Fragen zum Thema Sachbeschädigung

8. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
linameymeyx
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Fragen zum Thema Sachbeschädigung

Mit was für Strafen ist bei Sachbeschädigung (Scheibe eingeschlagen) zu rechnen? Vorstrafen gibt es keine. In diesem Fall ist, wenn es zur Anzeige kommt mit einer Geldstrafe zu rechnen oder? Kann jemand eine Einschätzung geben, wie hoch diese in der Regel ausfällt? Kommt man da über die 90 Tagessätze? Mich würde einfach nur sehr interessieren, mit was im schlimmsten Fall zu rechnen ist.

Zweite Frage: Da Sachbeschädigung ja ein Antragsdelikt ist, muss für eine Veruerteilung ja ein Strafatrag vorliegen oder? Reicht eine Anzeige? Oder muss es richtig ein Strafantrag sein? Gibt es eie Frist, bis wann der Betroffene diesen eingereicht haben muss? Frage nur, weil das ganze tatsächlich schon etwas her ist.

LG

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39555x hilfreich)

Zitat (von linameymeyx):
Mit was für Strafen ist bei Sachbeschädigung (Scheibe eingeschlagen) zu rechnen?

In Ermangelung relevanter Details nicht zu beantworten.

Für dieses Scheibe einschlagen z.B., da dürften durchaus ein paar Jahre Haft fällig werden.




Zitat (von linameymeyx):
Mich würde einfach nur sehr interessieren, mit was im schlimmsten Fall zu rechnen ist.

Was finden die Leute eigentlich immer so faszinierend an den apokalyptischen Szenarien? Aber bitte ... Stichwortartig, in chronologischer Reihenfolge ...

Festnahme durch SEK, U-Haft, Verurteilung zu mehrjähriger Haftstrafe, Verlust des gesamten Hab und Gutes inklusive des Vermögens, nach Entlassung kein Einleben mehr in soziale Strukturen, die Abwärtsspirale dreht sich erbarmungslos, am Ende Ableben unter einer Brücke - einsam, mittelos und eingenässt...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1341 Beiträge, 267x hilfreich)

Zitat (von linameymeyx):
Mit was für Strafen ist bei Sachbeschädigung (Scheibe eingeschlagen) zu rechnen?
Bis zu zwei Jahren FS.

Zitat (von linameymeyx):
In diesem Fall ist, wenn es zur Anzeige kommt mit einer Geldstrafe zu rechnen oder?
Ja.

Zitat (von linameymeyx):
Kann jemand eine Einschätzung geben, wie hoch diese in der Regel ausfällt?
Ohne weiteren Vortrag würde ich einmal von einer Einstellung nach 153a StPO gg. einen Geldbetrag etwa i. H. des verursachten Schadens ausgehen wollen (i.d.R. auch etwas niedriger), sofern noch nicht anderweitig ersetzt.

Zitat (von linameymeyx):
Kommt man da über die 90 Tagessätze?
Sofern es nicht die Windschutzscheibe der Limousine des Bundeskanzlers war: Nein.

Zitat (von linameymeyx):
Zweite Frage:
Das waren aber bisher schon wesentlich mehr als nur eine Frage.

Zitat (von linameymeyx):
Da Sachbeschädigung ja ein Antragsdelikt ist, muss für eine Veruerteilung ja ein Strafatrag vorliegen oder?
Bei (absoluten) Antragsdelikten muss für die Strafverfolgung Strafantrag gestellt werden. Bei der Sachbeschädigung handelt es sich um ein "relatives" Antragsdelikt, d.h. die Staatsanwaltschaft könnte auch im Falle eines "besonderen öffentlichen Interesses" ermitteln (lassen), z.B. wenn das antike Kirchturmfenster eingeschlagen wurde, vor dem nun die Dorfgemeinschaft seit Wochen trauert.

Zitat (von linameymeyx):
Gibt es eie Frist, bis wann der Betroffene diesen eingereicht haben muss?
Es sind grob drei Monate. Wer es präzise wissen möchte, möge bitte hier klicken.

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1341 Beiträge, 267x hilfreich)

@Harry van Sell: Das klingt nach so einem richtig typischen Montag :cheers: Ich bin ja beinahe stolz, dass ich mich nach einem weiteren Tag des Wahnsinns zum Wochenbeginn vergleichsweise noch zurückhalten konnte :engel:

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39555x hilfreich)

Zitat (von DeusExMachina):
@Harry van Sell: Das klingt nach so einem richtig typischen Montag

Und ob...
Aber ich habe das Gefühl, dass der Wahnsinn sich mittlerweile gleichmäßig bei allen Wochentagen erhöht?



Zitat (von DeusExMachina):
z.B. wenn das antike Kirchturmfenster eingeschlagen wurde, vor dem nun die Dorfgemeinschaft seit Wochen trauert.

Ach ja, für solche Fälle wäre die Aufzählung noch um das päpstliche Femgericht und den Bann in einen der neun Kreise der Hölle (oder was auch immer die Entität der man bevorzugt huldigt dafür vorsieht) zu ergänzen ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1341 Beiträge, 267x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Aber ich habe das Gefühl, dass der Wahnsinn sich mittlerweile gleichmäßig bei allen Wochentagen erhöht?
Dem ist auch so. Aber zumindest für mich wird er ab Donnerstagnachmittag rglm. exponentiell erträglicher. Schon vor einiger Zeit hatte ich Dir ggü. ja einmal erwähnt, dass ich wg. meiner Depressionen seit langer Zeit in Behandlung bin (die anderen Mitleser mögen nun bitte nicht erschrecken, es klingt schlimmer als es ist bzw. ist schlimmer als es klingt), aber nach Jahrzehnten habe ich einen realen Happy Place gefunden, den ich wochenends aufsuche (nichts Anzügliches, falls sich einige wundern). Es gehört hier nun wirklich so gar nicht zum Thema, aber ich wünsche tatsächlich jedem, dass er eines Tages diesen Ort für sich finden möge (so abwegig es sich auch darstellen mag). Zumindest mir persönlich nimmt er alles ab, das sich über die Woche angestaut hat.

Zitat (von Harry van Sell):
Ach ja, für solche Fälle wäre die Aufzählung noch um das päpstliche Femgericht und den Bann in einen der neun Kreise der Hölle (oder was auch immer die Entität der man bevorzugt huldigt dafür vorsieht) zu ergänzen ...
Spätestens an dieser Stelle wird uns die TEin sehr wahrscheinlich geistig verlassen haben und die Moderation überlegen, ob die Haltung der Kommentare einen Zweck erfüllt (ja, tut sie!), aber ich danke Dir erneut für dieses kleine Feuerwerk!

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39555x hilfreich)

Zitat (von DeusExMachina):
aber nach Jahrzehnten habe ich einen realen Happy Place gefunden, den ich wochenends aufsuche

Das freut mich doch sehr.

Ich habe davon 2, einen mit einen ausgewählten Kreis an Gleichgesinnten mit wechselnden Zeiten an wechselnden Orten und seit kurzem einen festen (mit dem unschlagbaren Vorteil zu 99,9% völlig ohne andere Menschen zu sein).



Zitat (von DeusExMachina):
Spätestens an dieser Stelle wird uns die TEin sehr wahrscheinlich geistig verlassen haben

Ich hoffe doch nicht ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.291 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen