Diebstahl wegen Schulden?

14. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
Klomann
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl wegen Schulden?

Hallo.

Ich brauche mal einen Rat bezüglich eines Diebstahls.
Ich wohne in einer WG, schon seit 2 Jahren. Vor ca einem Jahr ist unser Hauptmieter ausgezogen und mein Mitbewohner und ich wohnen noch zu zweit da. Nun war es so, dass zu der Zeit, besagter, ausgezogener Mitbewohner. Immer die Miete im ganzen überwiesen hat und wir unseren Anteil cash auf die Hand auszahlten. Um es kurz zu machen, ich habe ein halbes Jahr nur sporadisch oder gar nicht gezahlt. Das das nicht okay ist weiss ich, ich möchte mich hier auch nicht rausreden. Fakt ist, das ich bis heute noch einen Schuldenberg bei ihm habe (sagen wir ca 300-400€)über den aber nichts in schriftlicher Form vorliegt. Ich habe dort ohne gültigen Vertrag gewohnt. Wenn er nun knapp bei Kasse war, habe ich ihm immer mal ausgeholfen. 20€ , 50€ usw.. Was nun noch offen ist weiss wohl keiner.. So viel zur Vorgeschichte..
Als ich nun heut nacht von Arbeit nach Hause kam, fehlten in meinem Zimmer diverse Gegenstände, wie Fernseher, Anlage und Teile vom PC. Ich viel natürlich aus allen Wolken und rief erstmal die Polzei an um einen "Einbruch" zu melden. Später wurde das Ganze dann als Diebstahl behandelt und mitlerweile weiss ich auch das er es war. Ich hab erstmal einen Strafantrag gestellt..
Nun meine Frage: Kann ich dagegen vorgehen? Habe ich Chancen, notfalls vor Gericht meine Sachen wiederzubekommen? Ich mein es war vorsätzlicher Diebstahl..
Ich weiß, dass Schulden zu haben sicherlich nicht rühmlich ist. Ich hatte ihm auch angeboten einen Dauerauftrag einzurichten, was er ablehnte. Also, was soll ich machen? Bitte um Antwort.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Lulla
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja... es wird für ihn wohl schwer werden zu beweisen, dass du Schulden bei ihm hattest.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1711x hilfreich)

Und selbst wenn, bleibt es verbotene Eigenmacht. Wenn jemand Schulden bei mir hat, kann ich ihn verklagen oder schon in meinem Besitz befindliches Eigentum als Pfand verwenden. Ich kann ihm aber nichts wegnehmen, um mir ein Pfand zu verschaffen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Ska55
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Da kann ich nur zustimmen.

Deine Schulden rechtfertigen ihn sicher nicht einen Diebstahl zu begehen.

Sofern bewießen werden kann, dass dein Kollege die Sachen mitgehen gelassen hat wird er auch bestraft werden...


-- Editiert von Ska55 am 16.06.2007 09:33:37

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.385 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen