Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.703
Registrierte
Nutzer

Staatsanwaltschaft schreibt, ich stelle zu viele Strafanzeigen

 Von 
schwukele
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 2x hilfreich)
Staatsanwaltschaft schreibt, ich stelle zu viele Strafanzeigen

Hallo,

ich habe neulich einen Einstellungsbescheid erhalten, weil eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung eingestellt wurde. Am Ende des Schreibens schrieb die erste Staatsanwältin, dass ich, im Gegensatz zum Beschuldigten, bei der Staatsanwaltschaft in den vergangenen 6 Jahren mit 9 Strafanzeigen aufgefallen bin. Dies stellt nach Ansicht der Staatsanwältin "zumindest eine ungewöhnliche Häufig" von Vorgängen dar, in die ich als Anzeigender oder Zeuge involviert bin.

Was tun? Sie schreibt ja indirekt, dass sie meine Aussagen für nicht glaubwürdig hält. Was kann ich aber dafür, dass ich ein großes Rechtsempfinden habe und Straftaten lieber anzeige, statt Selbstjustiz auszuüben? Im Übrigen gab es in zwei Verfahren rechtskräftige Verurteilungen durch das Amtsgericht, so unglaubwürdig kann ich also doch nicht sein.

Werden solche Einträge bei der Staatsanwaltschaft nicht irgendwann gelöscht?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anzeige Staatsanwaltschaft werden


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(25475 Beiträge, 7037x hilfreich)

Zitat:
Sie schreibt ja indirekt, dass sie meine Aussagen für nicht glaubwürdig hält.

Nö, sie schreibt indirekt, dass die Anzeigen -offenbar meist- so wenig Substanz enthalten, dass eh nichts anderes als eine Einstellung übrig bleibt.

Zitat:
Was kann ich aber dafür, dass ...

Hmmm, ... nix ?!

Zitat:
....so unglaubwürdig kann ich also doch nicht sein.

Um Unglaubwürdigkeit geht es wie gesagt auch nicht. Wenn das so wäre, hätten Sie sich sicherlich schon mal ein Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat oder falscher Verdächtigung eingefangen.

Zitat:
Werden solche Einträge bei der Staatsanwaltschaft nicht irgendwann gelöscht?

Wenn ständig Neues dazu kommt ... nö. Abgesehen davon stehen solche Sachen auch im Vorgangsbearbeitungssystem der Polizei für ... ohne jetzt nachgeschaut zu haben .... 10 Jahre ?!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Loni12
Status:
Schüler
(212 Beiträge, 75x hilfreich)

Sie sollten sich ein anderes Hobby suchen.

Außerdem sollten sie ihr Rechtsempfinden überprüfen, passt offenbar nicht zu den tatsächlichen Gegebenheiten.

Zitat:

Straftaten lieber anzeige, statt Selbstjustiz auszuüben?

Selbstjustiz? Dann landen halt sie auf der Anklagebank..... und wenn es dann dumm läuft sind sie evtl. noch ihren Führerschein los.
Nachvollziehbar ist ihr Verhalten wirklich nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Praktikant
(694 Beiträge, 181x hilfreich)

Es wurde Ihnen schon einige Male in diesem Forum der Ratschlag gegeben, sich ein anderes Hobby zu suchen als andere Menschen in nahezu allen Fällen grundlos zu verdächtigen und die Staatsanwaltschaft mit unnützen Dingen zu beschäftigen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fb367463-2
Status:
Junior-Partner
(5614 Beiträge, 2521x hilfreich)

Zitat (von schwukele ):
schrieb die erste Staatsanwältin, dass ich, im Gegensatz zum Beschuldigten, bei der Staatsanwaltschaft in den vergangenen 6 Jahren mit 9 Strafanzeigen aufgefallen bin. Dies stellt nach Ansicht der Staatsanwältin "zumindest eine ungewöhnliche Häufig" von Vorgängen dar, in die ich als Anzeigender oder Zeuge involviert bin.

Wundert hier niemanden.
Zitat (von schwukele ):
Was tun?

Vielleicht - bis sich was anderes gefunden hat - erst mal wieder auf die Feldzüge "Dating Plattform" oder "Bank" aufspringen. Die fahren regelmäßig ;) .

Alternativ würden sich noch Online-Casinos und Veganer anbieten.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
schwukele
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 2x hilfreich)

Es ist ja nicht so, dass ich Ärger suche. Der Ärger sucht leider immer wieder mich auf.

Aber ist es richtig, dass andere Staatsanwaltschaften über meine Anzeigen keine Kenntnis haben dürften? Die Staatsanwältin schrieb nämlich explizit, dass ich bei der Staatsanwaltschaft Hamburg mit 9 Strafanzeigen aufgefallen bin.

Da es in der Justiz de facto keinerlei Digitalisierung gibt, gehe ich davon aus, dass ich in einem anderen Bundesland bei null beginnen kann?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(27515 Beiträge, 11534x hilfreich)

Mit Strafanzeigen oder mit was?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Loni12
Status:
Schüler
(212 Beiträge, 75x hilfreich)

Verschonen sie bitte andere Bundesländer damit! Ein kleiner Tipp, ziehen sie Bayern und BW nicht im Betracht, da ist man nicht so nachsichtig wie in nördlichen Bundesländern.

Wollen sie nur umziehen, um ihr Hobby weiter betreiben zu können?

Zitat:

Der Ärger sucht leider immer wieder mich auf.

Nein, der sucht sie nicht auf, denn wollen sie, durch ihre sicher überzogenen Anzeigen und irgendwann sitzen sie auf der Anklagebank.

Es wurden bereits Hobbys genannt, vielleicht wäre wandern oder Radfahren etwas, macht den Kopf frei und müde und sie verlieren vielleicht ihre Lust andere anzuzeigen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Spejbl
Status:
Schüler
(490 Beiträge, 59x hilfreich)

Es kommt natürlich auch auf das "Aufwand- Nutzenverhältnis" an. Auch der Staat muß wirtschaftlich denken und kalkulieren.

Möglicherweise kann bei Überschreiten von gewissen Schwellenwerten an Strafanzeigen nicht nur mal von einer Einstellung der Verfahren ausgegangen werden. Vielleicht erbarmt sich mal jemand und stellt dir, sagen wir mal, eine Rechnung über die erbrachten Leistungen.

Das könnte mal dann passieren, wenn jemand von Mißbrauch ausgeht.

Zitat (von Loni12):

irgendwann sitzen sie auf der Anklagebank. ... Es wurden bereits Hobbys genannt,

Eben.

Signatur:Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6167 Beiträge, 3104x hilfreich)

Ist es das Ziel der nächste Horst-Werner Nilges zu werden?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen