Mein "Freund" hat mich wegen Unterschlagung seines Autos angezeigt?

18. September 2012 Thema abonnieren
 Von 
Axess07
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mein "Freund" hat mich wegen Unterschlagung seines Autos angezeigt?

Ich habe mir vor knapp 2 Monaten von einem "Freund" ein Auto geliehen. Abgemacht war das ich dafür 100€ im Monat bezahle. Zu dem Zeitpunkt haben wir noch zusammen gearbeitet. Ich musste diese jedoch aus persönlichen Gründen beenden. Vor 3 Wochen klingelte dann die Polizei bei mir und bat mich den Autoschlussel heraus zu geben und warum ich das Auto unterschlagen hätte. Da ich völlig überumpelt war habe ich keine Angaben gemacht da ich ja nicht mal wusste was los war. Wie sich herausstellte hat mein "Freund" mich wegen Unterschlagung seines Autos angezeigt. Dummerweise habe ich einen Tag vorher eine Mauer geküsst und einen Schaden verursacht den ich aber gleich zugegeben habe. Daraufhin habe ich mit ihm Telefoniert und gesagt ich würde den Schaden bezahlen aber er solle bitte die Anzeige zurück ziehen. Er meinte wenn ich den Schaden bezahle wäre das ok. Wir sollten dann einfach nochmal telefonieren. Heute bekomme ich einen Strafbefehl indem steht das ich aus dem KFZ-Schein Etui angeblich 300€ entwendet habe um diese für mich zu behalten. Ich weiss nicht was ich machen soll denn ich habe kein Geld entwendet und das Datum an dem er mir das Auto geliehen hat stimmt auch nicht mit dem auf dem Strafbefehl überein. Ich habe eine Tankquittung die vor dem angegeben Termin ist. Was kann ich tun?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32715 Beiträge, 17216x hilfreich)

Einspruch einlegen natürlich. Eigentlich würde ich auch zum Anwalt raten, aber der kann leicht teurer werden als der Strafbefehl... Wie hoch ist denn die Strafe?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.930 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen