Im Laden Etikett entfernt - HILFE!

4. September 2011 Thema abonnieren
 Von 
MaryMary
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Im Laden Etikett entfernt - HILFE!

Hallo,

ich bräcuhte mal dringend Euren Rat!
Ich habe gestern etwas sehr dummes getan und bereuhe es zutiefst! Ich bin in einen kleinen Laden (große Einkaufskette) in unserem Dorf gegeangen und habe mir Dekoartikel angesehen. Ich hatte ein Kunstblümchen im Wert von 5 Euro in der Hand, ein zweites gab es davon auch noch ohne Preisschild. Dann bin ich auf dei dumme Idee gekommen das andere Preisschild auch zu entfernen (es hing mit einem Platikhaken an der Blume) und habe es hinter andere Ware gelegt. Anschließend habe ich die Verkäuferin gefragt was die Blume kosten soll, sie meinte das sie es nicht nachgucken kann, aber glaube das es 2-3 Euro gekostet hätte. Sie sagt sie würde es mir für 2,50 Euro geben. Ich stimmte zu und bezahlte. Beim rausgehen packte mich mein schlechtes Gewissen und ich sah die Überwachungskameras... Naja 2 Minuten später bin ich wieder rein hab mich nochmal bei den Sachen umgeguckt und noch was schönes gefunden. Dann bin ich mit der Ware zur Kasse um zu bezahlen und hab das Etikett von der Blume mitgenommen und hab gesagt das ich es im Regal gefunden habe und den Rest jetzt natürlich zahlen würde. Die Verkäuferin lehnt das ab und sagte das es so schon ok wäre.
Jetzt meine Frage: Werden die kompletten Überwachungsvideos ausgewertet? Da sieht man ja dann das ich das Schild abgemacht habe...
Die Verkäufrin kennt mich, ist ja schließlich ein Dorf, kommt es dann nachträglich zur Anzeige? Was erwartet mich dann für eine Strafe? Ist das dann Betrug? Wirkt das Strafmildernd, das ich nochmal wieder rein bin und den Differenzbetrag nachbezahlen wollte? Oh man ich habe solche Angst! Außerdem arbeite ich im öffentlichen Dienst, erfährt mein Arbeitgeber davon?
Danke schonmal für jegliche HIlfe!

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Scappler
Status:
Lehrling
(1176 Beiträge, 749x hilfreich)

Glaubst du etwa, dass sich der Geschäftsführer abends hinsetzt und sich die Überwachungsvideos anschaut?
Keine Angst, da kommt nichts auf dich zu.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
MaryMary
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja ich weiß nicht, es ist halt eine große "Kette", die es quasi in jeder kleinen Stadt/Dorf gibt. Wahrscheinlich haben die sogar eine Sicherheitsfirma die die Läden überprüft. Aber dein Wort in Gottes Ohren! Ich habe aber def. daraus gelernt und das ist ja der wichtigste Effekt!
Aber wenn es wirklich so sein sollte, kannmir jemand sagen was mir dann blüht?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
MaryMary
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Kann mir niemand was dazu sagen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12322.11.2017 17:02:55
Status:
Beginner
(116 Beiträge, 108x hilfreich)

na, da passiert nix.. einfach nicht mehr so einen schrott machen und gut ist...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Richtig, da passiert im Nachhinein nichts mehr.

Selbst wenn Sie direkt an Ort und Stelle bei der Sache erwischt worden wären und Anzeige erstattet worden wäre, wäre das Verfahren zieml. sicher eingestellt worden, wegen Geringfügigkeit.

-----------------
"Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
pb-nds-007
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Da wir ja im Strafrechtsteil sind ein kleiner Zusatz:

Strafrechtlich wäre das Verhalten als Betrug zu werten.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
MaryMary
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Und das heißt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12322.11.2017 17:02:55
Status:
Beginner
(116 Beiträge, 108x hilfreich)

...dass das, was du gemacht hast, bestraft werden kann... noicht mehr und nich weniger:)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Das heißt, dass wenn Du erwischt worden wärest ein Ermittlungsverfahren wegen Betrug eingeleitet worden wäre, nicht wegen Diebstahl

Es ging pb-nds-007 einfach nur um die rechtliche Unterscheidung.

-----------------
"Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums"

0x Hilfreiche Antwort


#11
 Von 
pb-nds-007
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

so ist es :)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.383 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen