Stromdiebstahl,Anzeige erstatten ???

22. August 2008 Thema abonnieren
 Von 
peal13
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 10x hilfreich)
Stromdiebstahl,Anzeige erstatten ???

Hallo,
habe meine Stromabrechnung bekommen und es hat mich fast der Schlag getroffen:
über 3000 Euro.
Zur Erklärung:
Ich hatte Anfang 2007 eine Wirtschaft angemietet mit dazugehöriger Wohnung.
Habe dann regelmäßig bis September 2007 meinen Stromabschlag bezahlt und dann die Wirtschaft wegen einem großen Leitungsschaden geschlossen. Die Wirtschaft war also außer Betrieb. Nach einem riesen großen Streit mit dem Verpächter, der auch vor Gericht geregelt wurde, habe ich die Wirtschaft auch zum Mai 08 geräumt. Nun kam die Stromabrechnung der Wirtschaft. Ich soll nach Ablesung etwas über 3000 Euro nachzahlen, trotz, dass ich bis zur Schließung regelmäßig Abschläge bezahlt hatte. Ich vermute, da alle Stromzähler im Keller sind, und das Objekt ziemlich alt und alles so Marke Eigenbau ist, der Vermieter den Strom angezapft hatte. Ich habe daraufhin den Stromanbieter angerufen. Dort hieß es ich bin in der Beweißpflicht. Nun das nächste Problem. Die Wirtschaft ist neu vermietet. Da unten brennt den ganzen Tag das Licht. Und sämtliche Geräte laufen, obwohl niemand groß da ist.
Mein Verdacht ist nun, dass der Strom der Wirtschaft auf den Zähler meiner Wohnung, in der ich ja immer noch wohnen muss läuft. Allerdings, kann ich das nicht nachprüfen, da wie gesagt die Stromzähler alle im Keller sind, und ich den Vermieter anrufen müsste um einen Termin zum ablesen zu vereinbaren. Bis dieser Termin dann stattfindet, könnte er bzw. der neue Pächter schnell die Kabel wieder abklemmen. Ich kann ihn ja nicht überraschen, da wir einen Termin vereinbaren müssten. Außerdem ist das Verhältnis zu Vermieter miserabel. (Werde auch im nächsten Monat aus der Wohnung ausziehen).
Wenn ich nun auf meinen Verdacht, eine Anzeige bei der Polizei mache, und hinterher erweißt sich, das der Strom in meiner Wohnung nicht angezapft wurde, was entstehen dann für Folgen für mich für eine ungerechtfertigte Strafanzeige???
Vielen Dank für eine Antwort.
peal13

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1156x hilfreich)

Sie haben das Recht, in Verdachtsfällen Strafanzeigen zu erstatten.

Sie dürfen aber keine andere Person WIDER BESSEREN WISSENS anzeigen (§ 164 StGB ) bzw. WIDER BESSEREN WISSENS eine Straftat vortäuschen (§ 145d StGB ).

Niemand - der sich einigermaßen vernünftig verhält - soll davor Angst haben, sich selbst strafbar zu machen, nur weil sich der Veracht im Nachhinein als unbegründet herausstellen könnte.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dr. Eschflegel
Status:
Lehrling
(1062 Beiträge, 317x hilfreich)

Man könnte doch das örtliche Stromunternehmen informieren. Die wären bestimmt brennend daran interessiert, ob da alles mit rechten Dingen zugeht und ihre Anlagen und Zähler schnellstens untersuchen. Die Zähler gehören ja nicht dem Vermieter. Wenn an diesen manipuliert wurde, läßt sich das bestimmt feststellen. Und so einfach Kabel an- und abklemmen geht nicht. Die haben da auch ihre Spezialisten, die wissen, wo sie suchen müssen.

Vom Ergebnis abhängig wird das Energieunternehmen dann bestimmt auch selbst Anzeige erstatten bzw. man könnte dies dann eben selbst untermauern.

-----------------
"Kanzlei Dr. Eschflegel/Dr. O. Hung/Dr. Uckbogen, Söhne und Schwiegertöchter ( mitnichten Neffen)"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.173 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen