Ladendiebstahl *verzweifelt*

26. Juni 2004 Thema abonnieren
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)
Ladendiebstahl *verzweifelt*

Hallo,
ich habe heute eine wirklich dumme Sache gemacht. Ich habe in einer Drogerie eine Haar - Coloration (ca. 5 euro) und einen Tee (ca. 2 Euro) mitgehen lassen. Ich weiß auch nicht, warum ich es gemacht habe, ich wollte es ....mal versuchen. und die alarmanlage ging los. Die Filialleiterin war recht nett, aber ich habe eine sehr große angst !!!! was passiert nun?
sie meinte, ich bekomme einen brief von der polizei - eine vorladung. mehr wusste sie selber nicht, was dann noch auf mich zukommt.
ich bin 18 jahre alt (schülerin) werde ich vorbestraft sein???

für mich ist echt eine welt zusammen gebrochen - hätte ich doch nur diese 7 euro bezahlt....

wäre für eine schnelle antwort sehr sehr dankbar - ich weiß im moment einfach nicht weiter.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



85 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1709 Beiträge, 408x hilfreich)

Hallo,
schau mal ins Forum "Strafrecht", da wurde das Thema schon x-mal abgehandelt.
Deine Fragen dürften da alle in schon bestehenden Threads beantwortet werden.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ja, ich habe es mir durchgelesen, aber ich habe noch ein paar fragen.

-kann ich bei einem betrag von ca. 7 euro mit einer verfahrenseinstellung rechnen?

- werde ich bei der polizei vorgeladen?

- wirkt sich das in irgendeiner form auf meine späteren bewerbungen aus? oder in welchen registern wird diese straftat vermerkt?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2644 Beiträge, 437x hilfreich)

"-kann ich bei einem betrag von ca. 7 euro mit einer verfahrenseinstellung rechnen?"

Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit: Ja!

"- werde ich bei der polizei vorgeladen?"

Könnte passieren - weil evtl. erst nach Ihrer Beschuldigtenvernehmung das Verfahren eingestellt wird. Allerdings ist die Vernehmung durch die Polizei grds. nicht weiter schlimm, zumal Sie auch gar keine Aussage machen müssen (und noch nicht einmal erscheinen müssen!).

"- wirkt sich das in irgendeiner form auf meine späteren bewerbungen aus? oder in welchen registern wird diese straftat vermerkt?"

Wenn das Verfahren (wahrscheinlich nach § 45 JGG ) eingestellt wird, dann hat dieses Verfahren keinerlei Auswirkungen auf Ihren beruflichen Werdegang. Eine Eintragung im BZR erfolgt nicht - die Tat wird nur im zentralen Register der StA und der Polizei vermerkt, in das aber sonst niemand Einsicht hat.

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ok, das klingt ja alles schon "etwas" beruhigend - aber ich lebe noch bei meinen eltern und diese dürfen ABSOLUT nichts von diesem vorfallerfahren. aber ich bekomme doch einen brief von der polizei - wie kann ich diesen rechtfertigen? ich kann einfach mit niemanden drüber reden, was gestern passiert ist.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2644 Beiträge, 437x hilfreich)

"aber ich bekomme doch einen brief von der polizei"

Sie könnten im Notfall für die nächste Zeit einen Nachsendeantrag bei der DPAG stellen, und sich Ihre Post zu einer Freundin / einem Freund etc. nachsenden lassen.

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank für den tip mit dem nachswendeantrag !!!!
nur hab ich diesbezüglich ein paar fragen !

- wie lange wird es in etwa dauern, bis ich einen brief von der polizei erhalte? geht das schnell? - denn ich kann erst einen in 5 werktagen (02.07.04) einen nachsendeantrag nutzen.

- kann ich die dauer dieser nachsendung selbst bestimmen? ich war grade auf der internet seite der post und da steht, dass ich zwischen 6 oder 12 monaten wählen kann.
nur ich kann ja nicht 6 monate lang die briefe zu meiner freundin schicken lassen...

- dann die letzte und etwas "merkwürdige" frage, kann ich die nachsendungs gebühr bei der post filiale direkt bezahlen? denn im internet kann ich nur über kreditkarte bezahlen - die ich als schülerin noch nicht besitze...

ich bin wirklich sehr dankbar für eure antworten und ratschläge !!!!

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2922x hilfreich)

Hallo Milka,
es gibt das Postgeheimnis, d.h. deine Eltern dürfen deine Post nicht öffnen.
Kannst du wirklich nicht mit Ihnen reden (von wegen dumme Sache, bitterlich bereut..)? Meistens hat jeder so eine Jugendsünde auf dem Konto, allerdings wurde nicht jeder erwischt.
Starte doch mal ein unverbindliches Gespräch mit deinen Eltern über deren Jugend, vielleicht ergibt sich eine Gelegenheit zur "Beichte".
Viel Glück

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2644 Beiträge, 437x hilfreich)

"- wie lange wird es in etwa dauern, bis ich einen brief von der polizei erhalte? geht das schnell?"

Das hängt ganz davon ab, wie "schnell" die örtliche Polizei arbeitet - 2 - 3 Wochen kann es schon dauern.

"- kann ich die dauer dieser nachsendung selbst bestimmen? ich war grade auf der internet seite der post und da steht, dass ich zwischen 6 oder 12 monaten wählen kann.
nur ich kann ja nicht 6 monate lang die briefe zu meiner freundin schicken lassen..."

Sie können den Nachsendeauftrag ja dann, wenn de fragliche Brief angekommen ist, wieder "aufheben".

"- dann die letzte und etwas "merkwürdige" frage, kann ich die nachsendungs gebühr bei der post filiale direkt bezahlen?"

Wüßte nicht, warum das nicht gehen sollte...

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

2-3 Wochen halte ich im Jugendverfahren auch für realistisch.

Den Nachsendeauftrag kann man

a) am Schalter bezahlen

und b) auch von vornherein auf einen bestimtmen Zeitraum beschränken, allerdings halte ich die von meinem Namensvetter vorgeschlagene Lösung für besser, da man dabei nicht Gefahr läuft, daß der Brief erst nach dem festegelegten Zeitraum kommt.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo !
ich habe bei der post ein lagerservice bis zum 3.8.04 in anspruch genommen.
ich hoffe, dass der brief in diesem monat ankommtb- nur bin ich mit diesem brief an einen termin oder eine frist gebunden?

in einem der obigen beiträge steht, dass ich bei der polizei nicht mal erscheinen muss?
wirklich? ohne konsequenzen????

ich hab angst, dass ich bei der polizei irgend etwas falsches sage und es dadurch zu einem eintrag ins bzr kommt...

liege grüße
mika

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2644 Beiträge, 437x hilfreich)

"in einem der obigen beiträge steht, dass ich bei der polizei nicht mal erscheinen muss?
wirklich?"

Ja, wirklich!

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Ja wirklich, bei der POLIZEI muß man nicht erscheinen. Anders sieht es aus, wenn eine Ladung von der Staatsanwaltschaft (oder Gericht) kommt. Das wird bei Dir aber nicht passieren.

Die Befristung bis zum 03.08. halte ich nicht für so schlau. Wenn der Brief net bis zum 03. da ist, zahlst Du noch mal 14,80 €, wenn Du dann noch mal verlängern willst.

Hättest gleich 6 Monate nehmen sollen (kosten auch 14,80), und dann -sobald der Brief da ist- den Auftrag wieder kündigen (zu sofort). Das wäre problemlos möglich gewesen.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ich bin echt überrascht, dass man nicht persönlich bei der polizei erscheinen muss. wiso denn nicht?
wiso kann man einen termin einfach ignorieren, ohne folgen davon zu tragen???
liebe grüße
milka

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Tinschen
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 1x hilfreich)

liebe Milka,
mein Sohn (fast 16) hat vor etwa 5 Wochen für seine Freundin Batterien im Wert von 2,99€ gezockt. Wie er sagt, war es das erste mal. Zu mindest ist er noch nicht erwischt worden. Einen Termin zur Anhörung bei der Polizei hat er nach 14 Tagen gehabt. 1,5 Wochen später kam das Schreiben vom Jugendamt (wie gesagt er ist fast 16). Weil er noch nie aufgefallen ist in solcher Angelegenheit hat er 4 Sozialstunden durch die Staatsanwaltschaft über das Jugendamt aufgebrummt bekommen. [in einer Wäscherei musste er Laken bügeln]. Heute kam ein Brief der Staatsanwaltschaft, das das Verfahren aufgehoben ist.
Ich würde mir an Deiner Stelle wegen Deiner Eltern nicht so viel Stress machen. Irgend einen Blödsinn hat jeder von uns schon mal gemacht. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen bei der Beichte. ~Ehrlich wärt am längsten~

-----------------
"Tinschen"

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ohje...jetzt hab ich echt angst !

also wenn ich einen brief von der staatsanwaltschaft bekommen habe - diesen brief aber durch meinen lagerservice bei der post, erst am 03.08. zugestellt bekomme - erwartet mich dann eine harte strafe????

ich weiß ja nicht, wer mir schreibt, ob die polizei oder die staatsanwaltschaft.

was ist, wenn ich in diesem brief aufgefordert werde, mich zu melden - ich es aber nicht tue...

nein ! ich kann es meinen eltern nicht erzählen - auf keinen fall !!!!!!!!!

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Wiso hast Du denn den Lageservice genommen, und nicht den Nachsendeservice?

Der Lagerservice nützt Dir im Fall einer Ladung durch die StA überhaupt nichts, denn die würde per Einschreiben/Postzustellungsauftrag kommen, und die werden nicht gelagert; sondern sofort an Deine normale Anschrift geschickt. Dein Glück ist, daß keine Ladung durch die StA kommen wird zu 99%. Es wird eine von der Polizei kommen, und die kannst Du -wie gesagt, daß ist Gesetz- ignorieren. Die Akte wird dann ohne Deine Aussage an die StA gehen, und die wird sich dann bei Dir melden.

Was allerdings kommen wird, ist eine Einladung der Jugendgerichthilfe, und dort solltest Du auch hingehen.

Das Beste, was Du jetzt machen kannst ist die Lagerung rückgängig zu machen, die die Post die bisher gekommen ist, in Empfang zu nehmen, und dann einen Nachsendeauftrag zu erteilen (an die Adresse einer Freundin z.B.) Entweder klebt ihr Deinen Namen mit an den Briefkasten oder Du machst einen c/o Vermerk, also

Milka Musterfrau
c/o Frieda Freundin
Musterstraße 1

00000 Musterstadt


P.S. Solltest Du eine Vorladung von der Staatsanwaltschaft ignorieren, wirst Du von der Polizei abgeholt und dort vorgeführt. (Aber -wie gesagt- eine Ladung durch die StA ist sehr sehr unwahrscheinlich. Das passiert meist nur bei Zeugen, nicht bei Beschuldigten)

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ohje....also soll ich diesen lagerservice sofort kündigen, ja?

also...wenn ich den termin bei der polizei wahr nehme - was habe ich da zu erwarten?

wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass ich mit der staatsanwaltschaft konfrontiert werde?

dann - ich habe den lagerservice genutzt, weil ich die briefe nicht zu meinem freund schicken lassen konnte. wenn seine eltern das mitbekommen würden, könnte ich das nicht erklären - und selbst mein freund....weiß nix von dem "vorfall" - es ist mir einfach zu peinlich - was ich gemacht habe.


mit was für einer strafe habe ich eigentlich zu rechnen?

wenn die polizei schon einen brief geschrieben hat - wie lange habe ich zeit einen termin wahr zu nehmen, bevor sie die akte an die staatsanwaltschaft weiter gibt?

ich habe soviele fragen an euch - und bin sehr sehr dankbar für eure antworten - kann einfach mit keinem drüber reden :(

liebe grüße
milka

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

ohje....also soll ich diesen lagerservice sofort kündigen, ja?

Ja, er nützt Dir ja nichts

also...wenn ich den termin bei der polizei wahr nehme - was habe ich da zu erwarten?

Du wirst zur sache befragt

wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass ich mit der staatsanwaltschaft konfrontiert werde?

1%, eher weniger

dann - ich habe den lagerservice genutzt, weil ich die briefe nicht zu meinem freund schicken lassen konnte. wenn seine eltern das mitbekommen würden, könnte ich das nicht erklären - und selbst mein freund....weiß nix von dem "vorfall" - es ist mir einfach zu peinlich - was ich gemacht habe.

Irgendeine Freundin, Cousine, Tante wirst Du doch haben, wo du den Kram ein paar Wochen hinschicken lassen kannst?

Es gibt auch Einrichtungen für Obdachlose, wo man sich mit Postmeldeandresse anmelden kann ;)



mit was für einer strafe habe ich eigentlich zu rechnen?

max. einige Sozialstunden, schätze ich.

wenn die polizei schon einen brief geschrieben hat - wie lange habe ich zeit einen termin wahr zu nehmen, bevor sie die akte an die staatsanwaltschaft weiter gibt?

In dem Brief steht ein Termin (können 3 Tage oder 3 Wochen später sein). Wenn der vorbei ist, geht die Akte an die StA.

ich habe soviele fragen an euch - und bin sehr sehr dankbar für eure antworten - kann einfach mit keinem drüber reden

Bitte, gerne geschehen

liebe grüße
milka


-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ok, dann kündige ich heute den lagerservice - nur die post bringt mir die gesammelten briefe nach hause - weiß nicht, wie ich das meinen eltern erklären kann....

hab da noch ein paar fragen:

wenn man sich bewirbt, muss man doch so fragen ankreuzen, ob man bereit ist - sein polizeiliches führungszeugnis vorzulegen.

steht in meinem jetzt was drin? also dass ich einen diebstahl begangen habe?

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Nein, einen Führungszeugniseintrag bekommst Du nicht. Dafür müßte die Strafe sehr viel höher ausafallen, als sie es werden wird.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ok, habe den lagerservice gekündigt und wahrscheinlich erhalte ich meine briefe montag oder dienstag. ich hoffe, dass da schon der brief dabei ist.

ist es von vorteil, wenn ich den termin bei der polizei wahrnehme?

wird da schon gleich entschieden, ob es wegen geringfügigkeit eingestellt wird?

ich habe einfach etwas bammel davor, dass die angelegenheit von der staatsanwaltschaft behandelt wird.

wisst ihr vielleicht, mit was für einer strafe ich zu rechnen habe - also wenn ich soialstunden bekomme - wieviele das ca wären?

liebe grüße

milka

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
alida
Status:
Student
(2695 Beiträge, 635x hilfreich)

Die Polizei stellt nichts ein.
Die Polizei bestraft nicht.
Die Polizei ermittelt für die Staatsanwaltschaft, gibt ihre Erkenntnisse an die Staatsanwaltschaft weiter und die entscheiden nach Aktenlage, ob ein Verfahren eröffnet wird oder ob es eingestellt wird.
So kopflos und aufgescheut wie du im Moment rumläufst, wäre es nicht verkehrt, trotzdem zur Polizei zu gehen. Du bereust ja wirklich aufrichtig und das würde die Polizei auch reinschreiben. So panisch wie du reagierst, glaube ich dir sogar, dass es das erste und letzte Mal war.
Jetzt beruhige dich wieder, du wirst glimpflich davonkommen.
Überlege trotzdem, ob du nicht wenigstens mit einem Elternteil sprechen kannst, sie erfahren es doch irgendwann.

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo,

ich habe es schon oft geschrieben, aber ich wiederhole es noch einmal - ich kann es meinen eltern nicht sagen - ich kann es niemandem sagen !!!!

so, und da ich den lagerservice gekündigt habe und am montag oder dienstag alle briefe persönlich zu gesteltt bekomme - weiß ich nicht womit ich meinen eltern gegenüber diesen lagerservice rechtfertigen kann. ich hätte einfach "keinen grund" einen lagerservice in anspruch zu nehmen...

dann...erkennt man einen brief von der polizei ? ist da ein stempel oder ein symbol drauf?

ich muss einfach so gut es geht - alles vor meinen eltern verbergen...


0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

dann...erkennt man einen brief von der polizei ? ist da ein stempel oder ein symbol drauf?


Ja.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

kann mir bitte jemand ein paar "harmlose gründe" aufzählen, warum man einen brief von der polizei erhält?

ich muss meinen eltern ne plausible erklärung bieten - falls es keine gibt, dann.....bin ich wirklich geliefert.

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Ohje,


Vielleicht eine Vorladung als Zeuge, weil man einen Verkehrsunfall gesehen hat!?!?

Das geht natürl. nicht, falls ein Stempel des "KED" (Kriminalermittlungsdienst) auf dem Brief ist.

Dann könnte es z.B. ein Handtaschenraub gewesen sein, den man gesehen hat.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

ok, da es in letzter zeit zu einigen autounfällen ( an der schule) gekommen ist - könnte ich also sagen., dass ich als zeugin genannt wurde?!

ok !

dieser kriminalermittlungsdienst - ist der zuständig für ladendiebstahl? ich dachte, das wäre die ganz normale polizei - die solche delikte bearbeitet....




0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Der KED ist die normale Polizei. Die Schutz- und Kriminalpolizei sind nicht mehr so strikt voneinander getrennt wie früher, sondern arbeiten zusammen, bzw. ressortübergreifend. In Drogensachen z.B. (die normal von der KRIPO bearbeitet wurden) ist es schon lange üblich, daß auch Schutzpolizeibeamte Ermittlungen führen.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

-- Editiert von !streetworker! am 10.07.2004 22:22:29

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
alida
Status:
Student
(2695 Beiträge, 635x hilfreich)

Mädchen, hast du wirklich niemanden, zu dem du gehen kannst und reden, keine Geschwister, keine Oma, Nachbarin, Freundin, Lehrerin?



0x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
Milka
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

nein, meine eltern, freunde, verwandte - dürfen NICHTS davon erfahren !!!!

deswegen - frage ich hier ja uch soviel und ich denke seit diesem vorfall an nichts anderes mehr.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.140 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123