Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.921
Registrierte
Nutzer

Introvetierte komischer mann

8. Mai 2018 Thema abonnieren
 Von 
fb489980-50
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Introvetierte komischer mann

Hallo Liebe Leute ich habe eine Frage . Meine Oma wohnt in einem Haus alleine mein Opa ist bereits verstorben. Und der obere Teil wurde verkauft . Dort wohnt ein Mann. Denke er ist so Mitte 50. Er kommt nicht aus unserer Gegend er ist zu uns auf s Land gezogen .Dieser Mensch hat immer die Rollos geschlossen 365 Tage im Jahr . Seit 10 Jahren . Bekam noch nie Besuch von seiner Familie . Er verhält sich eher sehr ruhig. Vor vielen Jahren war er in den Urlaub gefahren und meine Opa sagte er sollte Bitte Schlüssel da lassen . DIdee Mensch Besitz roter lichter und Leinwände in seinem Dachboden auffällig is das er immer Pakette bekam meine Oma diese nicht mehr animmt den diese waren immer sehr schwer . Und ihr kam das komisch vor. Oma erzählte vor kurzem hatte er Besuch . Oma sprach ihn an ja Herr ... Hast du eine Freundin. ... Ja sie ist auch schon 30 ... Oma sagte aber naja für 30 war die sehr jung . Oma sah dieses Mädchen nie wieder . Auf jeden Fall sieht man diesen Menschen kaum. Und er besteht daRauf das Oma immer alles schön zu sperrt damit niemand zu ihm Rauf kommen kann. Auch ich machte schon Bekanntschaft mit ihm als ich ihn erkannte da erschrak er sehr. Er war so schnell weg . Merkwürdig . Mich lässt das nicht los . Und beunruhigt das alles sehr .

Vor kurzem kam es zu einem Fall . Am frühen Morgen gegen 5 bummerte und scheppert e es. Meine Oma erschrak . Sie dachte jemand ist im Haus . Aber es war oben es hörte sich nach lautem Bett rutschen . nuR hörte oma keine Stimmen . Sie schrieb auf einen zettel wir müssen reden. Er kam auch aber er verkaufte Oma für dumm. Ja er würde unruhig schlafen usw. Und er hat keine Freundin . Niemand im Haus . Oder hast du stimmen gehört . Oma verneinte dies . Aber Oma sagte ich bin doch nicht dumm. Das war sehr lauf . Wenn das nochmal passiert hol ich mir einen Zeugen. Du verkaufst mich für dumm. Meine Oma ist geistlich voll da. Und dumm ist sie gar nicht . Ja aber sagte er da müssen dich deswegen keine fremde Leute kommen . Das nächste mal wenn das ist kannst du bei mir klingeln dann regeln wir dass schon. .. Er sagte ihr auch mal das er jedes auto kennt was zu ihr fährt .... Ist sehr sehr merkwürdig bin irgendwie im Zwiespalt was kann ich tun. Oder soll ich nix tun. Meine omA hat irgendwie angst .

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Kostenfreie Beratung im Strafrecht

Jetzt eine vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Wir antworten schnell und helfen Ihnen bei den ersten Schritten.
Kostenlose Einschätzung starten per WhatsApp anfragen



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30191 Beiträge, 9416x hilfreich)

Jeder Mensch hat das Recht in seiner Wohnung zu machen was er will (solange das keine Straftaten sind). Jeder darf auch 20 Jahre mit runtergezogenen Rollos wohnen wenn er das möchte, eine Fotoausrüstung auf dem Dachboden haben, Besuch von seiner Familie muss auch niemand bekommen, und jeder darf sich z.B. eine Prostituierte (junge Damen) nach Haus bestellen, wenn ihm danach ist und wenn es dabei dann einmal in 10 Jahren etwas lauter zugeht, ist das auch kein Drama ... usw. usw.

Zitat:
bin irgendwie im Zwiespalt was kann ich tun


Nix.

Einen Verdacht auf Straftaten gibt es offensichtlich nicht und ansonsten kann der Mann sein Leben so leben, wie er es für richtig hält, so wie Deines so Leben kannst, wie Du möchtest.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Hobbyjurist203
Status:
Beginner
(97 Beiträge, 15x hilfreich)

Was wollen Sie denn machen? Das Verhalten des Mannes mag für Sie eigenartig erscheinen, aber solange er keine Straftat begeht, ist das vollkommen in Ordnung.

Und eine Straftat ist in ihrer Schilderung weit und breit nicht zu erkennen...

Edit: Streetworker war schneller

-- Editiert von Hobbyjurist203 am 08.05.2018 21:55

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(101342 Beiträge, 37216x hilfreich)

Zitat (von fb489980-50):
was kann ich tun.

Nix. Die Oma auch nicht.

Im Gegenteil, der Mann könnte zivilrechtlich klagen wenn ihn das ganz nervt und von ihm als Belästigung empfunden wird.



Zitat (von fb489980-50):
Meine omA hat irgendwie angst .

Warum und wo vor?
Einfach den Mann in Ruhe lassen, dann lässt er euch auch in Ruhe.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(34860 Beiträge, 13238x hilfreich)

Es ist erlaubt, in seiner Wohnung die Rollos immer unten zu lassen.
Es ist erlaubt, eine Freundin zu haben, ohne dass es in einer WEG die anderen Eigentümer was angeht.
Es ist erlaubt, keine Freundin zu haben.
Es ist erlaubt, Besuch zu empfangen.
Es ist erlaubt, keinen Besuch zu empfangen.

Den Blockwart haben wir dem Himmel sei Dank nicht mehr. Was soll strafbar sein?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4345 Beiträge, 1082x hilfreich)

Ich würde mich von Dir und der Oma gestalkt fühlen. Selbst wenn die Freundin keine 30 ist, hat es Euch nichts anzugehen

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8156 Beiträge, 3629x hilfreich)

Die Oma kann dem Mieter kündigen, wenn sie sich in dessen Gegenwart nicht wohl fühlt.
Wenn in einem Haus neben dem Eigentümer nur eine Mietpartei wohnt, gibt es ein sog. erleichtertes Kündigungsrecht.

Zitat:
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 573a Erleichterte Kündigung des Vermieters
(1) Ein Mietverhältnis über eine Wohnung in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen kann der Vermieter auch kündigen, ohne dass es eines berechtigten Interesses im Sinne des § 573 bedarf. Die Kündigungsfrist verlängert sich in diesem Fall um drei Monate.
(2) Absatz 1 gilt entsprechend für Wohnraum innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung, sofern der Wohnraum nicht nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 vom Mieterschutz ausgenommen ist.
(3) In dem Kündigungsschreiben ist anzugeben, dass die Kündigung auf die Voraussetzungen des Absatzes 1 oder 2 gestützt wird.
(4) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.


ausführlichere Infos auch hier:
http://www.mietrecht.org/kuendigung/wohnung-im-zweifamilienhaus-kuendigungsrecht-kuendigungsfrist/#Der-Vermieter-einer-Wohnung-innerhalb-eines-Zweifamilienhauses-hat-ein-erleichtertes-Kündigungsrecht

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30191 Beiträge, 9416x hilfreich)

Wenn denn die Oma Vermieterin ist und der Mann nicht Eigentümer (wie es lt. Eingangsbeitrag zu sein scheint)

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Hobbyjurist203
Status:
Beginner
(97 Beiträge, 15x hilfreich)

Meine Güte.....

Zitat (von fb489980-50):
.Dieser Mensch hat immer die Rollos geschlossen 365 Tage im Jahr . Seit 10 Jahren .


Das ist nicht strafbar, jeder Mensch kann die Rollos öffnen und schließen, wann immer er will. Dazu hat er jedes Recht und das geht niemanden sonst etwas an.

Zitat (von fb489980-50):
Bekam noch nie Besuch von seiner Familie .


Ja und? Vielleicht hat er keine Familie mehr? Das soll bei vielen älteren Menschen so sein. Es gibt kein Gesetz welches vorschreibt, mindestens 1x pro Jahr seine Angehörigen zu besuchen. Auch dies ist seine Sache und geht niemanden etwas an.

Zitat (von fb489980-50):
DIdee Mensch Besitz roter lichter und Leinwände in seinem Dachboden


Auch hier: Was geht Sie das an? Rote Lichter und Leinwände sind keine verbotenen Gegenstände und die Farbe der Beleuchtung oder die Form der Inneneinrichtung geht niemanden etwas an. Vielleicht ist das Mann ja Fotograf?

Zitat (von fb489980-50):
auffällig is das er immer Pakette bekam meine Oma diese nicht mehr animmt den diese waren immer sehr schwer .


Das ist wirklich schrecklich!!!! Der Mann bekommt Pakete!!! Stelle sich das mal einer vor...wenn das jeder machen würde...dann bräuchten wir ja ein extra Unternehmen, um all die Pakete zuzustellen...vielleicht könnte man es DHL,DPD oder sonst wie nennen....Ernsthaft? Er kann so viel bestellen, wie er will und der Inhalt kann ebenfalls so schwer sein, wie er eben ist....Immerhin eine gute Nachricht: Ihre Oma muss die Pakete natürlich nicht annehmen.

Zitat (von fb489980-50):
or vielen Jahren war er in den Urlaub gefahren und meine Opa sagte er sollte Bitte Schlüssel da lassen


Sie haben also diesen Schlüssel dazu benutzt, einfach mal so in die Wohnung des Herrn zu gehen und sich dort alles im Detail anzusehen???? Sehr bedenklich....

Zitat (von fb489980-50):
Oma erzählte vor kurzem hatte er Besuch . Oma sprach ihn an ja Herr ... Hast du eine Freundin. ... Ja sie ist auch schon 30 ... Oma sagte aber naja für 30 war die sehr jung . Oma sah dieses Mädchen nie wieder .


Bei sowas kann einem wirklich schlecht werden...was geht Sie an, ob der Mann eine Freundin hat, ob Sie 30 oder 20 ist und ob man diese Frau nie mehr gesehen hat....Es gibt Gelegenheitsbekanntschaften, da ist nichts strafbares dran.

Zitat (von fb489980-50):
Und er besteht daRauf das Oma immer alles schön zu sperrt damit niemand zu ihm Rauf kommen kann.


Darauf würde ich auch bestehen....Und der Herr kann dies mit Fug und Recht auch tun.

Zitat (von fb489980-50):
Vor kurzem kam es zu einem Fall . Am frühen Morgen gegen 5 bummerte und scheppert e es. Meine Oma erschrak . Sie dachte jemand ist im Haus .


Zu dieser ganzen Sache: Warum glauben Sie, dass der Mann lügt? Und selbst wenn er 5 Leute zu Besuch gehabt hätte...verboten ist das auch nicht...genau wie alles, was der Mann laut Ihrer Schilderung getan hat.

Zitat (von fb489980-50):
Er sagte ihr auch mal das er jedes auto kennt was zu ihr fährt


Hier muss ich wirklich lachen: Sie beobachten jeden Schritt, jedes Geräusch und jede Handlung dieses Mannes akribisch aber fühlen sich bedroht, wenn er das gleiche tut?

Mein Rat: Ihre Oma und Sie sollten den Mann in Ruhe lassen. So ein Verhalten kann sonst irgendwann wirklich mal zu einer Anzeige führen...allerdings steht dann der Name Ihrer Oma auf dem Schreiben und nicht der des Mannes. Es muss nicht jeder Mensch so sein oder so leben, wie sie das gerne hätten.

Sollte und ich sage SOLLTE!!!!! es irgendwann wirklich einmal eindeutig zu irgendeiner Straftat kommen, dann können Sie sich gerne an die Polizei wenden...aber wenn Sie mit dieser Story da aufkreuzen, wird das sicher lustig. Auch sollten Sie sich mit öffentlichen Äußerungen bezüglich des Mannes zurückhalten und ggf. mal folgende Paragraphen nachschlagen:

§ 187 StGB : Verleumdung
§ 186: Üble Nachrede
§ 123 StGB : Hausfriedensbruch
und mit ein bisschen Phantasie: § 238 StGB : Nachstellung

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8156 Beiträge, 3629x hilfreich)

Danke streetworker und Kommando zurück: Ich lese gerade, dass es sich bei dem Mann nicht um Mietverhältnis handelt, sondern um den Eigentümer der oberen Wohnung. Damit hat sich mein Vorschlag erledigt.


Zitat:
Und der obere Teil wurde verkauft . Dort wohnt ein Mann.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
spatenklopper
Status:
Unparteiischer
(9247 Beiträge, 3902x hilfreich)

Zitat (von fb489980-50):
meine Opa sagte er sollte Bitte Schlüssel da lassen . DIdee Mensch Besitz roter lichter und Leinwände in seinem Dachboden


Was hat man eigentlich auf dem Dachboden des anderen Eigentümers verloren?
War das Dach undicht?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.907 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.103 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen