Diebstahl oder Raub??

16. Februar 2005 Thema abonnieren
 Von 
Inge80
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 3x hilfreich)
Diebstahl oder Raub??

Wenn ich einen Fall vorliegen habe, woes um eine Person geht, die in einem Laden eine Statue klauen will,und den Inhaber mit einer Schreckpistole bedroht, geht es dann um Diebstahl oder Raub? Oder erpresserischer Raub?
Oder was?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9528x hilfreich)

Das kann man anhand der kurzen Schilderung nicht beurteilen.

Hört sich aber nach (schwerem) Raub oder räuberischem Diebstahl an, wenn er die Statute "nehmen" will. Bedroht er den Ihnaber vor dem "nehmen" = Raub, bedroht er danach (beim erwischtwerden) = "räuberischer Diebstahl"

Läßt er sie sich von Inhaber "geben", ist es räuberische Erpressung.

"Diebstahl" iSd. § 242, 243 ist es in keinem Fall, "Diebstahl mit Waffen" nach § 244 nicht, weil er mit der Waffe droht.

Das ist wie gesagt, nur sehr vereinfacht dargestellt. Man müßte den genauen Ablauf kennen.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1431x hilfreich)

Guten Tag Inge80,

in einem solchen Fall braucht man mehr Informationen um die jeweilige Strafbarkeit bestimmen zu können. Diebstahl ist jedoch von vornherein auszuschließen.

Wurde die Statue dem Täter gegeben, oder hat sich dieser diese genommen?


Mit freundlichen Grüßen,

- J. Roenner -


---

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry2000
Status:
Lehrling
(1084 Beiträge, 251x hilfreich)

Hallo!

Genau. Sind nähere Informationen erforderlich.

Handelt es sich z.B. um eine sehr große Statue, so kann auch nach dem "Nehmen" noch ein Raub begangen werden. Die Wegnahme i.S.v. § 249 StGB ist dann nämlich noch nicht mit der Ansichnahme vollendet (wie z.B. bei kleineren Gegenständen).


Gruß
Harry!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.055 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen