Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.254
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Gewerbsmäßigen Betrug in 18 Fällen

 Von 
Jannis93
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewerbsmäßigen Betrug in 18 Fällen

Guten Tag

Zu meinem Fall: Bin 26 Jahre vorher nicht straffällig gewesen momentan noch Arbeitslos.
Habe zwischen Juni 2018 bis Dezember 2018 mehrere Sachen über Ebay Kleinanzeige, Facebook usw. verkauft die Ware wurde aber nicht verschickt. Wurde im Februar 2019 zu 1 Jahr und 2 Monaten auf Bewährung verurteilt in 9 Fällen der Schaden damals lag bei ca 1500€ jetzt im September 2019 muss ich nochmals wegen Betrug in 9 Monaten vors Gericht kommen. Der Schade insgesamt liegt ungefähr ca zwischen 3000 und 4000 €. Was für eine Strafe habe ich zu erwarten? Da dies glaub ich soweit ich weiß unter der Gesamtstrafenbildung das Urteil von Februar hinfällig wird könnte ich nochmals auf bewährung kommen oder kommt es auf jedenfall zu einer Freiheitsstrafe?


-- Editiert von Jannis93 am 10.09.2019 12:26

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Strafe Bewährung Urteil erwarten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(27642 Beiträge, 15120x hilfreich)

Was für eine Strafe habe ich zu erwarten? Keine Ahnung - hellsehen kann hier keiner.
Da dies glaub ich soweit ich weiß unter der Gesamtstrafenbildung das Urteil von Februar hinfällig wird könnte ich nochmals auf bewährung kommen Wenn die Gesamtstrafe 2 Jahre nicht überschreitet, ist das möglich.
oder kommt es auf jedenfall zu einer Freiheitsstrafe? Ja - auch eine Bewährungsstrafe ist ja eine Freiheitsstrafe. Aber Sie meinten vermutlich eine Strafe ohne Bewährung - vielleicht, vielleicht auch nicht, wie schon in den anderen Antworten beschrieben...

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(27637 Beiträge, 8125x hilfreich)

Zitat:
Da dies glaub ich soweit ich weiß unter der Gesamtstrafenbildung das Urteil von Februar hinfällig wird könnte ich nochmals auf bewährung kommen oder kommt es auf jedenfall zu einer Freiheitsstrafe?

Ja, es ist eine sog. "nachträgliche Gesamtstrafe" zu bilden. Dazu wird das 1. Urteil (das ja für sich alleine schon eine Gesamtstrafe ist) wieder in seine 9 Einzelstrafen aufgesplittet und in eine Reihe mit den Einzelstrafen die im zweiten Urteil abgeurteilt werden gestellt. Aus all diesen Einzelstrafen wird dann eine neue Gesamtstrafe gebildet. Über die Aussetzung zur Bewährung wird neu entschieden (soweit die neue Gesamtstrafe nicht über 2 Jahre geht). Wenn sich die Sozialprognose seit dem letzten Urteil nicht verschlechtert hat, kann man relativ sicher davon ausgehen, dass am Ende wieder etwas "zur Bewährung" herauskommt. Minimum ist halt 1 Jahr und 2 Monate (= Höhe der alten Gesamtstrafe).

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.042 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.863 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.