Erneuter Ladendiebstahl nach 10 Jahren - welche Strafe droht?

6. Februar 2023 Thema abonnieren
 Von 
Phoenix123123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Erneuter Ladendiebstahl nach 10 Jahren - welche Strafe droht?

Servus

eine gute Freundin vom mir wurde erneut beim "Ladendiebstahl" erwischt.

Sie wurde früher schon mehrfach erwischt, ( letzte Mal 10 Jahre her), hat immer Geldstrafen bekommen ( zuletzt 60 Tagessätze), war also nicht vorbestraft.

Was droht ihr jetzt? Gilt sie nach solanger Zeit quasi wieder als Ersttäterin oder gehts mit den Strafen munter weiter, zu letztzt 60 Tagessätze, jetzt eventuell Bewährungsstrafe.

*PS* Diebstahl waren Lebensmittel ca. 40 Euro

mfg Phoenix

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16239 Beiträge, 9209x hilfreich)

Die Strafe von vor 10 Jahren ist im BZR gelöscht, weshalb sie als Ersttäterin durchgehen wird.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1343 Beiträge, 268x hilfreich)

Also die Sache mit diesem "nicht vorbestraft" müsste man vielleicht einmal kleinteilig irgendwo anpinnen, da doch so häufig danach gefragt wird. Das geht immer los mit den 90 TS (oder FS <= 3 Monate usw.), also einer einmaligen Verurteilung, nach der man sich ggü. einem Dritten (z.B. dem Arbeitgeber) - in diesem Fall arbeitsrechtlich wirksam - als "nicht vorbestraft" bezeichnen darf.

Im nächsten Schritt geht es um die Tilgungsfristen des BZRG, die sind natürlich auch interessant. Aber am Ende tut es nichts zur Sache: vorbestraft ist, wer vorbestraft ist. Das ist tatsächlich doch relativ einfach.

Zitat (von drkabo):
weshalb sie als Ersttäterin durchgehen wird
Das ist ein interessanter Kommentar, zu dem man zunächst einmal den "Ersttäter" definieren müsste. (Unfug editiert)

-- Editiert von Moderator am 7. Februar 2023 11:51

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.378 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen