Diebstahl eines Parfüms

13. September 2007 Thema abonnieren
 Von 
Trauriges Mädel
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 6x hilfreich)
Diebstahl eines Parfüms

Ich (17, nicht vorbestraft) habe vor nicht all zu kurzer zeit ein Parfüm in einer drogerie geklaut und wurde dabei erwischt...die drogerie hat mir 1 jahr lang Hausverbot erteilt und ich musste einen Betrag von 25 € bezahlen, weil Anzeige erstattet wurde...meine frage ist: wie lange bin ich in so einem fall vorbestraft?

danke schon mal im voraus...

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
dadl6
Status:
Praktikant
(609 Beiträge, 105x hilfreich)

Vorbestraft bist du nicht. Ob überhaupt Anzeige erstattet wurde, ist nicht klar.

Die 25,- Euro sind die Fangprämie und haben wohl nichts mit dem Ermittlungs- bzw. Strafverfahren zu tun.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
gustl
Status:
Lehrling
(1081 Beiträge, 164x hilfreich)

Wurden sie 'der Polizei übergeben' oder durften sie nach Zahlung des Geldbetrages 'gehen'?
Eine Anzeige könnte auch im Nachgang der Polizei übersandt werden, das 'nix mehr kommt' muss so nicht sein!
Aber spektakuläre Strafen scheinen nicht zu erwarten, wenn sie denn nicht vorbestraft waren!

-----------------
"Die meisten Aufgaben lösen sich von selbst. Man darf sie nur nicht dabei stören!"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Trauriges Mädel
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 6x hilfreich)

nein ich war noch nie vorbestraft...ich wurde aber der Polizei übergeben, die mich heimfuhr (sie erklärten mir, dass minderjährige an ihre eltern übergeben werden müssen)Ich hab auch sofort nachdem er mich erwischt hat zugegeben, dass ich das parfüm gestohlen habe...mein vater sagte mir, dass man in so einem fall eigentlich nicht von der polizei abgeholt wird...
habe ich da irgendwas zu befürchten? ich weiß ich muss sozialstunden leisten aber noch mehr erwartet mich nicht oder?

und in welchem register bin ich dann eingetragen? im bundeszentralregister?

-- Editiert von Trauriges Mädel am 13.09.2007 14:54:09

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-1156
Status:
Lehrling
(1818 Beiträge, 509x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12327.08.2009 15:52:19
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Wie hoch war der Wert für des Parfüm?

-- Editiert von richi am 13.09.2007 15:20:02

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Trauriges Mädel
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 6x hilfreich)

Der wert war net hoch, deshalb ist die fangprämie verhältnismäßig niedrig ausgefallen!

Ist das dann ein Vergehen, dass ich begangen habe? oder unterscheidet sich das im Jugendstrafrecht?

ich kenn mich damit überhaupt nicht richtig aus :???:

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
DanielB
Status:
Bachelor
(3291 Beiträge, 410x hilfreich)

Wenn das Parfüm unter 50€ teuer war, kann es auch gut sein, dass das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt wird; wobei die Chancen dafür nördlich von Bayern und Baden-Würtemberg höher sind.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
DanielB
Status:
Bachelor
(3291 Beiträge, 410x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Ist das dann ein Vergehen, dass ich begangen habe? oder unterscheidet sich das im Jugendstrafrecht? <hr size=1 noshade>

Ja, das ist ein Vergehen, da es für den Diebstahl (anders als für Raub) keine Mindeststrafe von einem Jahr oder höher gibt. Der Diebstahl geringwertige Sachen ist nach §248a StGB sogar ein relatives Antragsdelikt, wird also nur verfolgt, wenn der Geschädigte einen Strafantrag stellt oder ein besonderes öffentliches Interesse besteht (z.B. bei Wiederholungstätern)

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12327.08.2009 15:52:19
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Schreibe zur Sicherheit einen Brief an den Polizeiposten. Schreibe:

"Ich entschuldige mich für den Diebstahl bei den Geschädigten, bei der Staatsanwaltschaft und der Polizei. Das wird nie wieder vorkommen."

Damit war bei mir damals der Fall erledigt. Die Entschuldigung wird als Reue anerkannt.

Happy Day.
:)

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Trauriges Mädel
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 6x hilfreich)

Ich wohne in der nähe von heidelberg, das ist nördlich von Badenwürttemberg...
und das parfüm war deutlich unter 50 €, ich glaube so zwischen 20-30 €...

Muss ich irgend eine überraschung befürchten? Dass ich, wenn ich mal meine Ausbildung als Fremdsprachensekretärin anfange, dass ich in meinem führungszeugnis oder sonst in irgendeinem register als vorbestraft gelte? das könnte mir nämlich Probleme bereiten... oder wird dies nur im erziehungsregister eingetragen, dass mit dem alter von 24 Jahren einfach gelöscht?

:???:

danke für die vielen antworten...freut mich :-)


-- Editiert von Trauriges Mädel am 13.09.2007 15:46:18

-- Editiert von Trauriges Mädel am 13.09.2007 15:55:13

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
dadl6
Status:
Praktikant
(609 Beiträge, 105x hilfreich)

Das ganze wird - wenn überhaupt - nur ins Erziehungsregister eingetragen. Vorbestraft bist du damit auf keinen Fall.

Eingetragen wird die Sache aber nur dann, wenn tatsächlich Strafantrag gestellt wurde und ein Ermittlungsverfahren zumindest durch die Staatsanwaltschaft eingestellt wurde. Über diese Einstellung erhälst du bzw. erhalten deine Eltern eine Einstellungsnachricht. Erst dann kannst du davon ausgehen, dass überhaupt etwas durch die Ermittlungsbehörden unternommen wurde.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Trauriges Mädel
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 6x hilfreich)

ok, alles klar :-)
vielen Dank für eure Ratschläge... :banana:

ich weiß jetzt viel besser bescheid über die ganze situation ;) bleibt abzuwarten was ich dann per post zugeschickt bekomme...




-- Editiert von Trauriges Mädel am 15.09.2007 15:38:11

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.743 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.135 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen