Fingerabdrücke - Werden sie mir noch bei der Staatsanwaltschaft abgenommen?

7. Dezember 2005 Thema abonnieren
 Von 
katha
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Fingerabdrücke - Werden sie mir noch bei der Staatsanwaltschaft abgenommen?

Hallo an alle! Eine Frage: ich musste heute zur Beschuldigtenvernehmung, habe dort alles zugegeben. Restfragen sind aber beim Beamten geblieben, die ich ihm nicht beantworten konnte ( Diebstahl im Wert von 140 Euro, 20 Euro habe ich genommen und zugegeben, wo das restliche Geld - 120 Euro sind, weiss ich auch nicht..) Nun meine Frage- der Beamte sagte nichts von Fingerabdrücken, obwohl diese doch da sein mussten.. Werden sie mir noch bei der Staatsanwaltschaft abgenommen, oder ist diese Sache dann vergessen? Welche Strafe blüht mir denn ?? Nicht vorbestraft, Diebstahl ohne erschwerende Umstände.
Um eine / mehrere Antworten wäre ich SEHR dankbar!
Katharina

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1493x hilfreich)

Was meinen Sie damit, dass die Fingerabdrücke doch da gewesen sein müssten?
Meinen Sie, dass man Ihnen keine abgenommen hat? Dann sind Sie eben nicht erkennungsdienstlich behandelt worden. Bei der StA wird das nicht gemacht.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
holiday357
Status:
Praktikant
(739 Beiträge, 114x hilfreich)

Also fertig ist die Angelegenheit sicher nicht.
Wenn die ED nicht bisher dran war, dann kommt die noch, keine Sorge.
Und dann können Spuren wie Fingerabdrücke immer noch verglichen werden.

Gruß Holger

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
katha
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die schnelle Antworten! Was ist ED? Erkennungsdienstliche Erfassung o.ä.?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1493x hilfreich)

Genau das. ErkennungsDienstliche Behandlung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
DanielB
Status:
Bachelor
(3291 Beiträge, 410x hilfreich)

@katha: Dass Fingerabdrücke vorhanden sind, bedeutet ja noch nicht, dass diese auch für das Ermittlungsverfahren notwendig sind. Nur wenn das der Fall als, dürfen für Zwecke des Ermittlungsverfahrens solche auch gegen den Willen des Betroffenen abgenommen werden.

Was genau meinen Sie denn, könnte man mit Fingerabdrücken beweisen?
Das Gegenstände, die Sie mit sich führen Ihre Fingerabdrücke tragen, ist zu erwarten und wäre auch nicht weiter hilfreich. Und wenn man die 120 Euro, die Sie vermeintlich oder tatsächlich gestohlen haben, nicht gefunden hat, kann man diese kaum auf Fingerabdrücke überprüfen. Oder hätten Sie für den vorgeworfenen Diebstahl etwas anfassen müssen, dass am Tatort zurückgeblieben sein müßte?

-- Editiert von danielB am 08.12.2005 01:03:46

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.077 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen