Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

Polizei verweigert Anzeigenannahme bei Betrugsversuch - legitim?

10. Dezember 2018 Thema abonnieren
 Von 
WernerWas
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Polizei verweigert Anzeigenannahme bei Betrugsversuch - legitim?

Ich wurde Opfer eines Betrugsversuchs, der sich ähnlich abgespielt hat wie der "Enkeltrick". Nur, dass angeblich mein Computer mit Vieren verseucht sein sollte und ich dem "Mitarbeiter" von MS einen Betrag X in Form von Apple iTunes Guthaben zahlen sollte.

Bitte kein Bashing jetzt - das war blöd und unnötig - weiß ich selbst - aber manchmal hat man eben "Aussetzer" - ich wünsche Allen das Ihnen das erspart bleibt!

Zum Kauf des Guthabens kam es, zum Transfer Gott sei Dank nicht mehr.
Nun zum Problem: Die örtlichen Strafverfolgungsbehörden weigern sich eine Anzeige auf zu nehmen weil angeblich kein Betrug stattgefunden hat bzw es zu keiner Schädigung gekommen sei. Das ist evtl. sogar richtig - aber der Versuch hat doch statt gefunden und dieser ist meines Wissens auch strafbar. Oder täusche ich mich?

Um mein Geld zurück zu erhalten benötige ich nun eine Bearbeitungsnummer / eine Bestätigung über diesen Vorfall, da sonst die Firma Apple nicht bereit ist mir das Guthaben in Euro zurück zu erstatten. Und der Betrag ist nicht klein... :-/

Kann ich verlangen, dass eine Anzeige aufgenommen wird - und wenn ja unter Bezug auf welches Gesetz und welche Paragraphen?

Ich bedanke mich im Voraus für die hoffentlich qualifizierten Antworten!


-- Editiert von WernerWas am 10.12.2018 22:07

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12579 Beiträge, 4150x hilfreich)

Hallo,

du kannst doch einfach online eine Strafanzeige erstatten.

Stefan

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4870 Beiträge, 1170x hilfreich)

Zitat:
Nun zum Problem: Die örtlichen Strafverfolgungsbehörden weigern sich eine Anzeige auf zu nehmen weil angeblich kein Betrug stattgefunden hat bzw es zu keiner Schädigung gekommen sei. Das ist evtl. sogar richtig - aber der Versuch hat doch statt gefunden und dieser ist meines Wissens auch strafbar. Oder täusche ich mich?


Meiner Meinung nach sind die Herrschaften verpflichtet die Anzeige aufzunehmen. Sie sind erfüllungsgehilfen der Staatsanwaltschaft. Und genau die entscheidet, ob ein Verfahren eröffnet wird oder nicht.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9437x hilfreich)

Zitat:
Kann ich verlangen, dass eine Anzeige aufgenommen wird -


Ja, in diesem Fall... es gibt einen Unterschied zwischen schriftlicher Annahme einer Anzeige und mündlicher Aufnahme einer Anzeige. In manchen Fällen ist die Polizei nur zur schriftlichen Annahme einer Anzeige verpflichtet, aber nicht zur mündlichen Aufnahme. In diesem Fall ist sie jedoch auch zu einer mündlichen Aufnahme verpflichtet. § 158, Abs. 1 StPO

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
WernerWas
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo in die Runde!
Dank Eurer Beiträge habe ich den Link für die Anzeigenerstattung in NRW gefunden

https://service.polizei.nrw.de/anzeige

Das war allerdings tricky! Die wollen wohl ehr nicht das der genutzt wird :-/
Dennoch - ich gehe jetzt diesen Weg und hoffe damit weiter zu kommen.

Wie gesagt: Danke Euch!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9437x hilfreich)

Das läuft allerdings auch nur darauf hinaus, dass sich die örtlich zuständige Dienststelle bei Ihnen melden wird. Aber wird schon klappen...

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.793 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen