Ratenzahlung bei § 153a StPO

31. März 2009 Thema abonnieren
 Von 
Hannah83
Status:
Beginner
(67 Beiträge, 19x hilfreich)
Ratenzahlung bei § 153a StPO

Nachdem ich glücklich an ne Einstellung gekommen bin:

Wie schreibe ich denn den Brief, mit dem ich bitte, mir ne Ratenzalung für die Geldauflage einzuräumen. Ich kann mein monatsgehalt ja nicht komplet an die Hilfsorganisation schicken, dann brauch ich ja hartz IV :(

LG von der Hannah

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33131 Beiträge, 17349x hilfreich)

Hi,

wo ist das Problem? § 153a sieht eine 6-monatige Frist vor. Schlagen Sie der StA einfach einen entsprechenden Ratenzahlungsplan vor: "Da mein Gehalt nur xxx Euro pro Monat beträgt, schlage ich folgende Ratenzahlungen vor:..." Es darf halt nur nicht länger dauern. Es ist zwar eine Nachfrist von 3 Monaten vorgesehen, aber die sollte man bei besonderen Zahlungsproblemen in Anspruch nehmen.

Gruß vom mümmel

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.137 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen