Geringwertiges Wirtschaftsgut

10. Mai 2011 Thema abonnieren
 Von 
SteavyWonder
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Geringwertiges Wirtschaftsgut

Hallo,

mich würde interessieren wann im Sinne des Strafgestzbuches im Zusammenhang mit Diebstahl ein Gut als geringwertig gilt. Im Internet konnte ich auf dem Rechnungswesenportal folgendes finden.

Als geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG) wird jedes Gut bezeichnet, bei dem die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten den Betrag von 410 €, bzw. in den Jahren 2008 und 2009 150 €, nicht übersteigen. Sie müssen beweglich und abnutzbar sowie selbstständig nutzbar sein (siehe EStG §4 Abs. 3 Satz 3, §6 Abs. 2 und Erläuterung zum Formblatt EÜR 2008 Zeile 32).

Entsprechen die numerischen Daten die hier genannt werden auch den numerischen was bei Diebstählen als geringwertig eingestuft wird?

Gruß

Steavy



-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

20-50€

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
SteavyWonder
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi,
danke für Antwort.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Das OLG Oldenburg z.B. setzt den Wert einer "geringwertigen Sache" iSv. § 248a StGB in einer relativ(!) neuen Entscheidung aus 2008 (unter Bezugnahme auf seine ständige Rechtsprechung zu dieser Frage) bei bis zu 30,00 € an. OLG Oldenburg, 1. Strafsenat, AZ: Ss 266/08

Fischer, StGB, 56. Auflg.(Praxiskommentar zum StGB) geht von 25,00 bis 50,00 € aus, also dem, was wastl schon schrieb...



-----------------
"Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums"

0x Hilfreiche Antwort


#5
 Von 
Snoop Pooper Scoop
Status:
Student
(2858 Beiträge, 1121x hilfreich)

quote:
Als geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG) wird jedes Gut bezeichnet, bei dem die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten den Betrag von 410 €, bzw. in den Jahren 2008 und 2009 150 €, nicht übersteigen.


Das ist allerdings die steuerrechtliche Definition, nicht die strafrechtliche.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.991 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen