riesen Problem und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt!
Ein kumpel von mir ist im Januar in eine Jugendbude bei uns in der Gegend eingebrochen. An einem Abend hatten wir des Thema und ich und 2 weitere haben da Späße drüber gemacht, was wir ham mitgehen lassen, wie des halt im angetrunkenen zustand so ist!!
Naja wie der zufall es will hat des jemand falsch verstanden. Der der eingebrochen ist war schon bei der Polizei da von ihm Fingerabdrücke gefunden wurden. Er gab dann an dass ich und nochmal 2 auch dabei waren obwohl das nicht stimmt. Einer hat auch ausgesagt dass ich da mit drin stecke da wir es an einem Abend zugegeben hätten.
Jetzt meine Frage. Können die uns 3 was anhaben da sie ja keine Fingerabdrücke finden werden und keiner von uns die geklauten Sachen hat.

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Khryztynna
Status:
Lehrling
(1052 Beiträge, 494x hilfreich)

quote:
Können die uns 3 was anhaben da sie ja keine Fingerabdrücke finden werden und keiner von uns die geklauten Sachen hat.


Klar, wenn der "Kumpel" das hier

quote:
gab dann an dass ich und nochmal 2 auch dabei waren


glaubwürdig aussagt. Immerhin hat er ja eigentlich keinen Grund, Dritte falsch zu beschuldigen, das macht seine Tat ja nicht weniger strafbar. Und wenn dann noch Zeugen gehört haben, wie du dich mit der (angeblich nicht begangenen) Straftat gebrüstet hast, dann ist das vollauf genug.

Fingerabdrücke braucht es nicht (erstens gibt es Handschuhe, zweitens hinterläßt nicht jeder zwangsläufig Fingerabdrücke) und Besitz der gestohlenen Gegenstände auch nicht (die kann man ja auch verhökert oder weggeworfen haben). Jedenfalls ist der Glaube, daß dich das entlastet, irrig.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1493x hilfreich)

Was verspricht sich Ihre Kumpel denn davon? Eine mildere Strafe, weil er "Mittäter" verpfeift?

Können die uns 3 was anhaben da sie ja keine Fingerabdrücke finden werden und keiner von uns die geklauten Sachen hat.
Die Abwesenheit von Fingerabdruckspuren beweist nichts.
Der Nicht-Besitz von Beute beweist ebenfalls nichts.
Demgegenüber haben Sie sich, auch noch alkoholisch enthemmt, vor anderen mit der Tat gebrüstet. Hinzu kommt, dass der "Kumpel" Sie als Mittäter angibt, was er ja nicht müsste und was für ihn, wenn es denn falsch ist, eine Falsche Verdächtigung wäre, die zu seinem Einbruchsdiebstahl hinzu kommt.
Es wird also sehr genau darauf ankommen, was die anderen aussagen, wie detailliert das ist, wie Sie Ihren Tatbeitrag geschildert haben usw.
Sie haben also durchaus Grund, beunruhigt zu sein.

-----------------
"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.746 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.205 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen