Einträge Führungszeugniss

30. November 2020 Thema abonnieren
 Von 
Popo11
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 8x hilfreich)
Einträge Führungszeugniss

Hallo,

Ich blicke leider nicht ganz durch wie lange meine Vorstrafen im Führungszeugniss aufgenommen werden.

Kur und Knapp:

03/2014 Betrug 90 Tagessätze
08/2014 Unerlaubter Waffenbesitz 60 Tagessätze
03/2015 Versuchter Diebstahl 6 Monate auf 3 Jahre bewährung
06/2016 Fischwilderei 60 Tagessätze bewährungsverlängerung auf 3,5 Jahre

Ab wann ist das Private Führungszeugniss wieder frei von eintragungen?
Es laufen keine verfahren mehr und ich bin auf einem guten weg!

Grüße

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12328.11.2022 15:56:08
Status:
Schüler
(381 Beiträge, 163x hilfreich)

Das Führungszeugnis ist sauber

Die Geldstrafen sind jeweils für 3 Jahre im Register eingetragen.
Die die Freiheitsstrafe war 3,5 Jahre im Register eingetragen, da die Frist auch hier drei Jahre plus Strafdauer beträgt da hier die Ausnahme greift dass die Freiheitstrafe unter einem Jahr und zur Bewährung ausgeurteilt wurde und keine weitere Freiheitsstrafe im Register eingetragen war.

Da alte Eintragungen von neuen "mitgezogen" werden sind alle Eintragungen seit 06/2019 gelöscht worden und das Führungszeugnis ist sabuer.

Aber Achtung da die Strafen noch im Bundeszentralregister bleiben noch weiterhin eingetragen und sind und erst 06/2026 getilgt werden (Datum der letzten Geldstrafe +10Jahre) .

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Popo11
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 8x hilfreich)

Super danke!
Eine frage hätte ich noch.

Bei der letzen verurteilung wurde einsrpuch eingelegt, allerdings wieder vor Gericht zurück gezogen.
Welche Frist zählt dann? Die von der Eigentlichen Rechtskraft oder der Tag an dem der Einspruch zurück gezogen wurde?

Grüße

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Zitat (von AlinaKl):
Das Führungszeugnis ist sauber


Richtig.

Zitat (von AlinaKl):
Die Geldstrafen sind jeweils für 3 Jahre im Register eingetragen.


Im Register sind sie länger, sie werden aber nur für 3 Jahre ins Führungszeugnis sufgenommen.

Zitat (von AlinaKl):
Die die Freiheitsstrafe war 3,5 Jahre im Register eingetragen, da die Frist auch hier drei Jahre plus Strafdauer beträgt


3,5 Jahre sind richtig, allerdings nicht weil die Strafdauer hinzukommt (das betrifft andere Fälle), sondern weil die Bewährungszeit verlängert wurde und dadurch die Nichtaufnahme, bereits nach 3 Jahren, blockiert wurde.

Zitat (von AlinaKl):
Da alte Eintragungen von neuen "mitgezogen" werden sind alle Eintragungen seit 06/2019 gelöscht worden und das Führungszeugnis ist sabuer.


Auch hier im Ergebnis richtig, aber Geldstrafen bis 90 TS werden im FZ nicht mitgezogen. Die 2 aus 2014 sind daher schon seit 2017 nicht mehr im FZ gewesen. Bis 2019 war nur die FS und die letzte GS drin.

Zitat (von AlinaKl):
Aber Achtung da die Strafen noch im Bundeszentralregister bleiben noch weiterhin eingetragen und sind und erst 06/2026 getilgt werden (Datum der letzten Geldstrafe +10Jahre) .


Richtig

Zitat (von Popo11):
Welche Frist zählt dann? Die von der Eigentlichen Rechtskraft oder der Tag an dem der Einspruch zurück gezogen wurde?


Weder noch. Der Tag an dem der Strafbefehl erlassen wurde.

2x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Popo11
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 8x hilfreich)

hallo,

Vielen dank für die Antworten.
Haben mir sehr geholfen.

Allerdings würde mich noch rein informativ eine änderung des datums von der letzen verurteilung interessieren.

Angenommen der letze Strafbefehl wäre am 1.1.2021 erlassen worden.
Was würde dann im FS stehen?
Würde die Geldstrafe bis diese nicht mehr aufgenommen würde auch die bewährungsstrafe mit ziehen?
Ich gehe davon aus das es sauber währe, da 60 TS nicht aufgenommen werden und die bewährungsstrafe bereits raus sein müsste.

Grüße

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Zitat (von Popo11):
Angenommen der letze Strafbefehl wäre am 1.1.2021 erlassen worden


Das geht schlecht. Zum einen liegt das Datum in der Zukunft, zum anderen werden an Feiertagen keine Strafbefehle erlassen. ;)



-- Editiert von !!Streetworker!! am 02.12.2020 19:22

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Popo11
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 8x hilfreich)

Zitat (von !!Streetworker!! ):


Das geht schlecht. Zum einen liegt das Datum in der Zukunft, zum anderen werden an Feiertagen keine Strafbefehle erlassen. ;)


Habe mich am datum verschrieben.
Ich meinte den 1.1.2018

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Dann wäre das Führungszeugnis ab 01.01.2021 sauber (bis dahin sind die Freiheitsstrafe und die letzte Geldstrafe drin)

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Popo11
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 8x hilfreich)

Zitat (von !!Streetworker!! ):
Dann wäre das Führungszeugnis ab 01.01.2021 sauber (bis dahin sind die Freiheitsstrafe und die letzte Geldstrafe drin)

Alles klar!

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Popo11
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 8x hilfreich)

hallo,

Heute konnte ich auf der Geschäftstelle im Amtsgericht in einem noch laufenden Verfahren akteneinsicht nehmen.
Dort habe ich mein auszug aus dem Bundeszentralregister gefunden.

Dort stehen noch die Sozialstunden und der Dauerarrest aus dem Erziehungsregister drinne.
Wird das nicht mit 24 gelöscht?

Bei der Verlesung des BZR bei der Einspruchverhandlung
06/2016 Fischwilderei 60 Tagessätze bewährungsverlängerung auf 3,5 Jahre
wurde nur alles aus erwachsenenstrafrecht vorgelesen.

Bin jetzt 28

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16289 Beiträge, 9226x hilfreich)

§63 BZRG
(1) Eintragungen im Erziehungsregister werden entfernt, sobald die betroffene Person das 24. Lebensjahr vollendet hat.
(2) Die Entfernung unterbleibt, solange im Zentralregister eine Verurteilung zu Freiheitsstrafe, Strafarrest oder Jugendstrafe oder eine freiheitsentziehende Maßregel der Besserung und Sicherung eingetragen ist.


Die Bewährungsstrafe aus 03/2015 hat die Löschung des Erziehungsregisters verhindert.
Das Erziehungsregister wird erst dann gelöscht, wenn die Bewährungsstrafe aus 0/2015 im BZR verschwindet - also erst 06/2026.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.702 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen