Diebstahl in der Bewährung

17. März 2011 Thema abonnieren
 Von 
baby164
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl in der Bewährung

mein freund hat schon mehr mal im gefängniss gesessen und schon mehrere anzeigen wegen diebstahl erhalten bei der letzten verhandlung hat er bewährung bekommen 2 oder 4 jahre bekommen weiß ich nicht mehr so genau aber in der bewährungzeit wurde er wieder bei diebstahl erwischt und hat nun wieder verhandlung was bekommt er jetzt für eine strafe? :???:

-- Editiert am 17.03.2011 13:45

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32735 Beiträge, 17220x hilfreich)

Hi,

das ist ja nun nicht schwer zu erraten - er wird wieder eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung kriegen.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
baby164
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

auch wenn er arbeit hat?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
dem User forever known as Mortinghale
Status:
Student
(2350 Beiträge, 451x hilfreich)

Die Arbeit hält ihn ja anscheinend nicht davon ab, Diebstähle zu begehen.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

quote:
auch wenn er arbeit hat?


Auch wenn es manch einen erstaunen mag: Ja, auch arbeitende Leute dürfen eingesperrt werden, wenn sie am laufenden Meter Straftaten begehen und sich nicht mal durch bereits vollstreckte Freiheitsstrafen beeindrucken lassen.

-----------------
"Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
baby164
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

also is steht fest das er ab geht?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 783x hilfreich)

quote:
also is steht fest das er ab geht?
Erwartest du im Ernst etwas anderes???

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
baby164
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

nee nicht wirklich nur iwie bei der ganzen ******* die er schon gebaut hat, hat er immer ziemlich viel glück mit seinen stafen gehabt und er selbst sagt das er bestimmt nur noch mehr bewährung oder arbeitsstunden oder sowas bekommt

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12301.08.2017 02:00:56
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 42x hilfreich)

Man könnte meinen, dass das Maß nun voll ist und der Freund es diesmal "geschafft" hat ins Gefängnis zu müssen.
Ich persönlich war mal als Zeuge gegen einen wg. UWG angeklagten Vorbestraften geladen und bei der Urteilsverkündung (1 Jahr/ 3 Jahre Bewährung + 400 Arbeitsstunden) wurden 8(!!!!!!) Vorstrafen verlesen, einschlägig Steuerbetrug, schwere Körperverletzung u.s.w.
Trotzdem hat dieser Typ nochmal Bewährung bekommen!
Ich persönlich glaube seitdem,dass man erst ins Gefängnis muss, wenn man versucht hat, jemanden ans Leben zu wollen...
MfG
Ergänzen möchte ich noch, dass dieser Typ NICHT arbeitet, sondern Private Insolvenz laufen hat, obwohl er hundert tausende Euro abgezockt hat. (Darum gings in der Verhandlung) Summe der PI: 234.000 € !!!!!
Unterlagen die beweisen, dass er schon während der PI immer noch Gelder in nicht geringer Höhe vereinnahmt hat, gingen ans Inso-Gericht, hat aber niemanden interessiert.

-- Editiert am 18.03.2011 10:01

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12301.08.2017 02:00:56
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 42x hilfreich)

War wg. "Verstoß UWG" angeklagt.

-----------------
""

-- Editiert am 18.03.2011 10:38

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen