Drohende Anzeige aus lächerlichen Gründen!

23. April 2021 Thema abonnieren
 Von 
Fabian37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Drohende Anzeige aus lächerlichen Gründen!

Guten Tag!

Also, die Eltern meiner Freundin hassen mich. Also wirklich extrem. Warum kann ich euch nicht sagen, mit dem Rest ihrer Familie komme ich bestens aus. Gestern dann das Unglaubliche: Wir kommen nach Hause und das Türschloss ihrer Wohnung ist getauscht. Weil ich "Hausverbot" habe, und sie nicht alles bezahlt hat. (Hat sie.)
Die Wohnung wird von ihren Eltern vermietet. Nunja, wir hatten aber schon damit gerechnet. Da meiner Freundin von Ihren eigenen Eltern seit 1 Monat Pakete geklaut und mit Schlosswechsel gedroht wird.
Also haben wir ein Fenster vor dem Verlassen der Wohnung entsperrt und sind dann eben dort rein. Mit der krassesten Hysterie haben die Eltern dann die Polizei wegen "Einbruch"??? Gerufen. Natürlich haben wir Recht bekommen. Niemand ist "eingebrochen" oder hat irgendwas zerstört oderso. Wir haben einfach nur ihre widerlichen Tricks durchschaut.

Nun aber zu meinen Fall:
Als die Polizei auf dem Weg war, habe ich die offene Wohnungstür aufgehalten - denn da hatten wir die Schlüssel noch nicht wieder. Die Mutter kam hoch und hat versucht, mich von der Tür wegzuzerren, damit sie diese zusperren kann. Ich hab mich halt dagegengelehnt.
Dann ist sie wieder gegangen. Und das will sie jetzt als "Körperverletzung" Anzeigen. Bitte was??? Ich hab absolut nichts gemacht. WENN ÜBERHAUPT hat sie MICH angegriffen, nicht andersrum. Ich hab schon genug mit denen Erlebt, wir sind in einer Woche da raus und da mach ich doch nicht sowas dämliches. Auf jeden Fall schwöre ich bei meiner Seele absolut nichts getan zu haben. Außer mich gegengestemmt um nicht die Treppe runterzufliegen.

Das große Problem?
Keiner hat es gesehen.
Die kann ja jetzt einfach alles behaupten was ich angeblich gemacht haben soll. Sie konnte allerdings den Anwenden Polizisten keine Verletzungen oder irgendwas vorweisen. Hab aber keine Ahnung pb das irgendeinen Einfluss hat.
Aufjeden Fall mach ich mir Sorgen eine Anzeige wegen nichts zu bekommen. Was soll ich dann tun?
Ich schwöre, ich habe ihr nichts getan. Absolut nichts.

Ich hoffe ihr könnt mir Ratschläge geben...
Liebe Grüße.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32742 Beiträge, 17222x hilfreich)

Aufjeden Fall mach ich mir Sorgen eine Anzeige wegen nichts zu bekommen. Was soll ich dann tun? Dazu Stellung nehmen, indem Sie Ihre Version der Ereignisse schildern. Anschließend abwarten und falls es wirklich ernst wird, einen Strafverteidiger beauftragen.
Sie konnte allerdings den Anwenden Polizisten keine Verletzungen oder irgendwas vorweisen. Eine Körperverletzung beginnt schon beim Empfinden von Schmerz, was kein Polizist oder Arzt prüfen kann. Außerdem ist auch der Versuch einer KV strafbar, und der hinterläßt ebenfalls keine sichtbaren Folgen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47345 Beiträge, 16769x hilfreich)

Zitat:
Eine Körperverletzung beginnt schon beim Empfinden von Schmerz, was kein Polizist oder Arzt prüfen kann.


Das ist zwar richtig, jedoch werden derartige Bagatellen regelmäßig nach § 153 StPO eingestellt.

Zitat:
WENN ÜBERHAUPT hat sie MICH angegriffen, nicht andersrum.


Dann kannst Du ihr ja zuvorkommen.

Zitat:
Was soll ich dann tun?


Da kann man eigentlich nur abwarten, was passiert.

Zitat:
Ich schwöre, ich habe ihr nichts getan.


Hat Deine Freundin den Vorfall gesehen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Fabian37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

@hh
Leider hat es niemand gesehen.
Allerdings kann sie halt quasi nichts Anzeigen, ohne zu Lügen. Da ich lediglich mich gegengedrückt habe, als sie mich wegzerren wollte, um mich einzuschließen.

Das ist alles. Mehr ist nicht passiert. Sie ist weggegangen nachdem sie mich nicht wegzerren konnte.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Einfach cool bleiben, Sachverhalt schildern und ggf. später, je nachdem was sie genau aussagt, Anzeige wegen falscher Verdächtigung erstatten.

Wenn die Tochter die Wohnung offiziell gemietet hat, ist die Nummer mit dem Schloss übrigens Nötigung.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Fabian37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

Da in der Wohnung meiner Freundin auch schon Sachen verschwunden sind die letzte Woche, würde ich an ihrer Stelle lieber ganz still sein mit irgendwelchen dummen Anzeigen. Die haben alles andere als eine Weiße Weste. Und das wir gestern rausgeschmissen werden sollten, die Polizei uns aber eher nur dabei geholfen hat, den neuen Schlüssel zu bekommen, sagt ja eigentlich schon einiges aus, wie die so drauf sind.

Ich hab leider auch keine Ahnung was die ganze ******* soll. Laut denen bin ich der Grund für all ihr Elend und das die Tochter ausziehen will. In wirklichkeit liegt es wohl eher an der Heizung, die seit 1 Jahr nicht geht. Aber naja....

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118792 Beiträge, 39629x hilfreich)

Zum einen würde ich jetzt erst mal die Schlösser von Wohnung und Keller / Speicher austauschen.
Zum anderen würde ich überlegen die Straftat der Nötigung anzuzeigen und zivilrechtlich eine strafbewehrte Unterlassungserklärung / -klage gegen die Eltern zu initiieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Fabian37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hmm ich weiss nicht.
In einer Woche sind wir da weg. Weit weg. 300+ km.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118792 Beiträge, 39629x hilfreich)

Zitat (von Fabian37):
In einer Woche sind wir da weg.

Ok, dann lohnt ein Unterlassungsbegehren nicht mehr. Den Rest würde ich dennoch machen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31663 Beiträge, 5589x hilfreich)

Zitat (von Fabian37):
Und das will sie jetzt als "Körperverletzung" Anzeigen.
Lass sie machen. Ihr Wille ist evtl. ihr Himmelreich.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.383 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen