Diebstahl im Wert von 78€

20. April 2010 Thema abonnieren
 Von 
Tiiii
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl im Wert von 78€

Ich brauche dringend Hilfe.
Ich habe heute eine Strafanzeige wegen Diebstahl bekommen. Ich hab nun Angst, dass dies im Führungzeugnis steht. Also ich habe den Diebstahl zugegeben und auch die 50€ für die Laden bereit bezahlt. Der Dedektiv hat mir versichert, dass keine weitern Folgen auf mich zukommen. Aber heute hatte ich den Brief im Briefkasten. Kann mir jemand sagen, was nun auf mich zukommt?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hpunkt
Status:
Schüler
(245 Beiträge, 131x hilfreich)

Soweit sie nicht vorbestraft sind - keinesfalls ein Eintrag ins Führungszeugnis. Allerdings ist es gut denkbar, dass Sie eine Geldauflage zahlen müssen, damit das Verfahren nach § 153a StPO eingestellt wird.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Tiiii
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

ja war das erste und einzige Mal. Mit welcher Höhe muss ich bei deser Geldauflage rechnen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hpunkt
Status:
Schüler
(245 Beiträge, 131x hilfreich)

Üblich sind 100-500 Euro, eher 100 als 500. Das entscheidet aber die Staatsanwaltschaft in Eigenregie. Allerdings ist es auch durchaus denkbar, dass das Verfahren ohne Auflage eingestellt wird, dagegen spricht aber der nicht mehr ganz geringfügige Warenwert.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Ladendiebin123
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 34x hilfreich)

nicht ganz unwichtig ist dabei, wie alt sie sind (älter als 21?), wenn Sie jünger sein sollten, gehts ggf. nach Jugendrecht - im FZ steht aber dennoch nix drin ;)
---ich nehm an, das Schreiben im Briefkasten ist die Anhörung durch die polizei?? ---
Grüße
Lena... Leidensgenossin

-----------------
""

-- Editiert am 20.04.2010 17:12

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Tiiii
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

nein bin erst 19. naja das Schreiben beinhaltet, dass ich die Möglichkeit habe innerhalb von 14 Tagen dazu Stellung zu nehmen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.530 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen