Räuberischer Diebstahl - Ladendiebstahl mit anschließendem Gerangel

18. April 2009 Thema abonnieren
 Von 
Uhrendieb
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)
Räuberischer Diebstahl - Ladendiebstahl mit anschließendem Gerangel

Hallo,

ich muss vor Gericht wegen ""räuberischem Diebstahl"".

Ich habe eine Uhr gestohlen (Ladendiebstahl, war schlecht gesichert, Gelegenheit macht Diebe! Wer ca. 150 Euro) und wurde beim Rausgehen von einem Angestellten aufgehalten. Es kommt zu einem kleinen Gerangel, bei dem sich der Angestellte den Finger verstaucht (nicht gebrochen).

1 Vorstrafe, 90 Tagessätze, auch Diebstahl Delikt, knapp 2 Jahre her.

Was kommt da auf mich zu?

Der Uhrendieb

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32669 Beiträge, 17204x hilfreich)

Hi,

mindestens ein Jahr Knast, evtl. zur Bewährung ausgesetzt. Das Gericht müßte Ihnen einen Pflichtverteidiger stellen.

Gruß vom mümmel

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Uhrendieb
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Aber das wird doch dann schon zur Bewährung ausgesetzt, oder??

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Bewährungshelfer
Status:
Lehrling
(1938 Beiträge, 362x hilfreich)

Die Strafe kann zur Bewährung ausgesetzt werden, wenn sie nicht höher als 2 Jahre ist. Die Mindeststrafe beträgt, wie muemmel schon schrieb, 1 Jahr. Ob eine Bewährung in Betracht kommt (was ja auch unter 2 Jahren nicht selbstverständlich ist) kommt auf die Umstände der Tat und des Täters an. Näheres wird Ihnen hier vermutlich ihr Rechtsanwalt nach einer Akteneinsicht sagen können.

-----------------
"Gruß
Jens Wilke
Bewährungshelfer"

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32669 Beiträge, 17204x hilfreich)

Hi,

Sprüche wie "Gelegenheit macht Diebe" erhöhen die Chancen auf eine zur Bewährung ausgesetzte Strafe jedenfalls nicht. Das Gericht muß nämlich davon ausgehen, daß Sie die günstige Gelegenheit nächstes mal NICHT nutzen - ansonsten gibt es auch keine Bewährung.

Gruß vom mümmel

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.283 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen