Polizeibrief ( Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

29. Januar 2015 Thema abonnieren
 Von 
Franky89
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 5x hilfreich)
Polizeibrief ( Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Hi zusammen ,
Habe gestern einen Brief von der Polizei bekommen in diesem steht.

Sehr geehrter Herr ......
Ihnen wird vorgeworfen , folgende Straftat(en) begangen zu haben.
Unerlaubtes entfernen vom Unfallort (Par.142StGB)
Tatzeitraum : Donnerstag 15.01.2015 von 7:00 bis 16.40
In ..... Strasse...Nun soll ich inerhalb von 7 Tagen schriftlich stellung dazu nehmen.
Ich muss dazu sagen ich bin LKW Fahrer und bin soweit ich weiss auch an dem besagten Tag durch diese Strasse gefahren mir ist aber nicht aufgefallen das ich einen Unfall gebaut habe oder ähnliches.
Ich fahre einen neuen LKW der ist gerade mal 4 Wochen alt und habe mir diesen gestern auch direkt mit meinem Chef angesehen , es sind an diesem LKW keinerlei Kratzer oder Macken zu finden.
Vielleicht habt ihr ja einen Tip für mich denn ich würde mich gerne äussern nur leider weiss ich nicht was ich dazu schreiben soll denn dieser satz ( Unerlaubtes entfernen vom Unfallort ) sagt für mich nichts aus da steht nicht welche Straftat ich begangen haben soll wie einen Unfall oder ähnliches , die wollen wohl das ich selber Rate ?
Ausserdem finde ich die Uhrzeitangabe sehr komisch was soll das für ein zeitraum sein von 07.00 - 16.40 ?
Ich hoffe ihr habt einen Tip.

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Hafenlärm
Status:
Lehrling
(1505 Beiträge, 1743x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>( Unerlaubtes entfernen vom Unfallort ) sagt für mich nichts aus da steht nicht welche Straftat ich begangen haben soll <hr size=1 noshade>

FAHRERFLUCHT
In dem Brief wird der § 142 StGB doch ausdrücklich erwähnt. Offiziell heißt der Straftatbestand der Unfallflucht nunmal "Unerlaute Entfernen ...". Der Vorwurf ist also ganz klar. Angeblich ist es zu einem Unfall gekommen. Der Unfall ist noch nichts strafbar, wohl aber das Weiterfahren danach, ohne die Polizei oder den Geschädigten zu informieren. Jedenfalls dann, wenn man den Unfall bemerkt hat. Die Behauptung "habe ich nicht bemerkt" bringt allerdings jeder an und ist nicht immer glaubwürdig.

Auch wenn es das Recht gibt, sich nicht zu äußern, würde ich diese Chance aber vielleicht doch nutzen. Wenn sich wirklich auch bei gründlichster Betrachtung keine Anzeichen für eine Unfallbeteiligung am Fahrzeug finden lassen und von den Zeugen nichtmals der Tatzeitraum präziser eingeschränkt werden konnte, sieht es meines Erachtens erstmal so aus, als wäre die Unfallbeteiligung gar nicht geklärt. Da kann es ja auch ein Missverständnis geben.

Wenn die eigene Berufstätigkeit allerdings am Führerschein hängt, würde ich über eine Beratung beim Anwalt zumindest nachdenken. Kostet aber eine Kleinigkeit, und diese Kosten übernimmt mit Glück der Chef, ansonsten aber niemand.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>sagt für mich nichts aus da steht nicht welche Straftat ich begangen haben soll wie einen Unfall oder ähnliches , die wollen wohl das ich selber Rate ? <hr size=1 noshade>


Nö, die wollen, dass sie richtig lesen ;)

"Wie einen Unfall oder ähnliches..."

Ein Unfall ist keine Straftat.

quote:<hr size=1 noshade>Unerlaubtes entfernen vom Unfallort (Par.142StGB) <hr size=1 noshade>


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort hingegen ist eine Straftat, die eben auch genau so "heißt". Und es wird ja auch auf den entspr. § 142 StGB verwiesen, also doch genau dargelegt, welche Straftat Ihnen vorgeworfen wird.

quote:<hr size=1 noshade>Ausserdem finde ich die Uhrzeitangabe sehr komisch was soll das für ein zeitraum sein von 07.00 - 16.40 ? <hr size=1 noshade>


Das soll der Zeitraum zwischen 07:00 Uhr und 16:40 Uhr sein ;)

Und die Angabe ist auch logisch, denn offenbar hat der Halter/Fahrer des beschädigten KFZ sein KFZ um 07:00 Uhr dort unbeschädigt abgestellt, ist um 16:40 Uhr zum KFZ zurückgekehrt und fand es nunmehr beschädigt vor, woraus zu schliessen ist, dass die Tat innerhalb des genannten Zeitraumes begangen wurde, sich aber zeitlich nicht näher eingrenzen läßt.

-----------------
"Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.591 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen