Einbruch in Keller vorbestraft wegen Verkehrsdelik

4. November 2014 Thema abonnieren
 Von 
Jojo1234ho
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Einbruch in Keller vorbestraft wegen Verkehrsdelik

Mein Mann ist aus Rache in den Keller unseres Nachbarn, weil er uns unser Leben das letzte Jahr zur Hölle gemacht hatte, eingebrochen und ist erwischt worden. Welche Strafe könnte auf ihn zukommen da er wegen Trunkenheit am Steuer vorbestraft ist [80 Tagessätze 35 Euro]
Im voraus danke

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12320.09.2023 13:44:17
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 615x hilfreich)

Hat er etwas gestohlen oder beschädigt? War der Keller verschlossen?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Jojo1234ho
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Er war gerade dabei das Keller Abteil war verschlossen. Er hatte schon Sachen vor die Tür gestellt als einer unserer Nachbarn ihn erwischt hatte.
Ich würde nur vorrangig wissen wollen ob er evtl mit Bewährung davon kommen könnte da das Verkehrsdelikt auch erst letzten Februar "passiert" ist....

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12320.09.2023 13:44:17
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 615x hilfreich)


§ 123 StGB

quote:<hr size=1 noshade>(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. <hr size=1 noshade>


§ 243 StGB
quote:<hr size=1 noshade>(1) In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. <hr size=1 noshade>


Möglich ist alles. Es wird stark von den restlichen Umständen abhängen und wie viel Einsicht ihr Mann zeigt. Meiner (unprofessionellen) Meinung nach ist Bewährungsstrafe möglich.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33128 Beiträge, 17347x hilfreich)

Ich würde nur vorrangig wissen wollen ob er evtl mit Bewährung davon kommen könnte da das Verkehrsdelikt auch erst letzten Februar "passiert" ist.... Er kann sogar eine Geldstrafe kriegen. Der von teador zitierte § 243 sieht zwar in der Tat nur Haftstrafen ab 3 Monaten vor, aber über den § 47(2) StGB kann man hier trotzdem zu einer Geldstrafe kommen. Diese beträgt dann mindestens 90 Tagessätze. Da die Vorstrafe nicht einschlägig ist, halte ich eine Geld- oder Bewährungsstrafe hier für ziemlich wahrscheinlich. Ich hoffe nur, er kann die Geldstrafe dann auch bezahlen...

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(39002 Beiträge, 14087x hilfreich)

Die wesentlich interessantere Frage ist doch, ob der Vermieter so einen Kriminellen in seinem Haus weiter duldet. Ich würde mich mal schleunigst nach einer neuen Wohnung umschauen.

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.007 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.243 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen