Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.031
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Erneutes fahren ohne Führerschein

 Von 
Dummheit wird bestraft
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Erneutes fahren ohne Führerschein

2006- Fahren ohne Führerschein in NRW (Wohnsitz) - 1 Jahr Fahrverbot!

2010- Fahren ohne Führerschein in Bayern (neues Wohnsitz), 6 Monate Haft, abgesessen 4,5 monate (2/3) raus auf Bewährung. Die Bewährung war fällig ca. 2017/18

Jetzt wieder nach 9 Jahren (März 2019) fahren ohne Führerschein mit 0,39 promile (hat keine Konsequenzen),

Könnte ich nach bayrischen Gesetzt (Ingolstadt) ohne eine Haftstrafe davon kommen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bewährung fahren Jahr Führerschein


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26490 Beiträge, 7560x hilfreich)

Das kommt drauf an, was es sonst noch so für Vorstrafen gibt. 6 Monate Freiheitsstrafe ohne Bewährung (das Ding aus 2010) gibt es nicht für 2mal Fahren ohne Führerschein. Zumal die Höchststrafe nur 1 Jahr ist.

Bayern hat übrigens keine eigenen Gesetze diesbezüglich. Sowohl das StGB als auch das StVG sind Bundesgesetz. Das Ding aus 2006 kann auch kein Fahrverbot gewesen sein. Fahrverbote konnten damals für maximal 3 Monate verhängt werden, heute sind es 6 Monate. Das muss also ein Entzug der Fahrerlaubnis mit Sperre zur Neuerteilung, oder eine isolierte Sperrfrist gewesen sein. Und nebenher gab es da ja sicherlich auch noch eine Geldstrafe oder irgendetwas in der Art.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Dummheit wird bestraft
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, hatte ich vergessen, es war auch eine Angelegenheit wegen einen angeblichen Kreditwarenbetrug gewesen, welches mir auch als Strafdelikt angehängt wurde. Obwohl es meine eigene EC karte war, ich damit eimgekauft habe per Unterschrift(ohne Pin Eingabe) und weil das Konto nicht gedeckt war, wurde ich beschuldigt!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26490 Beiträge, 7560x hilfreich)

Man müsste schon die genauen Urteilsdaten wissen (zumindest das jeweilige Jahr) und vor allem die genauen (!) Strafhöhen, bei Geldstrafen die Anzahl der Tagessätze. Sonst kann man nicht ausrechnen, welche der Sachen noch im Bundeszentralregister stehen. Das ist aber wichtig, wenn man was zur jetzt zu erwarten sagen soll.

Aber auch wenn man das Kreditkartending schon mal pauschal mitberücksichtigt, sind sechs Monate ohne Bewährung für 1 Fahrt ohne Führerschein immer noch Hammerhart. Sind Sie sicher, dass Sie nicht noch mehr Vorstrafen vergessen haben? Oder wurden Sie 2010 nicht nur wegen 1 Fahrt verurteilt, sondern mglw. wegen mehrerer?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.069 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.447 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.