Meine Fingerabdrücke auf Fenster nach Einbruch

21. November 2003 Thema abonnieren
 Von 
DummerJunge
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Meine Fingerabdrücke auf Fenster nach Einbruch

Bei uns auf dem Gelände wurde ins Gebäude eingebrochen (Fenster aufgehebelt). Da ich es 1 oder 2 Tage zuvor angefassthabe sind da jetzt meine Fingerabdrücke drauf. Am Abend des Einbruchs war ich allerdings von halb 11 bis um 1 mit einem Freund Billiard spielen und dann daheim was meine Mutter bezeugen kann. Bei mir ist logischerweise auch kein Diebesgut. Zudem habe ich noch keinen Führerschein müsste also mit 4 PCs & 1 Röhrenmonitor noch mit der Bahn nach Hause gefahren sein. Das kanns also nicht ganz sein.
Sollte eine Hausdurchsuchung anstehen und die Polizisten finden die PCs nicht müsste eigentlich meine Unschuld bewiesen sein. Das ganze belastet mich schon besonders meine Mitschüler distanzieren sich zu mir, weil ich halt verdächtigt werde bis das nich geklärt ist.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
DummerJunge
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Irgendwie habe ich vergessen meine Frage zu stellen ... ;)
Reichen Fingerabdrücke am Fenster aus um jemanden zu verurteilen?
Habe ja zudem ein Alibi. Wenn ich keins hätte könnt eich dann veruteilt werden?
Zudem kommt bei mir noch dazu dass ich schon einmal einen LAdendiebstahl begangen habe und ich wahrscheinlich deswegen auf dem Kieker bin. Für shcnelle Antwort wäre ich dankbar

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9530x hilfreich)

Allein die Tatsache, daß sich Deine Fingerabdrücke auf dem Fenster befinden reicht nicht zu einer Verurteilung. Das Alibi tut sein übriges. Aber auch ohne das Alibi würden die Fingerabdrücke nicht reichen, wenn es keine weiteren erhärtenden Indizien gibt.

Zudem habe ich noch keinen Führerschein müsste also mit 4 PCs & 1 Röhrenmonitor noch mit der Bahn nach Hause gefahren sein.

Das widerum zählt nicht, denn Du kannst auch ohne Führerschein gefahren sein, oder einen Komplizen gehabt haben.

...und die Polizisten finden die PCs nicht müsste eigentlich meine Unschuld bewiesen sein.

Auch dem ist nicht so. Zwar wäre das ein entlastendes Indiz, aber Du könntest die "Sore" ja auch sonstwo gelagert haben. ;)

-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter in der Straffälligen- und Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
DummerJunge
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Na dann bin ich mal erleichtert. :) Danke für die schnelle Antwort!

Ich hatte ja mal einen Ladendiebstahl begangen und musste ja dann nach einer Weile wegen meiner Aussage auf die Wache. Ich kann mich aber beim besten Willen nicht erinnern ob mir Fingerabdrücke genommen wurden. Werden da normalerweise welche genommen. Ist zwar "erst" 2 Jahre her aber trotzdem kann ich mich kaum erinnern.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
DummerJunge
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Wie kann ich Beiträge nachträglich bearbeiten.
Mir fällt gerade ein: Könnte ich mit einer Hausdurchsuchung rechnen oder ist das eher unwahrscheinlich ? :)

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9530x hilfreich)

Werden da normalerweise welche genommen.

Bei einem einmaligen Ladendiebstahl normalerweise nicht,weil es nicht verhältnismäßig wäre. [vgl. § 81b StPO , § 36 PolG]. Erst wenn "Wiederholungsgefahr" angenommen würde, wäre es zulässig. Wird allerdings von Bundesland zu Bundesland, aufgrund voneinander abweichender Polizeigesetze [PolG] unterschiedlich gehandhabt.

Wie kann ich Beiträge nachträglich bearbeiten.

Gar nicht :)

Könnte ich mit einer Hausdurchsuchung rechnen oder ist das eher unwahrscheinlich ?

Schwierige Frage:

Dazu müßte ein "begründeter Tatverdacht" gem. § 102 StPO vorliegen. Ob ein Staatsanwalt alleine aufgrund der Fingerabdrücke einen Tatverd. begründen will, und einen Richter findet, der daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss erläßt, kann man von hier aus nicht beurteilen. Der eine Richter würde erlassen, der andere nicht.


-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter in der Straffälligen- und Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
DummerJunge
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Da ich ja die Computer etc nicht habe, sollen sie von mir aus danach suchen. Wenn Sie jetzt z.B. 'Sicherheitskopien' finden, können Sie diese auch mitnehmen obwohl diese gar nicht gesucht werden und mcih dafür belasten?

Nochmal danke für die schnelle antwort, das forum is echt klasse!

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9530x hilfreich)

Wenn man bei Dir illegale Software (Raubkopien) findet, darf diese natürl. sichergestellt und ein neues diesbezügl. Verfahren eröffnet werden.

Nochmal danke für die schnelle antwort, das forum is echt klasse!

Gern geschehen :)

-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter in der Straffälligen- und Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2644 Beiträge, 438x hilfreich)

Was die "Sicherungskopien" angeht, kann ich Bob nur zustimmen - dabei handelt es sich dann um sog. Zufallsfunde gem. § 108 I StPO , die die Polizei auch direkt beschlagnahmen darf.

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Dorodoro
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

bin zum 1x erwischt worden ohne Beweise Wert 4,90 € . Haben Fingerabdücke etc. gemacht möchte. Kann ich die Löschung beantragen ?

-----------------
"Tina"

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9530x hilfreich)

Beantragen klar, aber wann tatsächlich gelöscht wird, richtet sich nach den Polizeigesetzen und der StPO. Solange das Verfahren läuft, wird garantiert nicht gelöscht. Wie lange sie danach noch gespeichert werden, hängt vom Ausgang des Verfahrens ab.

-----------------
"<small>falsa demonstratio non nocet
Gruß, Bob (Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Mickione
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo

Du kannst damit rechnen, daß Deine Wohnung durchsucht wird. Und zwar ganz früh morgens, auch erst in den nächsten Monaten. Wenn Du auch nach über 6 Monaten nichts grünes an der Haustür kleben hast, dann erst kannst Du aufatmen.

Du kannst auch damit rechnen, daß Deine Telefonate abgehört werden.

Wenn die Polizei erst mal bei Dir in der Wohnung rumwühlt, Du Dich ungeschickt verhältst, oder recht wache Polizisten ihre Arbeit tun, dann würdest Du auf jeden Fall wg. verbotenem Besitz auffliegen(CDs, DVDs etc.)

Desweiteren, kann auch Dein Computer beschlagnahmt werden. Er ist regelrecht eine Brutstätte für relevante, "empfindliche" Daten.

Man kann jetzt das Ganze herunterlachen, und sagen, das wäre unverhältnismässig, schliesslich warst Du nur einmal straffällig und so. Aber... ein Mal ein Dieb immer ein Dieb, und die dt. Justiz muss da perfekt arbeiten, wischi waschi is nich.

Alles in allem kommst Du jetzt!! um einen guten FACHANWALT für Strafrecht nicht herum. Das ist kein Spaß was gerade passiert, und Deine Mitschüler distanzieren sich nicht umsonst von Dir, und die Polizei hat Dich nicht aus Langeweile "verhört"

Grundsätzlich hast Du IMMER folgendes Recht:

Du musst nicht aussagen.
Nicht D U musst beweisen, daß Du unschuldig bist, sondern die entsprechenden Organe müssen beweisen, daß Du schuldig bist. Keine Aussage machen zu wollen, deutet in keinster Weise auf Deine Schuld hin. Und die Polizei ermittelt trotz bereitwilliger Aussage, also braucht man keine Angst zu haben, man würde sich verdächtig und kontraproduktiv verhalten. Verdächtig und verdächtigt bist Du ja schon.

Ein Standardsatz kann lauten:

"Ich komme nicht zum Vorladungstermin. Ich möchte mich zur Sache nicht äußern"

Parallel dazu unterschreibt man beim Fachanwalt seiner Wahl eine Vollmacht für das Mandat. Diese bekommt die Polizei umgehend, mit der Bitte um Akteneinsicht.

Du als Privatperson würdest NIEMALS die - für die Verteidigung notwendigen - Akten kriegen. Dein Anwalt aber schon.

-----------------
"Micki, Berufspessimist"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.536 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.712 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen