Freund mit meinem Semesterticket in der Bahn erwischt

8. Dezember 2021 Thema abonnieren
 Von 
go597063-54
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Freund mit meinem Semesterticket in der Bahn erwischt

Hallo,
Ein Freund von mir hat mich angerufen und meinte er wäre beim Schwarzfahren erwischt worden. Eigentlich nicht meine Suppe aber er ist wohl an mein Semesterticket auf meinem Handy gekommen. Nun meint er ich würde auch eine Anzeige kriegen. Ich habe etwas recherchiert und in meinem Fall steht Beihilfe zum Betrug, aber ich habe ihm das Ticket nicht geschickt. Er hat mein Handy genommen und es sich selber zugeschickt als ich unachtsam war und das Handy offen liegen lassen habe da es kein Sperr Code hat.
Soll ich meinen Anwalt kontaktieren ?
Ich kann ihn einerseits verstehen das er Geldmangel hat und ein Ticket echt teuer ist aber mich so zu hintergehen hat mich wirklich sehr enttäuscht… ich dachte ich könnte ihm vertrauen..
Wenn die Staatsanwaltschaft mir glaubt, kriegt er dann eine höhere Strafe weil er einfach an mein Handy gegangen ist und es sich selbst zugeschickt hat ?
Ich habe nur eine Vorstrafe für die ich 20 Sozialstunden machen musste als ich 18 Jahre alt war und bin nun 23 Jahre alt. Mit welcher Strafe hab ich zu rechnen wenn die Staatsanwaltschaft mir nicht glaubt ?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Zuckerberg
Status:
Lehrling
(1909 Beiträge, 1138x hilfreich)

Zitat:
Wenn die Staatsanwaltschaft mir glaubt, kriegt er dann eine höhere Strafe weil er einfach an mein Handy gegangen ist und es sich selbst zugeschickt hat ?
Das wollen wir doch beide hoffen, oder? Denn er hat Sie doch so unfabbar bosartig hintergangen. Sicherlich dursten Sie geradezu nach einer möglichst scharfen Bestrafung dieses Übeltäters.

Zitat:
Mit welcher Strafe hab ich zu rechnen wenn die Staatsanwaltschaft mir nicht glaubt ?
Geldstrafe, deren Höhe abhängig von Ihrem Einkommen ist. Grob geschätzt sind das zwei Nettomonatsgehälter. Wenn Sie hingegen ein Geständnis ablegen und Reue zeigen, dann gibt es vielleicht eine mildere oder sogar gar keine Strafe. Wer weiß.

Für den Freund wird es noch etwas ungemütlicher, wenn er dieselbe Geschichte erzählt und die Staatsanwalt Ihnen nicht glaubt.

Da Sie den Preis des Tickets ansprechen: Um was für ein Ticket handelte es sich? Was kostet das normalerweise?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go597063-54
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Zuckerberg):
Das wollen wir doch beide hoffen, oder? Denn er hat Sie doch so unfabbar bosartig hintergangen. Sicherlich dursten Sie geradezu nach einer möglichst scharfen Bestrafung dieses Übeltäters.

Dies beantwortet nicht meine Frage. Eine obejektive Aussage bezüglich der Gesetzeslage wäre definitiv hilfreicher. Gibt es einen Straftatbesrand wenn jemand an das Handy einer anderen Person geht und wie in diesem Fall ein Ticket an sein eigenes Handy schickt ?

Es handelt sich um ein Semesterticket das ca 300€(Semesterbeitrag) kostet für 6 Monate.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6947 Beiträge, 1461x hilfreich)

Ich sehe die Frage, ob es eine höhere Strafe für die unberechtigte Nutzung Ihres Handys gibt, allerdings sehr wohl beantwortet. Im übrigen können Sie mit einer Anzeige dieses Strafmass forcieren.... Sie sollten also nicht untätig bleiben.

https://www.polizei-praevention.de/themen-und-tipps/straftaten-im-netz/rechtliche-uebersicht

Ich sehe hier durchaus mindestens das Ausspähen von Daten als Straftatbestand

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31623 Beiträge, 5582x hilfreich)

Zitat (von go597063-54):
Eine obejektive Aussage bezüglich der Gesetzeslage wäre definitiv hilfreicher.
Im Gesetz steht leider nicht, ob die StA dir oder ihm oder euch beiden glauben muss/soll/wird.
Zitat (von go597063-54):
Soll ich meinen Anwalt kontaktieren ?
Da du jetzt schon einen RA hast--- kontaktier ihn doch mal.

ODER:
Wenn du Post aufgrund der Anzeige bekommst und dann noch nicht weißt, was daraus werden könnte... frag hier gern nochmal nach. Der Tatvorwurf ist dann konkret lesbar.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Zitat (von go597063-54):
Soll ich meinen Anwalt kontaktieren ?


Nicht notwendig

Zitat (von go597063-54):
Wenn die Staatsanwaltschaft mir glaubt, kriegt er dann eine höhere Strafe


Kaum

Zitat (von go597063-54):
Mit welcher Strafe hab ich zu rechnen wenn die Staatsanwaltschaft mir nicht glaubt ?


Vielleicht eine Einstellung gegen Auflage, vielleicht eine kleine Geldstrafe. Da der Freund ja aber sicherlich zugeben wird, dass Du von der Sache nichts wusstest, gibt es wenig Grund für die StA Dir nicht zu glauben, bzw. hat sie kaum eine Möglichkeit es zu widerlegen.

Zitat (von go597063-54):
Gibt es einen Straftatbesrand wenn jemand an das Handy einer anderen Person geht und wie in diesem Fall ein Ticket an sein eigenes Handy schickt ?


Keinen, der hier erfüllt wäre.

Zitat (von cirius32832):
Ich sehe hier durchaus mindestens das Ausspähen von Daten als Straftatbestand


§ 202a StGB:

...gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter Überwindung der Zugangssicherung...

Zitat (von go597063-54):
und das Handy offen liegen lassen habe da es kein Sperr Code hat.


??

-- Editiert von !!Streetworker!! am 08.12.2021 11:53

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Dirrly
Status:
Student
(2016 Beiträge, 530x hilfreich)

Zitat (von !!Streetworker!! ):
Kaum


Es könnte halt im Rahmen der Strafzumessung bewertet werden, dass da eine höhere kriminelle Energie bestand usw.
Aber das fällt natürlich nicht so ins Gewicht, dass aus einer evt. Geldstrafe deshalb dann plötzlich Freiheitsstrafe wird. :)

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Ja, könnte natürlich ... Aber wie Du schon sagst... Es wird weder z.B. dazu führen, dass deswegen eine Einstellung nach § 153a StPO unterbleibt, falls die StA eine solche vorhat, noch zu sonst was Wesentlichem.

Anders sähe es ggf. aus, wenn man z.B. noch eine Sachbeschädigung begangen hätte, um an das Telefon zu kommen (verschlossene Schublade aufgebrochen o.ä.)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.177 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen