Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.998
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Ladendiebstahl 13 Jahre - Fangprämie - Folgen

 Von 
pe4ran
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Ladendiebstahl 13 Jahre - Fangprämie - Folgen

Hallo Zusammen,
meine Frage bezieht sich auf einen versuchten Ladendiebstahl eines 13-jährigen. Er wurde erwischt, es war das erste Mal, sieht ein, dass er Mist gebaut hat und lernt hoffentlich daraus.
Der Händler verlangt nun 100 EUR Fangprämie von ihm.

Dass die Eltern nicht dafür haftbar gemacht werden können, habe ich schon im Forum gelesen. Mir ist aber noch nicht klar, ob / welche langfristigen Auswirkungen es hat, wenn der Junge nicht zahlt.
Die Forderung wäre ja zivilrechtlich durchzusetzen und sind 100 EUR für einen 13-jährigen ohne Einkommen ohnehin nicht zu hoch?

Ich wäre dankbar für jede "Erleuchtung"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
erwischt Fangprämie Hoch


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1091 Beiträge, 317x hilfreich)

Tag :)

Wie wurde er denn erwischt? Vom Ladendetektiv beobachtet und dann aufgegriffen?
Schon allgemein dürfte es aber mit der Durchsetzbarkeit der Fangprämie schlecht aussehen.

Schöne Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pe4ran
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Er wurde von einer Mitarbeiterin beobachtet, wie er Waren in seinen Rucksack gesteckt hat (ca. 12 EUR) und beim Versuch, den Laden zu verlassen gestoppt. Die hat dann die Polizei geholt, wo ich ihn abholen durfte. Er hat es auch zugegeben, soweit alles unstrittig.
Der Betrag ist nicht offiziell als Fangprämie tituliert, sondern als Bearbeitungsgebühr.

Vernünftigerweise (wir eingeschlossen) wird man nicht das Rechtssystem die Lösung finden lassen. Aber nur mal angenommen, es wäre so und er würde in einem zivilrechtlichen Verfahren verurteilt werden, dann kann die Forderung ja wahrscheinlich nicht eingetrieben werden.
Bleibt die dann stehen, bis er ein eigenes Einkommen hat / Volljährig ist und dann hätte er einen Packen inklusive Zinsen etc. zu zahlen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26336 Beiträge, 14471x hilfreich)

Aber nur mal angenommen, es wäre so und er würde in einem zivilrechtlichen Verfahren verurteilt werden, dann kann die Forderung ja wahrscheinlich nicht eingetrieben werden. Doch, kann sie, denn sie bleibt ihm 30 Jahre "erhalten".
Bleibt die dann stehen, bis er ein eigenes Einkommen hat / Volljährig ist und dann hätte er einen Packen inklusive Zinsen etc. zu zahlen? Natürlich. Gerichtsgebühren, Gerichtsvollzieherkosten, Zinsen - da kommt einiges zusammen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26336 Beiträge, 14471x hilfreich)

100 Euro sind allerdings nicht durchsetzbar - in der Regel kann man das auf 50 Euro kürzen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.093 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.703 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.