Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.988
Registrierte
Nutzer

Freiheitsberaubung? Strafe zu erwarten?

 Von 
sheyla
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Freiheitsberaubung? Strafe zu erwarten?

Nachdem ich den Begriff "Freiheitsberaubung" gegoogelt habe, bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe nun folgende Frage, bei der mir hier hoffentlich irgendjemand weiterhelfen kann.

Ich habe heute meinem WG-Mitbewohner, der keine Miete zahlt, ca ein bis zwei Minuten den Weg versperrt (er wollte die Küchentür passieren und ich hab mich in die Türschwelle gestellt und ihn nicht durchgelassen, die Tür zugedrückt, ihn dabei auch kurz festgehalten), weil ich ihn zur Rede stellen wollte, warum er nicht zahle, und er sonst nie mit mir redet bzw meine Fragen einfach ignoriert oder mit "Halt die Fresse" beantwortet. Er zückte in dieser Situation sein Handy und filmte mich, will damit jetzt zur Polizei und mich anzeigen.

Hat mich da jetzt etwas zu erwarten?
Ich war mir in diesem Moment gar nicht bewusst, dass dies strafbar ist und es handelte sich schließlich auch nur um ein bis zwei Minuten, dennoch.... Dummheit schützt vor Strafe nicht, schätz ich?
Ich war einfach so wahnsinnig verzweifelt - wir haben nur Ärger mit diesem Mitbewohner und unser Vermieter droht uns schon mit einem richterlichen Mahnverfahren wegen der unvollständigen Miete (der Anteil von dem Mitbewohner, der mich nun anzeigen möchte, halt).

Ich bin einfach nervlich gerade am Ende.

Muss ich erwarten, dass ich für die Aktion, die meine übrigen WG-Mitbewohner und ich persönlich für ziemlich lächerlich halten, tatsächlich belangt werden kann?

Mit freundlichen Grüßen,
sheyla

-- Editier von sheyla am 14.07.2017 20:08

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
erwarten anzeigen Dummheit Strafe


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37942 Beiträge, 13610x hilfreich)

Freiheitsberaubung (§ 239 StGB ) ist das jedenfalls nicht gewesen.

Man kann das Ganze als Nötigung (§ 240 StGB ) einstufen, jedoch ist davon auszugehen, dass ein eventuelles Strafverfahren wegen Geringfügigkeit ohne Verhängung einer Strafe eingestellt wird.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(28273 Beiträge, 8446x hilfreich)

Würde ich auch so sehen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.674 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.