Sozialstunden nach Arrest

18. Juli 2007 Thema abonnieren
 Von 
r4t0n3r0
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Sozialstunden nach Arrest

Guten Tag,

ich habe ein wichtiges Anliegen! Ich habe meine Sozialstunden (100) verweigert, kriegste nen 3-wöchiges Dauerarrest und war einer der ordentligsten und freundlichsten insassen seit Jahren... Laut der zuständigen Wärter und Richterin.

Jetzt sagen mir einige ich muss noch die 100 std nachholen, wiederrum andere sagen ich muss es nicht, wurde dafür ja schon anderweitig bestraft...

Vom amtsgericht ist auch kein brief gekommen, oder ne info das ich die noch ableisten muss... nur ist jetzt ne Ladung zum Anhörungstermin bei der Richterin gekommen... in diesem schreiben werde ich "Propand" genannt... was heißt das?

Mit freundlichen Grüßen

r4t0n3r0

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9444x hilfreich)

in diesem schreiben werde ich Propand genannt

Tatsächlich? Dann sollte die Justizangestellte mal einen Rechtschreibkurs besuchen. Gemeint ist Proband

http://de.wikipedia.org/wiki/Proband

Zur Sache:

Die Stunden müssen nach wie vor geleistet werden. Ansonsten kann noch mal 1 Woche Arrest draufgelegt werden. Ich kenne zwar nicht Deine Gründe, warum Du die Arbeit verweigerst, aber Du solltest daran denken, daß es dabei um eine gemeinnützige Arbeit, also etwas für die Sozialgemeinschaft geht. Selbst wenn man sich zu unrecht verurteilt wird, ist so ein Engagement ja nicht falsch. Erst recht nicht, wenn man stattdessen im Arrest brummt.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

-- Editiert von !streetworker! am 18.07.2007 01:53:08

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30192 Beiträge, 9444x hilfreich)

Selbst wenn man sich zu unrecht verurteilt wird

soll natürl. 'verurteilt fühlt' heissen.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.122 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen