Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Monatskarte gefälscht

 Von 
JohnnyBlaze
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Monatskarte gefälscht

Hab mich nun auch mal angemeldet, nachdem ich hier einige interessante Sachen gelesen habe.

Nun mein Fall:
Also ich wurde vor ein paar Tagen mit einer gefälschten Monatskarte erwischt, mein Verbundspaß wurde einbehalten. Nun habe ich Bedenken, dass nun etwas ins Führungszeugnis geschrieben wird.

Nun wollte ich fragen was mich so erwarten kann - ???

Bin 25 und mache grade ein Praktikum (verdiene fast nichts, gehe jeden Monat mit minus raus), das Ticket hab ich gefälscht um mir "wenigstens" das zu sparen, ich weiß totaler Blödsinn und das ging ja auch total in die Hose.
Ich hab gelesen, dass es noch darauf ankommt ob man vorbestraft ist. Ich wurde 2006 mit Trunkenheit am Steuer erwischt (es gab keinen Unfall oder sonstiges), ... MPU ... aber habe meinen Führerschein wieder bekommen.
Nimmt das Einfluß auf die Tat? Ins Führungszeugnis wurde das damals nicht eingetragen.

Kann mir da jemand was dazu sagen? Wäre sehr froh wenn sich damit jemand ein bisschen auskennen würde.

JB

-- Editiert von JohnnyBlaze am 09.01.2009 14:38

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Führungszeugnis erwischt erwarten


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24586 Beiträge, 13600x hilfreich)

Hi,

tja, wer 2 Geldstrafen innerhalb von 5 Jahren abfaßt, hat die dann im FZ zu stehen, unabhängig davon, wie niedrig sie sind. Sie können hier allenfalls auf eine Verfahrenseinstellung hoffen. Die wird wahrscheinlich auch mit einer Geldauflage verbunden, aber das FZ bleibt sauber.

Gruß vom mümmel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen