Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.310
Registrierte
Nutzer

Gefährliche Körperverletzung - welche Kosten kommen da noch auf mich zu?

24.4.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Anwalt Geldstrafe
 Von 
heidelberg
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 5x hilfreich)
Gefährliche Körperverletzung - welche Kosten kommen da noch auf mich zu?

Hallo,habe ein Verfahren laufen wegen gefählicher Körperverletzung.Mein Anwalt meinte das ich wahrscheinlich Bewährung bekomme.Wielange wird das sein und welche Kosten kommen da noch auf mich zu?Was passiert wenn ich es nicht zahlen kann zumindest nicht aufeinmal.

Gruss Heidelberg

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Geldstrafe


13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9543 Beiträge, 2309x hilfreich)

Wie hoch die Strafe sein wird, kann völlig unmöglich vorhergesagt werden, wenn man nicht weiß um was es konkret geht.

Darüber hinaus werden Sie die Gerichts- und Anwaltskosten bezahlen müssen. Da lässt sich aber durchaus eine Ratenzahlung vereinbaren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
heidelberg
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo,habe dem jungen Mann einen Faustschlag versetzt weil er mich vollspuckte.Er flog hin und mehr machte ich nicht.Das Opfer erlitt einen Schienbein bruch,wie das passierte kann ich mir nicht erklären.Seine 2 Freunden sagen als Zeugen aus,ich hätte mehrmals getreten was aber nicht stimmt.Leider siehts für mich nicht so gut aus weil ich wiederum keine Zeugen habe.Das Opfer ist ein Drogi so sagte mein Anwalt und bisher hätte er sich nicht mehr gemeldet seit dem Vorfall und das ist zweieinhalb Monate her.Kommt mir komisch vor.Schmerzensgeld wurde bislang noch nicht verlangt.Habe letztes Jahr meinen Führerschein abgeben müssen wegen Alkohol,verschlechtern sich da meine Aussichten?

Gruss Heidelberg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Andreas.Hauser
Status:
Lehrling
(1229 Beiträge, 124x hilfreich)

Habe letztes Jahr meinen Führerschein abgeben müssen wegen Alkohol,verschlechtern sich da meine Aussichten?

Naja guten Eindruck macht das nicht.

Wo ist eigetlich die gefährliche KV. Ich sehe hier nur einfache KV, ggf. Notwehr oder intensiver Exzess nach § 33 StGB . Möglicherweise könnte man hier auch nach § 153A einstellen, aber da ist die § 136 er Sache nicht so gut. Man muß mal sehen was weiter passiert. tippe eher auf Geldstrafe wenn überhaupt. kommt auch auf Gerichtsbezirk an. In Frankfurt würde sowas vermutlich sofort plattgemacht, gut wäre auch mal zu erfahren was der DROGI für vorstrafen hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
heidelberg
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 5x hilfreich)

Gefährliche Körperverletzung deswegen weil ich angeblich getreten hätte.Was der Drogi für Vorstrafen hat oder überhaupt weiss ich nicht.Kann das auch sein das ich jetzt deswegen den Mpu machen muss,hatte bei der Schlägerei auch 1,2 Promille.

Gruss Heidelberg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29586 Beiträge, 16088x hilfreich)

Wieso man einen Vorbestraften schlagen oder treten darf, erschließt sich mir nicht so ganz.
Zu den Gerichts- oder Anwaltskosten hat justice schon was geschrieben. Falls eine Geldstrafe verhängt wird, können Sie diese in Raten zahlen oder in gemeinnützige Arbeit umwandeln lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9543 Beiträge, 2309x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Wieso man einen Vorbestraften schlagen oder treten darf, erschließt sich mir nicht so ganz. <hr size=1 noshade>


mir auch nicht....

quote:<hr size=1 noshade>ggf. Notwehr oder intensiver Exzess nach § 33 StGB . <hr size=1 noshade>


seit wann ist eine Schlägerei geeignet, geboten und verhältnismäßig, um eine nicht mehr gegenwärtige tätliche Beleidigung abzuwehren ???

quote:<hr size=1 noshade>In Frankfurt würde sowas vermutlich sofort plattgemacht <hr size=1 noshade>


In der Tat gibt es im Strafmaß regionale Unterschiede. Eine gefährliche Körperverletzung (sofern sie vorliegt) wird aber auch in Frankfurt keineswegs einfach so 'plattgemacht'. Denn auch Frankfurt steht darauf eine Mindestrafe von 6 Monaten. Vor dem Hintergrund erschließt sich mir auch nicht, wieso Sie eine Geldstrafe in Betracht ziehen, zumal ja auch schon wohl Vorstrafen wohl bestehen (wenn auch nicht einschlägig)

Irgendwelche Gründe, einen minderschweren Fall anzunehmen, ist jedenfalls nach dem Vorbringen des Fragestellers nicht ersichtlich.

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Andreas.Hauser
Status:
Lehrling
(1229 Beiträge, 124x hilfreich)

Das Opfer erlitt einen Schienbein bruch,wie das passierte kann ich mir nicht erklären.Seine 2 Freunden sagen als Zeugen aus,ich hätte mehrmals getreten

Es stellt sich hier die Frage der Glaubwürdigkeit des Drogi.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
heidelberg
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo,bekam gestern ein Brief von meinem Anwalt,er hat mit der Staatsanwaltschaft ausgemacht das ich 9 Monate Freiheitsstrafe mit Bewährung verhängt bekomme.Was hätte mir das gebracht wenn ich vor Gericht gegangen wäre,habe ja keine Zeugen und er hat 2 die die gesehen hätten das ich getreten habe.Möglich das ich evtl. meinen Fuss hochhob um abzuwehren als er auf dem Boden lag,weiss es aber nicht mehr so genau aber getreten hab ich nicht.Aber beweis es mal und bevor ich alles zahlen muss ,seinen Anwalt ,Gericht usw.hab ich aufgegeben und gehe auf Bewährung.Ich hoffe das ich mich richtig entschieden.Wieviel Kosten können jetzt evtl. auf mich zukommen,verdiene 2000 Euro Netto.

Gruss Heidelberg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29586 Beiträge, 16088x hilfreich)

DieKosten eines Strafbefehls sind ziemlich niedrig - 60 Euro, habe ich hier kürzlich gelesen, das kommt aber evtl. auch auf die Strafhöhe an. Die Kosten Ihres Anwaltes erfragen Sie dort - 300 bis 400 Euro werden das schon werden. Sonstige Kosten fallen nicht an. Schadenersatz müßte Ihr Opfer separat einklagen. Allerdings kann Schadenersatz auch als Bewährungsauflage verhängt werden - ob das hier der Fall ist, wird Ihr Anwalt wissen oder Sie entnehmen es dann halt dem Strafbefehl.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Hyperion
Status:
Praktikant
(812 Beiträge, 205x hilfreich)

9 monate auf bewährung ist schon ziemlich heftig finde ich, wenn man bedenkt, dass einige anderen schon schwerere straftaten geleistet haben und genausoviel bekommen haben...hammer.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29586 Beiträge, 16088x hilfreich)

@ heidelberg,

sollte Ihr Opfer medizinische Hilfe in Anspruch genommen haben, wird seine Krankenkasse Regreßforderungen an Sie haben. Deren Höhe hängt vom Umfang der med. Leistungen ab.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
heidelberg
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo,kommt das wirklich noch auf mich zu mit den Regreßforderungen?Ich muss jetzt erst mal abwarten wie sich alles noch entwickelt.300Euro hab ich für den Anwalt schon bezahlt,Vorrauskasse.Ich denke da wird nicht mehr so viel kommen.Vielleicht übernimmt das auch der Rechtschutz,die haben sich noch nicht entschieden.Nochmals danke für eure Antworten.

Gruss Heidelberg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29586 Beiträge, 16088x hilfreich)

Ob da Regreßforderungen kommen, können wir im Forum nicht wissen - es ist halt möglich. Den Anwalt zahlt die RSV mit Sicherheit nicht - die zahlt bei vorsätzlichen Straftaten nie.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.211 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.436 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen