Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

Tatbestand Bedrohung erfüllt?

 Von 
guest-12314.02.2018 14:32:46
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Tatbestand Bedrohung erfüllt?

Guten Tag
Ein Handwerker der vermutlich schwarz Arbeitet( er hat uns nach wie vor keine Quittung ausgestellt, noch Die AB nachgereicht.)

Haben seine Arbeit kritisiert und gesagt das er nicht weiterarbeiten soll da seine Arbeitsleistung mangelhaft ist. Worauf er einen Cholerischen Anfall bekommen hat. Und mir jetzt per sms Gedroht hat. Ich hatte ihm geschrieben das ich bis Montag eine Reaktion von ihm haben möchte. Nacharbeiten(neu) oder Anzahlung zurück.

SMS Wortlaut: Wenn sie morgen meinen sie müssten gegen uns Kreuzritter spielen . Und gegen uns einen Krieg zu führen! Sollte ihnen bewußt sein ! Das wir darauf mit unseren Mitteln Antworten werden. Zur Info bei einem Krieg gibt es dann immer auf beiden Seiten Verletzte! Entweder heißt es Zuhause im Glück oder sie machen einen Krieg auf. Wie Sie möchten.


Ich fühle mich und mein Heim ( Familie ) bedroht. Wie sollte ich darauf reagieren? Soll ich Ihn Anzeigen wegen Bedrohung und auch verdacht auf Schwarzarbeit? Wir haben ihn durch eine Ebay Anzeige bekommen ..Fliesenleger Profi mit 30 Jahren Erfahrung hat noch kurzfristig Termine frei...

Bin dankbar für sachdienliche Hinweise.

Beste Grüße
saint123

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Verdacht Bedrohung SMS anzeigen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(10520 Beiträge, 7477x hilfreich)

Zitat:
Tatbestand Bedrohung erfüllt?

Nein. Zu unkonkret. (Dass mit einem Angriffskrieg im Sinne der UN-Charta gegroht wird, ist ja offensichtlich methaphorisch gemeint.)

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#3
 Von 
Louis Cypher
Status:
Schüler
(429 Beiträge, 152x hilfreich)

Na ja, kommt drauf an. Ich hatte neulich so ein Erlebnis mit einem Reparaturunternehmen.
Es wird ein Auftrag erteilt, die Leistung wird erbracht und der vereinbarte Preis wird gezahlt.
Allerdings sollte die Rechnung per Mail kommen und die lies auf sich warten. Entsprechend Mailverkehr war vorhanden.
Wie sich dann herausgestellt hat, wollte das Unternehmen das wohl ohne Rechnung, also schwarz, machen.
Nur durch Penetranz (die Rechnung brauchte ich für die Versicherung) ist das aufgefallen. Ich hatte also gar nicht vor, das Geschäft ohne Rechnung abzuwickeln.

Und wenn ich einen Handwerker für arbeiten am Haus beauftrage, bekomme ich die Rechnung ja auch erst später per Post.
Die Leistung wird zeitnah vor Ort erbracht. Das ist ja auch keine Schwarzarbeit.
Das ist allgemeine Lebenswirklichkeit.

Und wenn keine anderen Tatsachen vorliegen, kann man nicht immer automatisch von einem unlauteren Geschehen ausgehen.
Und wer sollte den TE auch anzeigen? Der Handwerker sicher nicht. Und aus Sicht der Gesetze ist die Beauftragung bisher auch völlig rechtskonform verlaufen.

Daher wäre mein Tipp, den Handwerker schriftlich (per Einschreiben und nicht per SMS oder WhatsApp) in Verzug setzen. Also Nachbesserung oder Geld zurück.
Und auf Drohungen würde ich mit einer Anzeige reagieren. Auch wenn die Staatsanwaltschaft da möglicherweise noch keinen Handlungsbedarf sieht. Vielleicht sieht das die Polizei. Eine Gefährderansprache verdeutlicht dem Beteiligten, dass er sich im Fokus der Ordnungshüter und auch hart an der Grenze zu Strafbarkeit befindet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.353 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.