Paket aus Briefkasten gestohlen

7. Dezember 2015 Thema abonnieren
 Von 
briefkasten
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 1x hilfreich)
Paket aus Briefkasten gestohlen

Hallo,
ich wohne in einem Wohnblock, in dem alle Briefkästen innen sind. Ich habe etwas bei amazon bestellt und das Paket wurde am Freitag geliefert und in den Briefkasten geworfen, allerdings guckte das Paket vermutlich raus und es wurde gestohlen. Ich wusste nicht was los ist, und habe deswegen am Freitag nacht amazon angeschrieben und gefragt wo das Paket bleibt (laut dem Sendungsverlauf von amazon wurde es in den Briefkasten gesteckt). amazon hat mir eine Stunde später zurückgeschrieben und sofort erneut eine Sendung beantragt und die wurde heute geliefert und es wurde schon wieder gestohlen... Ich hab heute erst gemerkt das amazon da so flott war, sonst hätte ich natürlich einen Zettel an den Briefkasten geklebt, dass keine Pakete eingeworfen werden sollen.

Gesamtwert sind 100€.

Mal angenommen es gibt eine Überwachungskamera auf die Briefkästen (was ich morgen nachfragen werde), meint ihr es lohnt sich wenn ich bei der Polizei Anzeige erstatte?

Vielen Dank.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32681 Beiträge, 17209x hilfreich)

Nun ja - wenn es jemand aus dem Haus war, ist der Kreis der Verdächtigen ja überschaubar. Ob wegen 100 Euro eine Hausdurchsuchung angeordnet wird - da wäre ich mir allerdings nicht so sicher. Aber schließlich kostet eine Anzeige nichts...

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16278 Beiträge, 9220x hilfreich)

Zitat:
Ob wegen 100 Euro eine Hausdurchsuchung angeordnet wird - da wäre ich mir allerdings nicht so sicher. Aber schließlich kostet eine Anzeige nichts...

Wenn es einen klaren Tatverdächtigen gibt, dann wird auch für Waren im Wert von 100€ problemlos in der Wohnung des Verdächtigen eine Wohnungsdurchsuchung gemacht.
Was auf keinen Fall gemacht wird: Alle x Wohnungen im Haus werden durchsucht, weil einer der x Bewohner ja der Täter sein muss.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

Eine Strafanzeige würde ich schon deshalb erstatten, um nicht selbst - gegenüber amazon - den Verdacht des Betruges zu erwecken, und zwar unabhängig vom Vorhandensein einer Kamera. Bei der Anzeigenerstattung würde ich dann angeben, dass der Bereich möglicherweise kameraüberwacht ist. Dann ist es Sache der Polizei, dies zu ermitteln.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Seit wann versendet AMAZON denn ohne Empfangsquittung?

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

Wenn es an eine Packstation geht, muss sich der Abholer einloggen.
Wird es direkt übergeben, muss man quittieren (glaube ich, passiert mir nie).
Ist es aber klein genug, dann stopfen es die Zusteller auch gern in den Briefkasten. Als ich noch diese altmodischen CDs gekauft habe passierte das ständig.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 406x hilfreich)

Wie wastl schon schreibt: Auf jeden Fall anzeigen. Was würdest Du denn als Händler zu jemandem sagen, der angeblich ständig bestohlen wird, von Dir neue Ware bekommt, aber das nicht einmal anzeigt?
Wenn es eine Sendungsverfolgung gibt, dann sollte üblicherweise auch eine Quittierung bei Übergabe stattfinden. Wenn Du Dich nicht ganz dumm anstellst (s.o., Anzeige), sollte eigentlich kein ganz großer Stress mit Amazon aufkommen, weil die Pflichtverletzung des Paketboten ja offensichtlich ist.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
briefkasten
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich hab mittlerweile Anzeige erstattet. amazon wird mir wohl kein Stress machen, die haben mir schließlich ohne mucken sofort eine ersatzlieferung zugestellt.

Na ja kann man jetzt nur hoffen das es ne überwachungskamera gibt und was bei rumkommt.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
briefkasten
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 1x hilfreich)

Nur mal als info, ich hab am 7.3 einen brief von der staatsanwaltschaft bekommen und dort wurde mir geschrieben, dass das verfahren eingestellt worden ist, weil kein täter ermittelt werden konnte.

ich werd mir definitiv keine pakete mehr, die auch nur im entferntesten in den briefkasten passen könnten, direkt auf die adresse der wohnung bestellen. packstationen sind da denke ich eine sichere alternative.

-- Editiert von briefkasten am 25.03.2016 18:37

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.559 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen