Geldstrafe/Strafantritt/Festnahme/Geldstrafe völlig bezahlt

21. Oktober 2005 Thema abonnieren
 Von 
nwg100
Status:
Praktikant
(522 Beiträge, 92x hilfreich)
Geldstrafe/Strafantritt/Festnahme/Geldstrafe völlig bezahlt

Guten Tag,
will mal kurz zusammenfassen.

Verurteilung zu einer Geldstrafe.
Ratenzahlung wurde seitens der Staatsanwaltschaft bewilligt.
Ratenzahlungen konnten nur bedingt erfüllt werden.
Ladung zum Strafantritt in einer JVA erfolgte.
Ersatzfreiheitsstrafe wurde nicht angetreten.
Schreiben der örtlichen Polizei zwecks Termin zur Festnahme erfolgte. ( Polizei erschien nicht )
Nehme an, dass seitens der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen wurde ?
Geldstrafe ( Rest konnte völlig bezahlt werden )
Nachweis der Gerichtskasse ( Geldeingang liegt vor )

Ich nehme mal an, die Sache wäre somit vollständig erledigt.

Richtig ?
Oder kommt ( kann noch etwas nachkommen )

Besten Dank im voraus.
Viele Grüße

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Richtig ?

Ja.


-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
j-k
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 6x hilfreich)

Habe ich das hier richtig gelesen?

Die Polizei schickt quasi eine Terminbestätigung zur Festnahme?

"Schreiben der örtlichen Polizei zwecks Termin zur Festnahme"

Stimmt das?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Remhagen
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Staatsanwaltschaft erlässt einen sog. örtlichen Haftbefehl und dieser muss dann vollstreckt werden.

Da die Geldstrafe gezahlt ist, sollte die Sache für dich erledigt sein.

Sollte das bei der Polizei bzw. der STA nocht nicht angekommen sein und die Polizei vor deiner Tür stehen, brauchst du lediglich den Einzahlungsbeleg vorzeigen.

Gruß
Remhagen

-----------------
"Es reicht nicht das Recht auf seiner Seite zu haben - man muss auch mit der Justiz rechnen."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
j-k
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 6x hilfreich)

Ich bin nicht der Ursprungsposter und wollte, da ich in ähnlicher Situation bin, wissen, ob die Polizei vorab ein Schreiben zwecks Termin zur Festnahme schickt.

Kann mir das jemand sagen?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-336
Status:
Beginner
(130 Beiträge, 14x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Also in diesen Fällen zeigt sich die Polizei auch schon mal kulant. Haftbefehle, die daraus resultieren, daß jemand eine Strafe einfach nicht zahlen kann, werden zwar natürlich vollstreckt, aber nicht mit der Härte wie bei anderen Haftbefehlen. Ich habe beispielsweise von einem Fall gehört, daß ein Haftbefehl am 23.12. vollstreckt werden sollte. Da die Schuldnerin 2 kleine Kinder hatte und man die nicht ausgerechnet über Weihnachten in ein Heim oder sonstwo hin geben wollte, hat man ihr eine kurze Nachfrist zur Zahlung eingeräumt, mit dem Ziel, daß sie erst nach Weihnachten in Haft mußte. Ob das nun wirklich vorschriftskonform ist, kann ich nicht sagen, aber ein klein wenig Menschlichkeit ist da vielleicht auch wirklich nicht verkehrt. Übrigens hat die Schuldnerin die Haftstrafe nach Weihnachten brav angetreten.

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Remhagen
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

@Golf4 deinen dummen Spruch hättest dir sparen können ;)

@j-k du bekommst, sollte der Haftbefehl wg. einer Geldstrafe erlassen worden sein, diesen in Kopie zugesandt mit dem Hinweis, dass du auch auf der Wache die Geldstrafe einzahlen kannst; von dort bekommst du eine Quittung. Dann ist die Sache erledigt.So ist es zumindest in unserer Großstadt.

Solltest du dich nicht rühren, wird die Polizei vor deiner Tüt stehen. Wenn du dann die Geldstrafe nicht gleich bezahlen kannst, dürfen die Beamten dich mitnehmen.
Auf der Wache bekommst du noch die Möglichkeit, jemanden anzurufen der dich auslösen kann. Klappt auch das nicht, musst du die Geldstrafe absitzen.

Jeder hat die Möglichkeit, mit der Staatsanwaltschaft eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Damit sollte man aber sofort beginnen und nicht zu lange abwarten. Ist der Haftbefehl bereits erlassen, ist es meist schon zu spät. In diesem Fall kannst du nur auf die Gutmütigkeit des Sachbarbeiters hoffen und dann aber umgehend die Geldstrafe bezahlen.

Gruß
Remhagen


-----------------
"Es reicht nicht das Recht auf seiner Seite zu haben - man muss auch mit der Justiz rechnen."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.532 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen