Staatsanwaltschaft Auskunft über offene Ermittlungsverfahren?

28. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
karateandi
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)
Staatsanwaltschaft Auskunft über offene Ermittlungsverfahren?

Ich habe vor einiger Zeit ein Auskunftsbegehren zur Staatsanwaltschaft geschickt weil ich wissen wollte was da über mich gespeichert ist. (1 Jugendsünde und 2 mal geschädigter)

Jetzt steht hier noch „Eintragungen über offene Ermittlungsverfahren gegen Sie, über die gemäß § 491 StPO Auskunft erteilt werden kann, liegen der Staatsanwaltschaft München nicht vor."

Was bedeutet das genau? Also wenn irgendwas gegen mich kaufen würde würde es da drin stehen? Also ist doch ermittlungstechnisch ziemlich „dämlich" der Person Auskunft darüber zu geben oder? Also gibt es Situationen wo dass dann verschwiegen wird oder MUSS das da drin stehen wenn etwas gegen eine Person läuft?

Mit freundlichen Grüßen

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1364 Beiträge, 273x hilfreich)

Zitat (von karateandi):
Also wenn irgendwas gegen mich kaufen würde würde es da drin stehen?
Nein.

Zitat (von karateandi):
Also ist doch ermittlungstechnisch ziemlich „dämlich" der Person Auskunft darüber zu geben oder?
Richtig.

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
karateandi
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)

Und wenn ich jetzt die Löschung von meinen Daten bei der Staatsanwaltschaft beantrage werden diese nur gelöscht wenn nicht irgendwas gegen mich läuft?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118781 Beiträge, 39628x hilfreich)

Zitat (von karateandi):
Also ist doch ermittlungstechnisch ziemlich „dämlich" der Person Auskunft darüber zu geben oder?
#
Richtig.
Weshalb die Auskünfte in solchen Fällen auch nicht vollständig sein müssen ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1364 Beiträge, 273x hilfreich)

Zitat (von karateandi):
Und wenn ich jetzt die Löschung von meinen Daten bei der Staatsanwaltschaft beantrage werden diese nur gelöscht wenn nicht irgendwas gegen mich läuft?
Also zunächst einmal deutet der Verweis auf den 491 StPO ja bereits darauf hin, dass hier behelfsweise dem Auskunftsbegehren i.S.d. 57 BDSG nachgekommen wurde. Man müsste jetzt auch einmal definieren, was mit "Daten bei der StA" gemeint sein soll, denn Daten aus Strafverfahren liegen in zahlreichen Datenbanken ab, über die nicht durchweg StAen die Hoheit haben. Sofern ich die Frage aber soweit richtig verstehe, möchte man all seine personenbezogenen Daten (aus sämtlichen Beständen) löschen lassen, daraufhin eine erneute Anfrage stellen, um mittelbar feststellen zu können, ob ein Strafverfahren gg. einen betrieben wird? Falls ich das richtig verstanden habe: So funktioniert es praktisch nicht.

-- Editiert von User am 28. Oktober 2023 23:35

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Dirrly
Status:
Student
(2016 Beiträge, 530x hilfreich)

Zitat (von karateandi):
Und wenn ich jetzt die Löschung von meinen Daten bei der Staatsanwaltschaft beantrage


Ich bezweifle, dass man einen Anspruch auf Löschung hat.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.349 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen