Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

Ratenzahlung einer Geldstrafe

 Von 
72074
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Ratenzahlung einer Geldstrafe

Hallo!

Es kann ja sein, das eine Geldstrafe vom Verurteilten nicht in einer Rate bezahlt werden kann. Gibt es Gesetze bzw. Richtlinien in welchem Zeitraum eine Geldstrafe bezahlt werden kann? Bsp: 750,-- Euro Strafe. Rückzahlung in 15 Raten denkbar?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geldstrafe bezahlt 15


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26537 Beiträge, 7586x hilfreich)

Das kommt immer auf die konkrete Einkommenssituation des Verurteilten an. Faustregel ist, dass die Strafe spätestens(!) innerhalb von zwei Jahren vollstreckt sein soll. Bei 750 € müsste man also schon 30 € pro Monat anlegen. Das ist im Regelfall auch einem ALG II Bezieher zuzumuten. Die Vollstreckung einer Strafe, auch einer Geldstrafe, soll weh tun. Man soll sie nicht bequem abzahlen können, wie die Waschmaschine vom Otto-Versand.

Letztendlich legt der Rechtspfleger bei der Staatsanwaltschaft die Ratenhöhe anhand der konkreten Einkommenssituation fest, nachdem man den entsprechenden Antrag gestellt hat und alle notwendigen Unterlagen beigebracht hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26663 Beiträge, 14615x hilfreich)

Bsp: 750,-- Euro Strafe. Rückzahlung in 15 Raten denkbar? Bei entsprechender Armut, also Alg 2 und knapp darüber, dürfte das kein Problem sein.

-- Editiert von muemmel am 23.05.2019 15:25

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26537 Beiträge, 7586x hilfreich)

Also bei unserer StA hier würde das nichts werden, wenn es nicht weitere unvermeidliche Raten ausser der Reihe (also nicht z.B. lfd. Strom) gibt, die vom ALG II bestritten werden müssen. Unter 25,00 ginge - dann- hier nix.

-- Editiert von !!Streetworker!! am 23.05.2019 16:37

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26663 Beiträge, 14615x hilfreich)

Unter 25,00 ginge - dann- hier nix. Haben Dich die mathematischen Kenntnisse verlassen? Der TE möchte 750 Euro in 15 Raten zahlen: Das macht 50 Euro pro Rate

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26537 Beiträge, 7586x hilfreich)

Zitat:
Haben Dich die mathematischen Kenntnisse verlassen?

Nee, aber ich brauche offensichtlich eine Brille. :devil:

Ich hatte gelesen, dass er Raten à 15 € bezahlen will, was dann gute 4 Jahre dauern würde.

15 Raten à 50 Euro sind natürlich kein Problem bei geringem Einkommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.358 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.