Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.075
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Sexuell belästigt

3.9.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Strafe gut
 Von 
Sandyani
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Sexuell belästigt

Hallo,
Habe eine Anzeige gegen einen Mann gemacht, der mich versucht hat am Hals zu küssen und meine Brust angefasst hat. Nun habe ich von mehreren Leuten gehört, es könne gut sein das ich nichts mehr davon höre, könne mich aber bei der Staatsanwaltschaft erkundigen, wie der Fall ausgegangen ist.
Kann es sein das dieser Mann eine Strafe, bekommt und ich nicht mal eine Entschuldigung?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Strafe gut


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26996 Beiträge, 14784x hilfreich)

Kann es sein das dieser Mann eine Strafe, bekommt und ich nicht mal eine Entschuldigung? Natürlich - man kann ihn ja schlecht zu einer Entschuldigung verurteilen.
Nun habe ich von mehreren Leuten gehört, es könne gut sein das ich nichts mehr davon höre, könne mich aber bei der Staatsanwaltschaft erkundigen, wie der Fall ausgegangen ist. So ist es: https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__406d.html

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sandyani
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Klar kann man ihn nicht zu einer Entschuldigung verurteilen
Aber irgendwie finde ich es nicht richtig das ich als geschädigte keine Entschädigung erhalte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Unparteiischer
(9263 Beiträge, 1561x hilfreich)

Zitat (von Sandyani):
das ich als geschädigte keine Entschädigung erhalte.
Er hat dich belästigt, du hast ihn angezeigt--- sicher wegen sexueller Belästigung. Hast du in der Anzeige auch Schäden benannt?
Wie und ob er dafür bestraft wird, ist nun Sache der Staatsanwaltschaft. Der Mann wird uU die Angelegenheit ganz anders darstellen.

Eine Entschädigung könntest du wohl grundsätzlich erhalten.
Wie hoch war denn der Schaden, den du erlitten hast? Das wird in Euro benannt... Schadenshöhe.
Oder anders: Wie bist du denn nun geschädigt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(27009 Beiträge, 7818x hilfreich)

Zitat:
Aber irgendwie finde ich es nicht richtig das ich als geschädigte keine Entschädigung erhalte.

Wenn du eine "Entschädigung" haben willst, musst du zivilrechtlich gegen ihn vorgehen, auf eigenes finanzielles Risiko.

Selbst im denkbar besten Fall würde aber nicht mehr als ein Betrag herausspringen, der im unteren dreistelligen Bereich liegt.

Im denkbar schlechtesten Fall bekommst du nicht nur nichts, sondern hast auch noch Anwalts- und ggf. Gerichtskosten an der Backe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
NichtHans
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Meiner Meinung nach sollte jemand auf jeden Fall eine Strafe zu spüren bekommen, wenn er eine andere Person sexuell belästigt. Diese Person sollte Angst haben solche Übergriffe weiterhin zu verüben, weil eine Strafe droht. Leider sind irgendwie die Übergänge zwischen "natürlichem Balzverhalten" und sexuellem Übergriff sehr verschwommen.

"Versuchen zu küssen" ist da so der Klassiker. Ich finde an dem Versuch eine andere Person zu küssen erstmal nichts verwerfliches. Das kommt aber auch auf den Kontext an. Wenn man zu einer wildfremden Person rennt und versucht diese zu Küssen ist das in meinen Augen eine dreiste Belästigung. Wenn man aber versucht eine Beziehung zu einer anderen Person herzustellen und fälschlicherweise denkt, die zeit für einen Kussversuch sei gekommen, finde ich das legitim, solange eine Abweisung umgehend akzeptiert wird. Wenn man Vorteile bei einer höhergestellten Person erlangen will, indem man die eigenen Reize spielen lässt und sich dann wundert, dass diese Person dann sexuell drauf anspringt, frage ich mich ob das nicht vorhersehbar war...

Ich finde es nur Schade, wenn es der geschädigten Person im Endeffekt augenscheinlich nur um die eigene Bereicherung geht. Der Gedanke sollte hier nicht sein "Geil, der hat mich angegrabbelt, vielleicht kann ich ja etwas Kohle rausschlagen!", sondern eher "Ich muss irgendetwas tun, damit ich und auch andere nicht mehr einer solchen Situation durch diese Person ausgesetzt werden!".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 185.900 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.518 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.