Tilgungsfrist schwerer Diebstahl und Betrug

15. Januar 2021 Thema abonnieren
 Von 
Luis1234
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Tilgungsfrist schwerer Diebstahl und Betrug

Guten Tag,
ich wurde mit Beschluss vom 24.4.2020 zu einer Freiheitsstrafe von 7 Monaten auf Bewährung und einer Bewährungszeit von 2 Jahren belegt (4 Fälle von schwerem Diebstahl & 2 Fälle von Betrug).

Wie lautet die Tilgungsfrist für Führungszeugnis und Bundeszentralregister?
Wann bin ich laut polizeilichen Führungszeugnis wieder straffrei?

Ist eine vorzeitig Löschung möglich?
Die Tat ereignete sich bereits im 06/2019. Mein Gedanke war nun, dass wenn ich direkt verurteilt worden wäre der Tilgungszeitpunkt bereits einige Monate früher erreicht. Relevant wäre das für die Ausrichtung meiner beruflichen Karriere.

Mit freundlichen Grüßen.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Zitat (von Luis1234):
ich wurde mit Beschluss vom 24.4.2020 zu einer Freiheitsstrafe von 7 Monaten auf Bewährung und einer Bewährungszeit von 2 Jahren belegt (4 Fälle von schwerem Diebstahl & 2 Fälle von Betrug).


Mit Beschluss garantiert nicht. Entweder mit Urteil oder mit Strafbefehl.

Zitat (von Luis1234):
Wie lautet die Tilgungsfrist für Führungszeugnis und Bundeszentralregister?


1. 3 Jahre
2. 10 Jahre

Zitat (von Luis1234):
Wann bin ich laut polizeilichen Führungszeugnis wieder straffrei?


Kannst Du Dir anhand der Fristen ja ausrechnen. Klappt natürlich nur, wenn nix neues dazu kommt, die Bewährungszeit nicht verlängert und die Bewährung nicht widerrufen wird.

Zitat (von Luis1234):
Ist eine vorzeitig Löschung möglich?


Realistisch nein. Im BZR gleich gar nicht.

Zitat (von Luis1234):
Mein Gedanke war nun, dass wenn ich direkt verurteilt worden wäre der Tilgungszeitpunkt bereits einige Monate früher erreicht.


Darauf kommt es aber nicht an. Die Frist läuft ab Urteilszeitpunkt, nicht ab Tatzeitpunkt.
Was auch logisch ist, da sonst Urteile für Taten, die erst lange nach Begehung aufgedeckt werden, komplett außen vor blieben.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Luis1234
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Okay, das heißt ich kann davon ausgehen, dass ab 24.4.2023 in meinem polizeilichen Führungszeugnis wieder "keine Eintragung" steht?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Ja, vorausgesetzt, die Bewährung wird nicht widerrufen oder verlängert und es kommt nichts neues dazu.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.972 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen