Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.223
Registrierte
Nutzer

Frage w/ Strafanzeige

 Von 
fiorellino
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 12x hilfreich)
Frage w/ Strafanzeige

Wahrscheinlich stelle ich die blödeste Frage aller Fragen aber ich stelle sie trotzdem:

wenn man aufgrund einer Strafanzeige verurteilt wird, zu was auch immer - ist man dann in jedem Fall vorbestraft?

Danke für eine Antwort

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Strafrecht vorbestraft Verurteilung Stelle


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fiorellino
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 12x hilfreich)

Ich versuche mal präziser zu sein: Von welchen kriterien ist es abhängig, ob eine Strafe in das Führungszeugnis oder Bundeszentralregister eingetragen wird?

Gruß F.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26281 Beiträge, 14441x hilfreich)

Hi,

von der Strafhöhe und danach ob, ob man nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) oder dem allg. Strafrecht verknackt wird. JGG-Urteile stehen zum großen Teil nicht im BZR oder FZ, Urteile nach dem allg. Strafrecht stehen immer im BZR, aber nicht immer im FZ.
Vorbestraft im Sinne des Bundeszentralregistergesetzes ist nur der, der einen FZ-Eintrag hat. Hat er keinen, darf er sich als nicht vorbestraft bezeichnen.
Ansonsten könnten Sie Ihre Frage ja mal präzisieren, so nach dem Motto: Ich wurde 20.. zu ... verurteilt - dann kann man Ihnen genau sagen, wie lange das wo steht.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fiorellino
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 12x hilfreich)

In jedem Fall geht es um Personen, die wesenlich älter als 30 Jahre sind.

Mich interessiert zum Beispiel: welche Folgen hat eine Verurteilung wegen Prozessbetruges für einen Beamten, Arzt oder Anwalt? Wird der Beamte suspendiert? Darf der Arzt oder Anwalt nich mehr als selbiger arbeiten? Oder ist das noch mal abhängig von der Schwere der Tat?

Gruß F

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26281 Beiträge, 14441x hilfreich)

Hi,

das sind ja nun Fragen, die mit dem Strafrecht nichts mehr zu tun haben, sondern mit dem Beamtenrecht bzw. den Standesregeln der Ärzte und Anwälte.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
fiorellino
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 12x hilfreich)

Ach so, dann muß ich mich da mal informieren danke trotzdem


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9532 Beiträge, 2231x hilfreich)

Beamte können sich eine Verurteilung bis zu Freiheitsstrafe von einem Jahr leisten. Darüber hinaus sind sie meines Wissens zwingend aus dem Dienst zu entfernen.

Bei anderen Berufsgruppen kann theoretisch auch im Strafurteil bereits ein Berufsverbot ausgesprochen werden, oder aber das jeweilige Standesrecht gibt Möglichkeiten zu eigenen Sanktionierungen.

Zusammenfassend kann man aber sagen, dass dies nur bei ziemlich saftigen verurteilungen relevant wird. Eine kleine Verurteilung kann sich jeder leisten, ohne gleich seine Zulassung, seine Approbation etc. zu verlieren.



-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.659 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.580 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.