Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.703
Registrierte
Nutzer

Schaden an Pferd, Versicherungsbetrug.

 Von 
fb482676-76
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schaden an Pferd, Versicherungsbetrug.

Vor ca. einem Monat hatte das Pferd einer Bekannten von meiner Freundin eine Bisswunde am Rücken, mit besagtem Pferd standen 5 weitere Pferde auf der Wiese. Es war unklar welches Pferd den Schaden verursacht hat. Meine Freundin hat aus gutem Willen den Schaden bzw. Die Kosten der Behandlung ihrer Versicherung gemeldet. Die Versicherung hat zu unserem Erstaunen von 7000€ immerhin 4000€ übernommen. Jetzt drängt die Bekannte meiner Freundin darauf das sie die 3000€ noch bezahlen soll. Uns wurde bereits mit Anwalt gedroht. Wir sind am Verzweifeln und wissen nicht ob wir nun die ganze Sache aufdecken sollen und zur Selbstanzeige greifen, oder ob wir es drauf ankommen lassen sollen. Bei Selbstanzeige mit welchen Konsequenzen müssten wir rechnen, bzw. Wie hoch sind die Chancen unserer Kontrahenten über den Anwalt etwas zu erreichen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Versicherung Hoch Freundin


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(66838 Beiträge, 31532x hilfreich)

Ich finde die Stelle mit dem Versicherungsbetrug nicht?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen