Diebstahl Garten

10. Dezember 2020 Thema abonnieren
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl Garten

Hallo zusammen,
Mein Papa war heute im Wald spazieren und hat ein kleines rohr in einem gezäunten Garten gesehen und ist dort hin um sich das anzuschauen und dachte er würde das nicht mehr brauchen da es so abgelegen da liegt und wollte dann mit diesem kleinen roher raus laufen dann hat der Besitzer in angehalten und die Polizei gerufen ..
mit was müssen wir rechnen ? Er war davor nicht bestraft oder sonst noch was ..
mit 73 Jahre kam er auf so eine Idee ..
Ich hoffe ihr könnt mich beruhigen

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118554 Beiträge, 39596x hilfreich)

Zitat (von Mina123123mitglied):
mit was müssen wir rechnen ?

Kommt auf sein Verhalten und seine Aussagen an.
Irgendwas zwischen Einstellung und kleiner Geldstrafe.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Da er nicht gut deutsch sprechen kann hat er sich nicht viel ausgedrückt die Polizei hat ihm halt erklärt das es ein Privatgrundstück ist ..
doofe frage aber was meinst du mit Einstellung ?

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Mina123123mitglied):
mit was müssen wir rechnen ?

Kommt auf sein Verhalten und seine Aussagen an.
Irgendwas zwischen Einstellung und kleiner Geldstrafe.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47271 Beiträge, 16743x hilfreich)

Zitat:
doofe frage aber was meinst du mit Einstellung ?


Einstellung nach § 153 StPO => Es passiert gar nichts wegen geringer Schuld, d.h. die Staatsanwaltschaft geht zwar davon aus, dass ein Diebstahl vorliegt, verzichtet aber auf die Verhängung einer Strafe. Er gilt dann nicht als verurteilt.

Einstellung nach § 153a StPO => Es gibt eine Geldauflage, z.B. die Pflicht einer Spende an eine gemeinnützige Organisation in vorgegebener Höhe (wahrscheinlich 3-stellig). Eine Geldauflage ist keine Strafe im juristischen Sinn und er gilt dann auch nicht als verurteilt.

Strafbefehl => Er wird zu einer Geldstrafe verurteilt. Die würde ich im unteren Bereich sehen, d.h. bei 20-30 Tagessätzen, also max. einem Monatsgehalt, bzw. bei einem Rentner einer Monatsrente

Je nach genauem Ablauf und dem Wert des Rohres wird irgendetwas von diesen Dingen passieren.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

Zunächst wird er einen Anhörungsbogen von der Polizei erhalten, in dem er sich zur Sache äußern kann. Eine Ladung zu einer Vernehmung ist pandemiebedingt eher nicht zu erwarten. Er kann sich äußern, muss es aber nicht. Es wird auf den Wert des Rohres ankommen. Wenn das Ding eher geringwertig ist, macht es sich regelmäßig gut, wenn ein Beschuldigter sich reuig zeigt. Also z.B. antwortet, dass er dachte, das Rohr wäre Müll oder werde nicht mehr gebraucht, natürlich wollte er niemals stehlen...
Dann dürften die Chancen auf eine Einstellung gem. § 153 StPO, siehe oben, gut stehen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Würden sie sich äußern am Anhörungsbogen ?
Also Reue zeigen oder erst wenn nochmal was kommt ?

Zitat (von wastl):
Zunächst wird er einen Anhörungsbogen von der Polizei erhalten, in dem er sich zur Sache äußern kann. Eine Ladung zu einer Vernehmung ist pandemiebedingt eher nicht zu erwarten. Er kann sich äußern, muss es aber nicht. Es wird auf den Wert des Rohres ankommen. Wenn das Ding eher geringwertig ist, macht es sich regelmäßig gut, wenn ein Beschuldigter sich reuig zeigt. Also z.B. antwortet, dass er dachte, das Rohr wäre Müll oder werde nicht mehr gebraucht, natürlich wollte er niemals stehlen...
Dann dürften die Chancen auf eine Einstellung gem. § 153 StPO, siehe oben, gut stehen.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47271 Beiträge, 16743x hilfreich)

Zitat:
Würden sie sich äußern am Anhörungsbogen ?


Ja

Zitat:
Also Reue zeigen oder erst wenn nochmal was kommt ?


Nach dem Anhörungsbogen kommt wahrscheinlich nicht nochmal etwas wo man Reue zeigen könnte.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

Zitat:
Würden sie sich äußern am Anhörungsbogen ?

Es wird, sofern das Verfahren nicht auch so eingestellt wird, einmal (!) rechtliches Gehör gewährt. Entweder wird die Gelegenheit genutzt oder eben nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo nochmal..
Also die Polizei hat angerufen und wollen das mein Papa am Freitag zu Wache kommt..
haben sie eine Empfehlung..?

Zitat (von wastl):
Zitat:
Würden sie sich äußern am Anhörungsbogen ?

Es wird, sofern das Verfahren nicht auch so eingestellt wird, einmal (!) rechtliches Gehör gewährt. Entweder wird die Gelegenheit genutzt oder eben nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Okay , also empfehlen sie das er seine Reue der Polizei gegenüber zeigt.

Zitat (von Mina123123mitglied):
Hallo nochmal..
Also die Polizei hat angerufen und wollen das mein Papa am Freitag zu Wache kommt..
haben sie eine Empfehlung..?

Zitat (von wastl):
Zitat:
Würden sie sich äußern am Anhörungsbogen ?

Es wird, sofern das Verfahren nicht auch so eingestellt wird, einmal (!) rechtliches Gehör gewährt. Entweder wird die Gelegenheit genutzt oder eben nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47271 Beiträge, 16743x hilfreich)

Zitat:
Okay , also empfehlen sie das er seine Reue der Polizei gegenüber zeigt.


Ja und er sollte dabei ehrlich sein und nicht versuchen, die Sache durch Ausreden schön zu reden.

Er ist auf frischer Tat erwischt worden, so dass es sinnlos ist, die Tat zu bestreiten.

Dennoch die Rückfrage:
Was für ein Rohr war das denn? Z.B. ein Kupferrohr, das noch einen nennenswerten Materialwert hat, wenn man es zu einem Schrotthändler bringt? Oder ein einfaches Rohr, das scheinbar wertloser Schrott ist.

Er wird nämlich die Frage beantworten müssen, warum er das Rohr mitgenommen hat.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10573 Beiträge, 4182x hilfreich)

Zitat (von Mina123123mitglied):
Also die Polizei hat angerufen und wollen das mein Papa am Freitag zu Wache kommt..
haben sie eine Empfehlung..?


Meine Empfehlung:

Ihr Vater soll dort nachfragen, ob Sie bei dem Termin dabei sein dürfen, oder darum bitten das Ganze schriftlich abzuhandeln, denn ->

Zitat (von Mina123123mitglied):
Da er nicht gut deutsch sprechen kann


das ist als Beschuldigter, keine sonderlich gute Voraussetzung für ein persönliches Gespräch mit der Polizei.

0x Hilfreiche Antwort


#13
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)


Es war ein offenrohr .. also etwas kleines eigentlich ...

Zitat (von hh):
Zitat:
Okay , also empfehlen sie das er seine Reue der Polizei gegenüber zeigt.


Ja und er sollte dabei ehrlich sein und nicht versuchen, die Sache durch Ausreden schön zu reden.

Er ist auf frischer Tat erwischt worden, so dass es sinnlos ist, die Tat zu bestreiten.

Dennoch die Rückfrage:
Was für ein Rohr war das denn? Z.B. ein Kupferrohr, das noch einen nennenswerten Materialwert hat, wenn man es zu einem Schrotthändler bringt? Oder ein einfaches Rohr, das scheinbar wertloser Schrott ist.

Er wird nämlich die Frage beantworten müssen, warum er das Rohr mitgenommen hat.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja also mein Bruder wird mit ihm mit gehen .. wo die Polizistin angerufen hat hat mein Bruder schon gesagt das er nicht gut deutsch sprechen kann und er da mit kommen würde

Zitat (von spatenklopper):
Zitat (von Mina123123mitglied):
Also die Polizei hat angerufen und wollen das mein Papa am Freitag zu Wache kommt..
haben sie eine Empfehlung..?


Meine Empfehlung:

Ihr Vater soll dort nachfragen, ob Sie bei dem Termin dabei sein dürfen, oder darum bitten das Ganze schriftlich abzuhandeln, denn ->

Zitat (von Mina123123mitglied):
Da er nicht gut deutsch sprechen kann


das ist als Beschuldigter, keine sonderlich gute Voraussetzung für ein persönliches Gespräch mit der Polizei.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Mina123123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Sache hat sich ganz anders entwickelt, ich bin total am verzweifeln.
Mein Bruder war mit meinem Papa bei der Polizei dann haben wir natürlich von dem Vorfall erzählt wo uns unser Papa erzählt hat dann hat es sich rausgestellt das es um einen anderen Fall geht der wo vor 3 Wochen war wo mein Papa erwischt wurden ist von einer Kamera wo er ein Ofenrohr mitgenommen hat. Von diesem Fall hat mein Papa nicht erzählt weil er ja nicht dachte das es jemand gesehen hat und bei dem Fall wo der Besitzer da war und ihn erwischt hat der ist bei der Polizei gar nicht bekannt trotz das seine Personalien aufgenommen wurden sind.. für uns war das natürlich sehr unangenehm da mein Papa diesen Fall erst abgestritten hat und dann wo er das Video gesehen hat wurde ihm bewusst das es um ein älteren Fall handelt.
Aber wie kann das sein das dieser eine Fall gar nicht bei der Polizei auftaucht?
Die Polizistin meinte ob mein Papa bereit wäre ein Opfer Täter Gespräch mein Papa hat es natürlich bewilligt.
Sie meine wir bekommen von der Staatsanwaltschaft dann Bescheid aber durch ihre Erfahrung denkt sie es wird eingestellt und bekommt Bußgeld.
Aber ich kapier das nicht wie dieser einer Fall wo wir wussten nicht bei der Polizei bekannt ist ..
allerdings war die Polizei auch bei uns im Garten und hat dieses Ofenrohr auch bei uns gefunden.

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118554 Beiträge, 39596x hilfreich)

Zitat (von Mina123123mitglied):
Aber wie kann das sein das dieser eine Fall gar nicht bei der Polizei auftaucht?

Vermutlich wurde keine Anzeige erstattet oder der Fall ist noch nicht so weit im System drin - dann könnte noch was kommen.



Der Vater sollte seine Sammelleidenschaft dringend anders aufstellen.
Gibt es noch andere Fälle in denen er "gesammelt" hat? Da sollte er noch mal sehr gründlich überlegen...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.849 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen