Diebstahl im Laden

3. August 2016 Thema abonnieren
 Von 
daxikiru
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 2x hilfreich)
Diebstahl im Laden

Guten Tag ,

meine Frau hat Diebstahl im Laden gemacht und ich brauche ein Rat. Bei Ihr wurde CS-Gas in der Tasche gefunden , die ich Ihr fuer Sicherheit gekauft habe. Jetzt wird Anklage erhoben wegen Diebstahl mit Waffen. Sie wird Beschuldigt in drei Sachen und las dritte Widerstand einer anderen Person durch Gewalt. So was gabs aber nicht, Sie hat kein Widerstand geleistet. Was muss man machen ?
Die Sachen dir bei Ihr gefunden wurde Post. 1 und 2 wurde gekauft, nur wir haben Bar bezahlt und wir haben kein Nachweis so wie Kontoauszüge oder Rechnungen. Wie geht man in solchen Fällen vor ?
Hier ist das Abschrift von Anklage https://drive.google.com/file/d/0Bxc7v9-51tUyalZNUXBjemJtcU0/view?usp=sharing

Danke

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Zitat:
Sie hat kein Widerstand geleistet.


Das wirft man ihr auch nicht vor.

Dort steht, dass sie CS-Gas und nen Seitenschneider dabei hatte und das Mittel sind, mit denen der Widerstand von anderen Personen überwunden werden kann. Alleine das ist schon strafbar, wenn man diese Sachen bei einem Diebstahl mitführt und plant, Sie im Falle von Widerstand einzusetzen.

Das ist aber ohnehin zweitrangig, da es sich dabei um § 244, Abs. 1, Nr. 1b StGB handelt, in der Anklageschrift aber -richtigerweise- § 244, Abs. 1, Nr. 1a genannt ist, wonach es es ausreichend ist, ein "gefährliches Werkzeug" bei einem Diebstahl dabei zu haben (egal in welcher Absicht) um sich nach § 244 StGB strafbar zu machen. Mindestens das CS-Gas ist solch ein gefährliches Werkzeug. Hätte Sie die Sachen gegen Menschen "eingesetzt" wäre sie jetzt nicht nur wegen Diebstahls mit Waffen, sondern wegen schwerem Raub, bzw. schwerem räuberischem Diebstahl angeklagt und würde mind. 3 Jahre Freiheitsstrafe zu erwarten haben.

So sind es "nur" mindestens 6 Monate. Da es sich um 3 Fälle handelt würde ich nicht mit weniger als 9 Monaten rechnen, zumal in Baden-Württemberg.

Zitat:
Post. 1 und 2 wurde gekauft, nur wir haben Bar bezahlt und wir haben kein Nachweis so wie Kontoauszüge oder Rechnungen


Abgesehen davon, dass es ungewöhnlich ist, sich bei Bekleidung keinen Kassenzettel geben zu lassen, läßt sich aber auch anhand des Kassenarchivs in den Geschäften feststellen, ob diese Gegenstände (bei Nr. 2 sind es ja immerhin 4 Teile) in dem fraglichen Zeitraum gemeinsam an einen einzigen Kunden verkauft worden sind.

Zitat:

Wie geht man in solchen Fällen vor ?


Man beauftragt einen Rechtsanwalt/Strafverteidiger mit seiner Verteidigung.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
metttwurstkneckebrot
Status:
Praktikant
(571 Beiträge, 290x hilfreich)

Zitat (von !!Streetworker!! ):
Hätte Sie die Sachen gegen Menschen "eingesetzt" wäre sie jetzt nicht nur wegen Diebstahls mit Waffen, sondern wegen schwerem Raub, bzw. schwerem räuberischem Diebstahl angeklagt und würde mind. 3 Jahre Freiheitsstrafe zu erwarten haben.


Das verwirrt mich etwas. Magst Du vielleicht kurz erklären, weshalb es nicht entsprechend §§ 252, 250 Absatz 2 mindestens 5 Jahre gewesen wären? Ich dachte, mindestens 3 Jahre gibt es dann, wenn der Ladendieb sich losreißt aber das CS-Gas in der Handtasche bleibt...

-- Editiert von metttwurstkneckebrot am 03.08.2016 22:33

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Stimmt, mein Fehler. Es wären mind. 5 Jahre.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
daxikiru
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo , was soll ich machen , wenn ich kein Geld fuer Anwalt hat und Pflicht Verteidiger in diesem Fall nicht zu steht ?
Familie - Mann alleinverdiener , Fau Hausfrau und kleines Kind.
WIrd es reichen, wenn man Online Anwalt nimmt , der das Schriftverkehr ubernimmt und allea Aussergerichtlich regelt oder man muss vor Gericht erscheinen ? Gibts die Moeglichkeit alles ohne zu Gericht zu fahren , regeln ?

-- Editiert von daxikiru am 05.08.2016 10:09

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32736 Beiträge, 17220x hilfreich)

Hallo , was soll ich machen Das Geld irgendwo leihen. Geht das nicht, hat Ihre Frau halt keinen Verteidiger.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Zitat:
und Pflicht Verteidiger in diesem Fall nicht zu steht ?


Haben Sie denn überhaupt schon versucht bei Gericht einen zu beantragen?`Es liegt zwar kein zwingender Bestellungsgrund aus § 140, Abs. 1 StPO vor, aber bei Diebstahl mit Waffen ist grds. durchaus eine Freiheitsstrafe von über 1 Jahr denkbar, was eine Bestellung nach § 140, Abs. 2 möglich macht. Außerdem wird ja im Anschreiben zur Anklageschrift dezent auf die Möglichkeit des Antrags auf Bestellung eines PV hingewiesen. Zumindest bei uns hier wird das nur gemacht, wenn das Gericht auch geneigt ist, im Falle eines Antrags, einen zu bestellen. Ansonsten "schenkt" man sich diesen Hinweis (wie gesagt - hier bei uns)

Zitat:
WIrd es reichen, wenn man Online Anwalt nimmt , der das Schriftverkehr ubernimmt und allea Aussergerichtlich regelt


Nein, das wird nicht reichen. Aussergerichtlich gibt es hier nichts zu regeln. Es wird eine Hauptverhandlung stattfinden.

Zitat:
Gibts die Moeglichkeit alles ohne zu Gericht zu fahren , regeln ?


Nein, praktisch gesehen gibt es die in diesem Fall nicht (mehr). Vor Anklageerhebung und mit Anwalt wäre evtl. das Strafbefehlsverfahren möglich gewesen. Aber auch das wäre sehr unwahrscheinlich gewesen.

Wenn man kein Geld für einen Anwalt hat und ein Pflichtverteidiger tatsächlich abgelehnt werden sollte (einen Antrag müsste man halt schon mal stellen, um das zu erfahren), muß man die Sache halt alleine bewältigen.

0x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen