Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

Gerichtsverhandlung nach 9 Monaten

8.1.2008 Thema abonnieren
 Von 
micpeli
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 19x hilfreich)
Gerichtsverhandlung nach 9 Monaten

Hallo,

ist es gerechtfertigt bei einem Tatvorwurf der Unfallflucht, das das Gerichtsverfahren "erst" nach sage und schreibe 9 Monaten durchgeführt werden soll ?

Heute bekam ich Post, das eventuell das Gerichtsverfahren aus Gründen der Justiz, eventuell noch verschoben wird.

Ist es also gerechtfertgt, das erst nach 9 Monaten die Gerichtsverhandlung angesetzt wird, oder gibt es hier so eine Art Verfahrensverzögerung ?

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
f!o
Status:
Schüler
(382 Beiträge, 80x hilfreich)

Dagegen ist idR nichts einzuwenden, die 9 Monate liegen im absoluten Durchschnitt bei solchen Verfahren.

Sicherlich ist dieser Umstand den Verfahrensbeteiligten insofern anzurechnen, dass gewisse Details ggf. nicht mehr abrufbar sind.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen