Ladendiebstahl - Kann es zu einer Hausdurchsuchung kommen?

28. Oktober 2006 Thema abonnieren
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)
Ladendiebstahl - Kann es zu einer Hausdurchsuchung kommen?

Hallo,
Habe vor eine woche auf meine Arbeit einige Kleidungstücke im Wert von ca.200eur mitgenommen, habe alles zugegeben und dies auch zurück gegeben. Ich habe Angst was auf mich zu kommt, Polizei hat alles aufgenommen und nun? Sie sprachen von einer Geldstrafe aber ich habe Angst dass Ich vor Gericht muß vielleicht auch Gefängnis??? Das war meine erste und letzte tat! Wie hoch kann die Geldstrafe sein? Kann es zu einer Hausdurchsuchung kommen? Bin 30 Jahre.
Bitte um Antwort bin sehr Verzweifelt

-- Editiert von Aleyna am 28.10.2006 13:39:24

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



29 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
zuspät
Status:
Praktikant
(537 Beiträge, 179x hilfreich)

Da Du die Tat eingeräumt und die gestohlenen Sachen zurückgegeben hast, stehen die Chancen nicht schlecht, das nichts weiter passiert. Ins Gefängnis wirst Du deswegen bestimmt nicht kommen.
Eine Hausdurchsuchung schätze ich in Deinem Fall als ziemlich unwahrscheinlich ein. Viel wahrscheinlicher hingegen ist die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses.

-----------------
"Meine Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Meinung wider."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für Deine Meinung. Wie siehts aus mit Gericht? Davor habe Ich auch sehr große Angst. Die Geldstrafe wird wahrscheinlich auch sehr hoch sein.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
zuspät
Status:
Praktikant
(537 Beiträge, 179x hilfreich)

Durch die Rückgabe der gestohlenen Gegenstände ist der Schaden eigentlich geregelt. Eine schriftliche Entschuldige an den Bestohlenen würde wohl als Zeichen der Reue gesehen werden. Deswegen schätze ich die Möglichkeit eines Gerichtsverfahrens doch eher als gering ein, eine Einstellung des Verfahrens scheint mir sogar möglich.
Die deutschen Gerichte haben schon genug zu tun.

-----------------
"Meine Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Meinung wider."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke, das wäre echt super wenn es so wäre! Denn wie schon gesagt eine Geldstrafe wird in meinem Fall schon sehr hoch sein und dies reicht mir eigentlich als Strafe sehr, wenn ich noch vors Gericht müßte das wäre für mich sehr sehr schlimm! Ich hoffe sehr daß Du recht behälst, Danke!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Was ist mit Führungszeugnis? Wird es in meinm Fall eingetragen?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Ich bin mir nicht sicher, ob bei einem 200 Euro Diebstahl noch eingestellt wird.

Aber ich halte es für denkbar, daß ein Strafbefehl ergeht, also eine Verurteilung ohne Gerichtsverhandlung.

Da der Sachverhalt ja völlig aufgeklärt ist, dürfte da nichts dagegen sprechen.

Die Anzahl der Tagessätze ist aber schwierig vorherzusagen.

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich kenne mich da überhaupt nicht aus, könnte man mir sagen was genau ein Strafbefehl ist? Oh man jetzt habe Ich doch Angst daß Ich vors Gericht muß...Eins weiß Ich, das war mir eine Lehre!!!

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32727 Beiträge, 17218x hilfreich)

Hi,

ein Strafbefehl ist ein Gerichtsurteil, daß Sie per Post erhalten. Wenn Sie dieses Urteil annehmen, gibt es keine Verhandlung, wenn Sie Einspruch einlegen, wird verhandelt.
Ob das Urteil ins Führungszeugnis kommt, hängt von der Strafhöhe ab. Es ist aber eher unwahrscheinlich.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Ein Strafbefehl ist ein gerichtliches Urteil, das aber ohne eine Gerichtsverhandlung zustandekommt.

Eine Einstellung bedeutet, daß es eben zu KEINEM Urteil kommt.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke! Oh man dann kann ich ja nur abwarten und das beste hoffen, jetzt nach hinein wird mir bewußt das all das es nicht wert war, so etwas zu tun. Wißt Ihr vielleicht wie lange es dauert bis Ich einen Brief erhalte? Diese Woche werden es 2 Wochen und Ich bekam noch kein Brief.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32727 Beiträge, 17218x hilfreich)

Hi,

nur keine Hektik! Die Gerichte haben noch ein bißchen mehr zu tun, als sich mit Ihnen zu befassen...Mit einem Strafbefehl können Sie nach drei bis sechs Monaten rechnen. Bis dahin sollten Sie ab und zu auch mal an was anderes denken, sonst machen Sie sich nur fertig.

Gruß vom mümmel

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Das kann noch einige Wochen dauern. :)

Ihr Fall ist ja nicht der einzigste, sondern einer von tausenden.... ;)

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Doch so lange? Ja das stimmt das macht mich eigentlich jetzt schon verrückt, Ich hätte das ganze am liebsten hinter mir, denn so denke ich daß vielleicht noch schlimmere Sachen auf mich zu kommen wenn es so lange dauert. Leider muß Ich immer daran denken denn das wäre viel zu schön um wahr zu sein wenn Ich nur mit einer Geldstrafe davon kommen würde, mein Problem ist, ich rechne mit dem schlimmsten und jetzt auch noch so lange warten? Trotzdem Vielen Dank!!!

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Reiben Sie sich nicht die Nerven auf. Eine Strafe wegen des Diebstahls wird nicht so wild werden.

Die Arbeitsrechtlichhen möglichen Konsequenzen sehe ich als schlimmer an.




0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Und was kann z.b. sein? In meinem Fall?.... Entschuldigung, ich kenne mich da überhaupt nicht aus, deshalb habe Ich so große Angst davor was alles auf mich zu kommt.

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Muß Ich in meinem Fall an die Firma einen "Entschuldigungbrief" schreiben?

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Geldstrafe: wie läuft das überhaupt, hatte nur einen Aushilfjob bis 400Eur Basis, der mir natürlich jetzt gekündigt wurde,wie wird es jetzt ablaufen? Können Sie auf das Gehalt meines Mannes zu greifen?

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

quote:
Geldstrafe: wie läuft das überhaupt


Entscheidend ist, was Sie für ein Einkommen jetzt haben. Bekommen Sie Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder ähnliches?

quote:
Können Sie auf das Gehalt meines Mannes zu greifen?


Nein, auf das Geld des Mannes kann nicht zurückgegriffen werde. Es kann allerdings das Geld herangezogen werden, das Sie von Ihrem Mann bekommen.

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Hm, Ich bekomme nur Kindergeld, bin noch 1 Jahr im Erziehungsurlaub. Wir haben ein gemeinsames Konto.

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Bin jetzt total verzweifelt, habe gerade eben gelesen daß wenn man die Sicherungen von den Kleidungsstücken entfernt so gilt es als schwerer Diebstahl der nicht mehr mit einer Geldstrafe bestraft wird sondern einer Freiheitstrafe von 3-10 Jahren! Stimmt das? Habe nähmlich die Sicherungen an den Kleidern entfernt...Oh man was habe ich bloß getan, das wird ja alles nur noch schlimmer!

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
JOH
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Eine Freiheitsstrafe wirds woh nicht geben ager eine Geldstrafe, Da der gesetzgeber sagt das ein Diebstahl unter 50,- € als geringfügig anzusehen ist. Da der besagte Schaden aber hör lieg ist mit einer Geldstrafe ab 50,- Euro aufwerts zu rechnen. Beim bemessen der Strafe wird noch abgewogen wie und mit was für mitteln die Strafbare Handlung begangen wurde.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für Ihre Antwort, aber so wie es aussieht sieht das ganze gar nicht gut aus, muß wohl mit dem schlimmsten Rechnen.

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
JOH
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein wie schon jemand gesagt hat wird das Verfaren gegen eine Geldstrafe eingestellt da es in Deutschland so ist das Ersttäter nur bei schweren Straftaten vor Gericht gezert werden und meist die erste Tat frei von Strafrechtlichen Konsequensen ist. Soll aber nicht heisen das nicht etwas anderes möglich wäre. Wie gesagt die Bewertung des vorganges ist von Statsanwalt zu Statsanwalt verschieden aber es wird nur eine Geldstrafe raus kommen und wenn sie die Zahlen ist die Sache vom Tisch. Nur eine Strafakte mit Ihrem Namen drauf wird von diesem Tag an Existieren und sollte sich der Vorfall oder eine andere Straftat widerholen würde man das Urteil auch mit herranziehen.


-----------------
" "

-- Editiert von JOH am 31.10.2006 11:46:16

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

so wie Ich gelesen habe könnte die Akte nach 3 Jahre gelöscht werden, stimmt es? Grad in meinem Fall. Ich habe noch eine Frage wegen der Geldstrafe, wie wird es mir berechnet, bin im Erziehungsurlaub und der Aushilfsjob den Ich hatte wurde mir natürlich gekündigt.

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
JOH
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Nach genauen Angaben Ihres Einkommens berechnet die Statsanwaldschaft die Strafe und wenn dann das Schreiben kommt und sie die Strafe nicht in foller Höhe begleichen können ist auch nach Rücksprache mit der Behörde eine Ratenzahlung möglich.
Und zu der Akt die bleibt bestehen zumindest im Sistem der Statsanwaldschaft so das wenn sie erneut Straffällich werden der bearbeitende Statsanwald die möglichkeit hat darauf zurück zu greifen. Sollten sie aber daraus gelernt habe wierd die Straftat nach ich meine 10 Jahren entgültig gelöscht. Es bleibt nur ein Vermerk davon übrig. Einen Eintrag ins Fürungszeugnis wirds bei einer Geldstrafe auch nicht geben.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich habe au 400 eur Basis gearbeitet, - seit 2 Wochen arbeite ich nicht mehr, habe Ich Sie richtig verstanden Sie berechnen die Geldstrafe von den 400eur? Obwohl Ich keinen Einkommen mehr habe?...Tut mir leid für meine Frage Ich habe nur große Angst was alles auf mich zu kommt, ich kenne mich da überhaupt nicht aus.

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Kann ein Ladendiebstahl auch bei 90 TS enden? Vielleicht in meinem Fall?

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
JOH
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein es wird das algemeine Einkommen gewertet und davon wird die Geldstrafe abgeleitet. Sollten sie Soziealhielfe oder Arbeitslosengeld bekommen wird die Strafe auch daraus abgeleitet. Aber wie gesagt mann kann auch eine Ratenzahlung vereinbaren. Sollten sie der Zahlungsaufforderung nicht nachkommen wird der Statsanwalt sie doch noch vor Greicht zitieren und sich ein Rechtsspruch holen der dann auch im Führungszeugnis steht. Sie sollten erst einmahl abwarten und dann Schauen was kommt.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
Aleyna
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 1x hilfreich)

Das allgemeine Einkommen? Das heißt, weil Ich ja gar kein Einkommen mehr habe und wir ein gemeinsames Konto besitzen, daß Sie dann auf das Einkommen von meinem Mann zu greifen?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.024 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen