Hausrecht

29. September 2007 Thema abonnieren
 Von 
tattoo01
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Hausrecht

Hallo,
wenn ich jetzt aus einer Diskothek "rausfliege" (wegen Selbstverschulden) und ich mich danach auf dem Grundstück der Diskothek befinde, in wie weit dürfen die Türsteher Gewalt anwenden um mich von dort zu vertreiben? Dürfen sie mich auch mit Gewalt aus der Diskothek bringen wenn ich mich weigere? Wenn Sie mich danach wegen Hausfriedensbruch anzeigen, bringt es überhaupt was oder wird das eh eingestellt...???
Danke für eine Antwort

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Gritta
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo,
erstmal würde ich die Disco wechseln.
Ich denke mal, dass sich das Hausrecht auch auf das Grundstück bezieht.
Gewalt dürfen die Türsteher vermutlich nicht ausüben, wenn du auf Aufforderung nicht freiwillig gehst. Ich denke, Gewalt wäre hier eine normale Körperverletzung, gegen die du Anzeige erstatten könntest. Die Türsteher können aber die Polizei rufen und jedesmal, wenn sie dich auf dem Discogrundstück oder drin erwischen, Anzeige erstatten. Das kann dann jedesmal zu einer Anklage führen und damit zu Verfahren. Wenn die sich summieren, kann das schon mal heftig enden.
viele Grüße
Gritta

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
rumor_84
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 33x hilfreich)

Das ist natürlich falsch.
Wenn du der Aufforderung nicht Folge leistest, dürfen die Türsteher dich mit Gewalt vom Grundstück entfernen.
Nennt sich Notwehr.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-1178
Status:
Schüler
(230 Beiträge, 28x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
DanielB
Status:
Bachelor
(3291 Beiträge, 410x hilfreich)

quote:
Das kann dann jedesmal zu einer Anklage führen und damit zu Verfahren.

Vor einer Anklage wäre allerdings erst einmal zu prüfen, ob es sich bei dem Grundstück auch um befriedetes Gelände handelt. Das ist unter anderem der Fall, wenn es eingezäunt sind oder aber deutlich erkennbar mit dem Gebäude zusammenhängt (Zubehörfläche)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.790 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.159 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen