Diebstahl beim ehemaligen Arbeitgeber

7. März 2016 Thema abonnieren
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl beim ehemaligen Arbeitgeber

Guten Tag habe vor 3 Jahren zwei Werkzeuge im Wert von 2000€ bei meinen ehemaligen Arbeitgeber gestohlen (damals 20) und habe sie im Januar diesen Jahres versucht zu verkaufen bin dabei von der Polizei erwischt worden bin jetzt 23 ich weis das das ein großer Fehler war und wollte mal fragen was auf mich jetzt zukommen würde?

-- Editier von Herbert1992 am 07.03.2016 20:10

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Ein Verfahren wegen Diebstahls natürlich. Da Sie gerade 20 waren zum Tatzeitpunkt, könnte auch Jugendstrafrecht angewandt werden. Da müßte Sie schon mal was zur sozialen Situation sagen (von damals): Schüler/Student/Azubi oder Vollzeit-Arbeitnehmer? Und noch bei den Eltern gewohnt oder nicht mehr?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

War grad fertig mit Ausbildung und hab voll gearbeitet und hab noch bei den Eltern gewohnt und bin derzeit arbeitslos und hab eine eigene Wohnung

-- Editiert von Herbert1992 am 07.03.2016 20:23

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Na ja - ist schwierig. Hier kommen beide Strafrechte in Frage. Nehmen wir zuerst Jugendstrafrecht: Für Sozialstunden ist es reichlich viel - da könnte Arrest in Frage kommen (bis zu 4 Wochen). Und ehe Sie fragen: Ja, man kann auch mit 23 noch zu Arrest verurteilt werden. Erwachsenenstrafrecht: Wenn es keine Vorstrafen gibt, eine ziemlich hohe Geldstrafe. Und nein, man kann das nicht exakter sagen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Kleiner Nachtrag: Der Richter wird einen Arbeitslosen eher in den Jugendarrest schicken als einen Arbeitnehmer, der deswegen seinen Job verlieren könnte. Anspielung verstanden?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Bin ab nächsten Monat wider arbeiten ist bei jugendstrafrecht auch eine Geldstrafe möglich?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Ja. Genaugenommen heißt das dann "Auflage" und nicht "Strafe". So ganz paßt die Definition aus dem § aber nicht auf Sie ("leichte Verfehlung"): http://www.gesetze-im-internet.de/jgg/__15.html

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ist die Wahrscheinlichkeit groß oder eher kein im meinen Fall mit einer Geldstrafe davon zu kommen?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Woher soll ich das denn wissen? Mir fehlt da eindeutig die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusagen. Im Erwachsenenstrafrecht wäre sie groß, aber wir wissen nicht, ob dieses angewandt wird.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Ich denke erfahrungsgemäß, dass die StA hier -bei einem zur Tatzeit 20jährigen in normaler Anstellung- einen Strafbefehl beantragen wird (also Geldstrafe und Erwachsenenrecht) und das Gericht den auch so raushauen wird. Dann kann sich der Angeschuldigte selbst überlegen, ob er den so hinnimmt oder Einspruch einlegt und die Sache damit vor den Jugendrichter bringt, wo dann -mehr oder weniger nochmal- die Anwendung von Jugend- oder Erwachsenenrecht geprüft wird.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Dann kann sich der Angeschuldigte selbst überlegen, ob er den so hinnimmt oder Einspruch einlegt und die Sache damit vor den Jugendrichter bringt, wo dann -mehr oder weniger nochmal- die Anwendung von Jugend- oder Erwachsenenrecht geprüft wird. Das sollte er lieber lassen - zumindest wenn er den Jugendarrest vermeiden möchte.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Zitat:
zumindest wenn er den Jugendarrest vermeiden möchte.


Dann ja ;)

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10577 Beiträge, 4183x hilfreich)

Was wird denn angeklagt, der Diebstahl oder Hehlerei?

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Diebstahl

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32729 Beiträge, 17220x hilfreich)

Was wird denn angeklagt, der Diebstahl oder Hehlerei? Merke: Man kann niemals Hehlerei begehen mit Sachen, die man selbst geklaut hat.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort


#16
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Diebstahl wir angezeigt und heute kam der Brief das es vor dem jugendrichter geht was könnte mich jetzt in etwa erwarten?

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Herbert1992
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Diebstahl wir angezeigt und heute kam der Brief das es vor dem jugendrichter geht was könnte mich jetzt in etwa erwarten?

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Immer noch dasselbe, was schon genannt wurde. Dass Anklage -wenn dann- zum Jugendrichter erhoben wurde, ist bei 14-20jährigen (zum Tatzeitpunkt) immer so. Der Jugendrichter kann bei 18-20jährigen auch Erwachsenenrecht anwenden.

-- Editiert von !!Streetworker!! am 18.03.2016 19:04

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.145 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen