Täuschung im Chat

26. August 2007 Thema abonnieren
 Von 
FPS
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)
Täuschung im Chat

Hallo,

folgende Situation: Jemand macht in seinem Profil (innerhalb eines kostenlosen Chats) falsche Angaben über seine Person, hauptsächlich, indem er das falsche Geschlecht angibt. Ein Chatlotse sieht dies und droht mit "gerichtlichen" Schritten. Frage dazu: Ist das dann ernst zu nehmen, gibt es tatsächlich ein Gesetz, das so etwas unter Strafe stellt?

FPS

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
FPS
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Und nochwas: Danach gefragt, welche Straftat man denn begangen habe, sagt der Admin "Identitätstäuschung". Fiele es also unter Urkundenfälschung oder Fälschung beweiserheblicher Daten, wenn man bei der Registrierung im Chat ein falsches Geschlecht angibt? Selbst wenn man im Registrierungsformular für den Chat nicht einmal seinen richtigen Namen und Wohnort angeben muss?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1712x hilfreich)

Doppelpost.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
FPS
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Sorry, gerade gesehen, dass es nicht erlaubt ist. @Admin: Wenns keine Umstände macht, am besten diesen Thread löschen...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Chronoton
Status:
Praktikant
(896 Beiträge, 78x hilfreich)

quote:
indem er das falsche Geschlecht angibt. Ein Chatlotse sieht dies und droht mit gerichtlichen Schritten.

;) ich sehe schon alle transvestiten hinter schwedischen gardinen. ;)
strafechtlich ist das völlig problemlos. das schlimmst was dir blühen kann, wäre die verbannung aus dem chat.

mfg
chronoton

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
FPS
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

@Chronoton

Schau mal in den gleichlautenden Thread im Internetrecht-Forum... da wurde etwas diskutiert dazu. Sag mal deine Meinung dazu, will soviele Ansichten wie möglich hören. ;)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.299 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen